synagoge eröffnen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Irgendwo - frag mich jetzt nicht nach der genauen Quelle - ist bestimmt, das Juden ihr Haupt in Gegenwart Gottes zu bedecken haben, das gilt besonders für die Synagoge und ähnliche Orte. In der jüdischen Tradition hat sich die Kippa als Kopfbedeckung durchgesetzt (orthodoxe Juden tragen einen Hut). Wenn nun der Bürgermeister, als Nicht-Jude, eine Kippa trägt, so geschieht das aus Respekt vor der jüdischen Religion.

Zu dieser Kappe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kippa

Es war für mich immer selbstverständlich, bei Besuch / Besichtigung eines fremden Gotteshauses nachzufragen, welche Kopfbedeckung ich tragen sollte oder müsste. Oder was noch zu beachten sei.

Die kann jeder tragen, je nach Lust und Laune. Trägt der Papst nicht auch eine? ;-)

An heiligen Orten ist es Pflicht, dass man eine Kippa trägt, egal ob Jude oder Nichtjude (Goy), wie z.B. Friedhof und Synagoge (Gebetsraum).

LotteMotte50 01.02.2015, 20:28

ich dachte das es da auch unterschiede gibt zwischen jüdischen kappen und die der katoliken

1
Stupor 02.02.2015, 10:04
@LotteMotte50

War ein wenig spassig gemeint ;-)

In der Regel besteht die (Billig-) Kippa bei den Juden aus 4 Teilen, bei den Katholiken aus 8 Teilen. Aber ich denke, die Katholiken tragen diese aus einen andern Grund als wir Juden.

0

Es wäre sehr unhöflich eine Synagoge ohne diese kleien Kappe zu betreten. Es ist egal, wer in die Synagoge geht. Jeder Mann - egal welcher Religion- sollte aus Respekt eine solche Kappe tragen. In Spanien betritt man als Frau bitte keine Kirche, ohne einen zarten Spitzenschal oder Tuch auf dem Kopf. Vielleicht ist es mal interessant sich über Google zu informieren, in welcher Kirche man welche Regeln beachtet. Einen Tempel bitte auch niemals mit Schuhen betreten!

LotteMotte50 31.01.2015, 22:03

danke ich hatte mich nur gewundert das er so eine Kappe trug jetzt weis ich warum

1

Aus Höflichkeit sollten Männer, die in die Synagoge gehen, ihren Kopf bedecken. Das kann durch einen Hut sein oder eine Mütze oder sonst wie, oder eben durch eine Kippa.

Oft gibt es beim Eingang der synagoge Kippot, und mn kann sich bedienen...

Was möchtest Du wissen?