Synthetische Evolution - Unterschied

2 Antworten

Also die theorie von darwin ist ja der grundbaustein von der synthetischen theorie. Darwin wusste eben einfach nicht genau wie in dem fall die genetik eine rolle spielt. Wenn du ein beispiel hast von darwin kannst du ja ganz einfach die syynthetische theorie ebenfalls darauf beziehen indem du ganz einfach diese genetischen aspekte hinzunimmst :) Wenn du noch fragen hast frag ruhig bin grad in abitur vorbereitungen für das thema xD!

Oha Bio-Abi, das hätte ich auch fast genommen :D :)

Das heißt es passt jedes Beispiel insofern man die Genetik oder die Faktoren wie Ort dazunimmt?

0

naja wie meinst du das mit ort :D also darwins theorie besagt ja dass jeder eine variabilität besitzt die dazu führt dass man eventuell besser an bestimmte gegebenheiiten angepasst ist. "kampf ums dasein" ist dann der fall. diejenigen die besser an die umwelt oder generell an die gegebenheiten angepasst sind überleben. "survival of the fittest" . und diese pflanzen sich dann untereinander fort, sodass diese "guten gene" die für das überleben derjenigen gesorgt haben weitervererbt wird. die synthetische theorie ist einfach genau das + genetik. also genetische Evolutionsfaktoren wie zb mutationen oder rekombinationen die zur variabilität führen

0
@lea5713

Hm Ort wie die Entwicklung von verschiedenen ähnlichen Tieren (Beutemull in Australien/Maulwurf sonst, oder generell Beuteltiere) in verschiedenen Zonen. Aber das gehört wohl noch zu Darwin? Okay also nur Genetik, danke dir!

0

achso du meinst sowas wie allopatrische artbildung?

0

also das hat nicht direkt was mit der theorie zutun :D das ist ja ein vorgang der artbildung. die synthetische theorie ist natürlich grundlage von all dem! weil die synthetische theorie ja quasi die "richtige" ist . aber du hast ja eben gefragt ob das noch zu darwin gehört. also du kannst da keine unterschiede machen darwins theorie ist ja quasi die synthetische nur das der herr keine ahnung von genetik hatte. das ist aber auch alles genauso richtig was er sagt

0

Die synthetische Evolution hat mit Darwins Evolutionstheorie nichts zu tun. Bei letzterem gibt es kein gezieltes Verändern des Erbguts, da Mutation, Selektion, etc. eher planlos und nicht deterministisch von statten gehen. Erst der Mensch ist in der Lage, seine DNA zielgerichtet zu manipulieren. Somit entstand diese Unterkategorie der Evolution erst durch den Erfindergeist des modernen Menschen, nicht in der Natur.

Was möchtest Du wissen?