Symptome von manischer Depresssion?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Manische-Depression wird heute als bipolare Störung bezeichnet. Kontrket:

Als eine bipolare Störung wird der Wechsel zwischen Manie bzw.
Hypomanie und Depression bezeichnet, wobei die Dauer der Depression oft
länger andauert als die Manie/Hypomanie. Menschen mit
Manien/Hypomanien verfügen über

- ein enorm gesteigertes Selbstwertbewusstsein. Dies führt dazu, dass diese Patienten/innen oft völlig sorglos mit Geld umgehen

- über einen stark gesteigerten Antrieb

- sie fangen oft irrationale Projekte an, welche komplett unrealistisch sind und haben ein massiv

- gesteigertes Sexualbedürfnis haben.

- Weitere Symptome einer Manie sind Grössenwahn,
fehlende Einsicht der Erkrankung, überdurchschnittliche kognitive
Leistungsfähigkeit, reduziertes Schlafbedürfnis, rasendes Denken (wobei
sich die betroffene Person oft in ihren Worten überschlägt) und ein
völlig unangemessenes distanzloses Verhalten.

Als bipolar I bezeichnet man eine sehr starke Ausprägung der Manie
welche über mindestens sieben Tage anhält. Als bipolar II eine eher
moderate Ausprägung, was u.a. dazu führt, dass eine bipolare Störung II
oft mit einer rezidivierenden Depression verwechselt wird. Die Manie bei
einer schwächeren Ausprägung nennt man Hypomanie. Um eine bipolare
Störung II von einem normalen Gefühlshoch abzugrenzen muss dieses „Hoch“ mindestens über zwei Wochen dauerhaft vorhanden sein.

Die Symtptome einer Depression kannst du hier nachlesen (http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/). dazu gehört auch suizidalität was deine frage betrifft.

Eine bipolare Störung ist nichts weiteres als einen Wechsel zwischen Depressionen und den hier beschriebenen Manien/Hypomanien. Ritzen ansich ist kein typisches Symptom von einer bioplaren Störung (kommt eher selten vor), eher von einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (http://www.deprohelp.com/personlichkeitsstorungen/) welche manchmal gewisse Änlichkeiten wie eine bipolare Störung aufweist.

Behandelt wird eine bipolare Störung neben Psychotherapie (http://www.deprohelp.com/formen-der-psychotherapie-2/) oft mit Medikamenten (http://www.deprohelp.com/medikamente2/), alles vonran mood-stabilizers und neuroleptika.

zum verhalten von Angehörigen findest du hier was zum verhalten bei manie (http://dgbs.de/service/dgbs-newsletter/newsletter-oktober-2013/drei-regeln) und hier etwas zum verhalten bei depressionen (http://www.deprohelp.com/verhalten-angehoriger-bei-depressionen/)

sorry, bisschen viel info auf einmal.... hoffe konnte weiterhelfen.

Rubi435 11.01.2016, 15:30

Vielen Dank, wenigstens einer der meine Frage genauso beantwortet. Vielen Dank, das hat mir sehr weitergeholfen :)

0

Bei solchen Vermutungen würde ich eher den Arzt kontaktieren als hier nachzufragen. Ich denke eine genaue Diagnose wird dir nur dieser geben können und auch wie man damit umgeht oder die Umgebung

Rubi435 11.01.2016, 15:38

Dankschön :D

aber es ging nicht um mich. Mich interessiert dieses Themengebiet nur sehr und es hilft mir auch in meinem Kurs weiter. Da ich jetzt weder in der Bücherei noch im Internet mehr dazu gefunden habe als ich eh schon hab, dachte ich, ich frag mal hier nach, ob jemand "Erfahrung" oder sowas hat..

0

Wie kommst du denn darauf das du manisch sein sollst ?

google es doch mal im einzelnen also nur 'Manie' und dann nur ' Depression'

oder google mal Bipolare Störung - so wird nämlich eine manische Depression genannt  ;)

Ritzen ist SVV -Selbstverletzendes Verhalten und hat direkt nichts mit einer Depressiven oder einer Manischen phase zutun ...

Ritzen oder anderes passt mehr zum Borderline.. andererseits meinte mein Psychiater das es viele JUGENDLICHE gibt die sowas tun und man das dann zwar ernst nehmen sollte es aber auch meist bei einer Phase im Jugendalter bleibt



Rubi435 11.01.2016, 15:36

Vielen Dank für die Antwort :)

Ich habe die Frage aus reinem Interesse gestellt, weil mich dieses Themengebiet sehr interessiert und mir für meinen Kurs weiterhilft.

Ich habe sie also nicht wegen mir gestellt :D (tut mir leid wenn das so rübergekommen ist... :(

aber vielen Dank :)

und noch eine Frage...kommt es nicht vor, dass Betroffene, also auch Erwachsene und nicht nur Jugendliche, sich als "Auswirkung" ritzen, oder selbst verletzendes Verhalten zeigen?

0
Laura15031995 11.01.2016, 16:07
@Rubi435

Das kann ich dir leider nich genau beantworten möchte auch keine unklaren halbwahrheiten schreiben die ich selbst nicht so weiß ..

Also ich weiß halt nur das das echt viele Jugendliche machen und das das quasi ne zeit lang modern war quasi und nur eine phase ist wie der musikgeschmack sich ändert .... viele jugendliche machen das einfach als mode und nicht aus anderen gründen 

0

Frage doch mal lieber hier nach: gesundheitsfrage.de

Was möchtest Du wissen?