Synonym für exzentrisch: unüblich und ungewöhnlich?

5 Antworten

Ja, schon. Aber das drückt nicht annähernd das aus, was in exzentrisch noch alles steckt. Was und wer mir spontan in den Sinn kommt:

  • unkonventionell, auffällig, fällt aus dem Rahmen, extravagant und unangepasst, überspannt, von der Norm abweichend, oft überdurchschnittlich intelligent
  • hat einen oder viele Spleens, ist von einer gewissen Genialität, kann faszinierend und mitreißend sein, ist aber als Mensch sehr anstrengend, wenn man ihn dauernd ertragen muss
  • Nonkonformist, Sonderling, Paradiesvogel
  • Oscar Wilde, Louis XIV (der "Sonnenkönig"), Salvador Dalí, Klaus Kinski, R.W. Fassbinder, Woody Allen, Karl Lagerfeld

https://www.planet-wissen.de/natur/forschung/hirnforschung/pwieexzentrikerirgendwieganzanders100.html#Beruehmte_Exzentriker

'ex' heißt aus und 'zentrisch' ist in der Mitte. Da das Gewöhnliche die Mitte der Gesellschaft ist , wäre die treffendste deutsche Entsprechung demnach 'außergewöhnlich'.

Exzentrisch  ist schon mehr als unüblich

eher überspannt oder übertrieben ungewöhnlich

Der Frage nach schließe ich die technische Bedeutung aus.

"Unüblich" kommt dann nicht in Frage.

"Ungewöhnlich" wäre mir zu schwach,
"seltsam", "merkwürdig" oder sogar
"verrückt" erscheint mir passender.

"seltsam", "merkwürdig" oder sogar "verrückt" erscheint mir passender.

Das ist die Sichtweise der Gewöhnlichen.

0
@Machtnix53

Wieso das denn? Der Exzentriker weiß "für gewöhnlich" auch, dass er anders ist als die vielen anderen Menschen, dass er sich von der Masse abhebt, also ein eher seltenes Exemplar ist, welches sich so seltsam oder merkwürdig verhält, dass die anderen auf es aufmerksam werden (müssen). Exzentriker sind meistens Einzelgänger oder, je weiter sie sich aus dem Zentrum der gewöhnlichen Masse gerückt bzw. verrückt haben, zu Einzelgängern geworden, was aber keineswegs bedeuten muss, dass sie ihr Leben unbeachtet in ihrem Kämmerlein verbringen und dort vor sich hin werkeln. Nein, viele brauchen die öffentliche Aufmerksamkeit, sie kultivieren ihre Exzentrizität oft auch durch äußerliche Attribute, die sie aus der Masse herausragen lassen, bemerkenswert und einzigartig machen. - Verrücktheit ist absolut nicht nur negativ konnotiert, sondern hat oft sogar eher mit Genialität zu tun. Man muss oft einfach verrückt sein, um auf geniale Ideen zu kommen.

0

Was möchtest Du wissen?