Symptome wie Blasenentzündung laut Hausarzt aber keine?

2 Antworten

Ich würde nochmal direkt zu einem Urologen gehen. Dies wäre der Experte in dem Fall. Manchmal machen sie nichts anderes als ein Hausarzt auch, bei mir aber brachte u.a. das den Erfolg.

Wurde deine Blase auch im Ultraschall untersucht? Kann sie sich vollständigen leeren? Das "Pumpen" welches du beschreibst lässt vermuten das dem nicht so ist.

Nimmst du denn die Pille oder verwendest andere hormonelle Verhütungsmethoden? Diese können u.a. das Scheidenmileu verändern und daher ein paar deiner genannten Symptome begünstigen.

warm halten, abends Wärmflasche im Bett

Nicht immer ist Wärme der richtige Weg. Was du warm halten solltest sind vorallem deine Füße. Also auch im Sommer vorrangig Socken tragen, zumindest auf kalten Böden.

Die Blase sollte nie zu warm gehalten werden. Vorallem wenn doch mal Bakterien gefunden werden.

Globilis für die Blase

Sind reine Placebos.

Wenn weitere Tests beim Frauenarzt, oder vorrangig beim Urologen nichts ergeben sollte u.U. eine Blasenspiegelung angeordnet werden.

Ich liste dir zum Abschluss noch ein paar Tipps auf:

  • Kürbiskerne essen
  • Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden
  • Füße warmhalten! Laufe nur noch mit Socken umher - immer! Trage auch nachts Socken! Das ist unheimlich wichtig. Am besten du besorgst dir gleich mal ein paar warme Kuschelsocken.
  • Blase nicht zu warm halten - Bakterien vermehren sich sonst super. Also niemals auf die Wärmflasche setzen o.ä.
  • D-Mannose Pulver (D-Mannose ist eine Zuckerart, die mit Glucose verwandt ist, aber im Körper kaum verstoffwechselt wird. D-Mannose wird stattdessen mit dem Urin ausgeschieden. Auf ihrem Weg durch die Blase bindet die D-Mannose jene Bakterien an sich, die Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen verursachen. Die lästigen Bakterien verschwinden jetzt – gebunden an die D-Mannose – mit dem Urin in der Toilette.) 1x tägl. vermischt mit Wasser trinken - Bei Blasenentzündungen nach dem GV: ca 1 Std. vor dem Sex trinken
  • Pille absetzen! Sie begünstigt Harnwegsinfekte - hierzu findest du viele Informationen im Netz. (s. auch Packungsbeilage unter Nebenwirkungen)
  • Die Blase immer rechzeitig leeren - wenn nötig hilft Wecker stellen (manche "vergessen" es schlichtweg auf Toilette zu gehen und lassen die Blase zu voll werden)
  • Auf Toilette nicht pressen oder drücken - lass dir Zeit
  • Nach dem Sex sofort (spätestens aber innerhalb 15 Minuten) auf Toilette gehen und die Bakterien kräftig ausspülen (es sollte nicht nur tröpfeln) deshalb Sex mit leerer Blase vermeiden- Sex mit Kondom verhindert (meist) keine Blasenentzündung
  • Bei wiederkehrender Blasenentzündung empfiehlt sich das Überprüfen der Harnröhre - diese kann mit der Zeit z.B. verengt sein.

Ebenso solltest du alles tun um deine Scheide und deinen Intimbereich generell gesund zu halten. So verhinderst du nicht nur einen Scheidenpilz sondern auch eine Blasenentzündung.

  • Der Erhalt des natürlichen ph-Wertes ist natürlich das A&O. Idealerweise liegt der pH-Wert der vaginalen Schleimhaut im sauren Bereich zwischen 3 und 4 (od. 4 - 4,5). Milchsäure stabilisiert den pH-Wert.
  • Einfach mit Wasser reinigen. Das sollte auch völlig ausreichen. Etwaige Intimwaschlotionen sind oftmals schlichweg überteuert und zudem manchmal kontraproduktiv.
  • den äußeren Intimbereich max. 1 pro Tag mit lauwarmen Wasser oder einem sanften Waschgel säubern
  • trockene Handtücher verwenden die regelmäßig (!) gewechselt werden; man kann für den Intimbereich z.B. auch Kosmetiktücher zum abtrocknen nehmen immerhin schmeißt man diese ja gleich weg und verwendet sie nicht immer wieder aufs Neue
  • seperaten Waschlappen & Handtuch für den Intimbereich verwenden
  • Bzgl. der Waschlappen: Waschlappen zur Intimpflege nur 1x gebrauchen - wenn überhaupt - Krankheitserreger sammeln sich häufig hier an. Besser und einfacher wäre es aber schlichtweg ohne Waschlappen zu säubern.
  • tägliches Wechseln der Unterwäsche
  • Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)
  • Auf String-Tangas verzichten!
  • enge Kleidung vermeiden
  • Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)
  • hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)
  • Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)
  • Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.
  • nasse Badesachen sofort wechseln!
  • Vaginalmilchsäurezäpfchen immer mal wieder (auch vorbeugend!) verwenden
  • Mir wurde von meiner Frauenärztin Deumavan Intimsalbe empfohlen (ohne Lavendel!) - sie schützt meine empfindliche Haut im Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen. Durch kleine Risse in der Haut können sich Bakterien nämlich gut festsetzen. Diesem kann man durch die Salbe gut vorbeugen. Salbe immer vor und nach Reizung, Beanspruchung auftragen (Sex, Rasur,...); bei der Verwendung von Kondomen ist von Deumavan abzuraten.
  • Während der Periode: auf luftdichte oder kunststoffbeschichtete Slipeinlagen und Binden verzichten. Am besten atmungsaktive Binden und nach Möglichkeit Produkte mit natürlich gebleichtem Zellstoff verwenden
  • Tampons können die Scheiden-Schleimhaut verletzen und daher zu einer Pilzinfektion führen. Am besten also o.g. Tipp beherzigen oder sich einmal mit dem Thema "Menstruationstassen" auseinandersetzen.
  • Ein Bidet kann für die Intim-Hygiene sehr nützlich sein und die Scheide vor Bakterien und Pilzen und damit letztlich vor Scheidenpilz schützen

Alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

WoW vielen Dank für diese umfangreiche Antwort! Werde mir davon viel zu herzen nehmen. 

1

Hallo.
Wenn du bei deiner Frauenärztin bist, bitte Sie darum, das Sie eine Blasen-Spiegelung und einen Harnröhren- und Vaginalabstrich bei dir durchführt.

Das kann auch sein, das Bakterien woanders sitzen, die man nicht unbedingt durch eine Urinprobe findet.

Wenn dies auch negativ ausfällt, ambesten auch die Nieren untersuchen lassen. Da es keine Seltenheit ist, das es auf die Nieren rüberspringt.
Und eine Ultraschall-Untersuchung, um zu schauen ob man darauf etwas erkennen kann.

Ich wünsche dir alles Gute & gute Besserung!

Urinstrahl anhalten brennt höllisch aber NICHT Wasser lassen. Hilfe :(

Hallo Leute,

Ich hab folgendes Problem. Damit wir uns vorweg nicht missverstehen. Immer wenn ich auf Toilette muss und meinen Urinstrahl anhalte brennt das wie Sau in der Blase und in der Hahnröhre ABER das Pipi machen brennt überhaupt nicht. NUR DIESE ANHALTE BEWEGUNG BRENNT. Ich habe schon einen Urologen Marathon hinter mir und keiner konnte mir helfen. Ich hab folgendes hinter mir

Urinkultur angelegt, Ejakulatkultur, Urintest, Ultraschall auf Blase und Penis, CPR Wert im Blut, Hahnröhrenabstrich,Prostata Check, Doxycyclin Antibiotika, Nieren Blasentee, Granatapfel Kur

Es wurde nichts gefunden. Nun frage ich mich was das ist und warum das seit Jahren so höllisch brennt. Ich bin 25 rauche und trinke nicht. Kann das all die Jahre psychische Stress sein? Meines Erachtens geht es mir psychisch blendend also kann das auch nicht daran liegen. Bin langsam echt verzweifelt. Der Grund wieso ich keine Blasenspiegelung mache ist der weil ich denke alles was man bei einer Spiegelung in Erfahrung bringt kann man auch dur einen Urintest oder Entzündungen in den Blutwerten die ich ja hinter mir habe. Ich hab auch mal richtig viel getrunken sodass mein Urin schon wie Wasser war aber auch da brennt das PIPI ANHALTEN

Hat jemand hier eine Idee oder hat das gleiche durchgemacht?? Freue mich über jede Antwort

...zur Frage

Blasenentzündung, was kann man noch machen, nehmen?

Hallo, ihr lieben! Ich hab da mal ne Frage, Undzwar plagen mich seit ner Woche Unterleibschmerzen. Montag war ich zum Arzt, Blut - in Ordnung, Urin - in Ordnung. Überweisung zum Gynäkologen bekommen. Dort musste ich nochmal eine Urinprobe abgeben und es kam raus, dass ich eine Blasenentzündung habe, wohl auch schon seit längerem, diese nur nicht erkannt habe, da ich keine schmerzen beim Wasserlassen habe. Komisch, dass mein Hausarzt nichts gesagt hat, Naja das nur nebenbei. Gynäkologische Untersuchung war auch in Ordnung, ich habe Monuril ( Einmal-Granulat-Antibiotikum) bekommen, was auch sonst immer fix geholfen hat. Diesesmal aber nicht, Unterleibschmerzen sind immer noch da, bin fleißig am cranberry saft trinken und cranberola kapseln nehmen, aber irgendwie werde ich nicht richtig fit, Hab nun auch noch Schüttelfrost, aber kein Fieber. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll, möchte auch nicht immer Antibiotika nehmen. Ansonsten trinke ich Viel, gehe nach dem Gv auf Toilette etc, ernähre mich ausgewogen. Hat vielleicht noch jemand einem Rat, was man machen/nehmen könnte und ähnliche Erfahrungen mit den Symptomen? LG Kim

...zur Frage

Blasenentzündung war weg und jetzt wieder da?

Also...ich hab Montagabend ein leichtes Brennen beim Wasserlassen bemerkt&mir leichte sorgen gemacht...hab dann angefangen viel brennnesseltee zu trinken und so oft wie möglich aufs klo zu gehen. Dienstag Mittag waren die Beschwerden fast verschwunden&ich hab zusätzlich angefangen aqualibra zu nehmen...ich wollte heute (mittwoch) vormittag zum arzt, aber die schmerzen waren nun schon 24 stunden weg&ich dachte mir, dass ich es wohl allein geschafft hätte...aber gerade (2h nach schließung meines arztes) war ich auf dem klo und es hat wieder abgefangen zu brennen...hilfe...ich bin psychisch am ende und will nicht zum arzt müssen, da ich große angst davor hab&nicht schon wieder antibiotika nehmen will...außerdem hat er eh bis morgen nachmittag zu. Wie lange hat bei euch die BE gedauert? (ich hab kein fieber,kein blut um urin&keine nierenschmerzen...nur die schmerzen beim wasserlassen...hilfe)

...zur Frage

Scheidepilz - Eiweiß im Urin?

Ich war heute beim Arzt da ich einen Verdacht auf einen Pilz habe - dadurch tut mir das Wasser lassen auch weh. Dort wurde fest gestellt das ich viel Eiweiß im Urin habe? Was kann das für Ursache haben?
Mache mir da direkt immer sorgen das ich schwanger sein könnte.. da ich dazu im Internet nur so etwas finde.

...zur Frage

mit 18 Blasenschwäche kann das sein?

Ich bin 18 aber hab schon seid mehreren Jahren ein Problem mit meiner Blase. Häufig verspüre ich plötzlich einen starken druck der aber auch wieder verschwindet selbst wenn ich nicht auf die Toilette geh wenn der druck dann wieder kommt hab ich kaum zeit auf Toilette zu gehen mir ist es daher schon passiert das ich in die Hose gemacht habe. manchmal wenn ich auf der Toilette war hab ich kurz nach dem urinieren das Gefühl das die blase wieder voll ist allerdings kann ich kein Urin ablassen nur wenige tropfen somit hab ich sehr oft druck und weiß nicht ob ich jetzt muss oder nicht. selten ist es auch Stress bedingt wie beim lachen oder bei großer Anstrengungen. jedes mal nach dem Geschlechtsverkehr muss ich schnell die Toilette aufsuchen sonnst entleert meine blase sich allerdings immer nur tröpfchenweise. an tagen wo ich mehr trinke als ich es eigentlich tu wie heute hab ich dauerhaft einen druck und es kommen immer wieder tröpfchenweise etwas Urin doch meine blase ist nie wirklich voll so das ich sie entleeren kann. ich hatte noch nie eine Vorerkrankung wie Blasenentzündung oder des gleichen. es ist mir sehr peinlich und ich hab mich noch nie getraut darüber zu reden ich möchte nur wissen ob ich mir sorgen machen muss und was ich tun könnte?? danke

...zur Frage

HILFE!Blasenentzündung eine Woche vor dem Abi..Was kann ich tun um schnell gesund zu werden?

Stehe eine Woche vor dem Abi und da ist eine Blasenentzündung das letzte was ich brauchen kann. Anfangs war es nur eben dieser ständige Druck auf der Blase und ich rannte alle 5 Minuten auf die Toilette für ein paar Tröpfchen. Ich habe schon gelesen viel trinken und warm halten, was ich auch getan habe in den letzten Tagen, aber es wird eher schlechter als besser. Habe mir heute Cystinolakut in der Apotheke besorgt, was mir leider auch nicht hilft. Langsam beginne ich auch einen Druck auf dem Nierenbereich zu spüren.. Was kann ich tun um schnell die Symptome loszuwerden? Fürchte mit dem dauernden Druck auf der Blase keine 6stündige Deutschklausur durchzuhalten :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?