Symptome: Migräne oder MS?

3 Antworten

mach dir keine Sorgen, klingt wie Überbelastung, so wie du die Umstände schilderst. Dein Arzt muss aber sicher gehen Wenn du eine Überweisung zu einem anderen Arzt bekommen hast, so muss vom überweisenden Arzt diese Überweisung begründet werden, dies also mit Verdacht auf MS, dann kriegst du vermutlich auch schneller einen Termin. Damit ist dich der praktische Arzt los geworden und sichert sich selbst ab. Der Neurologe untersucht dich gründlicher, als es der praktische Arzt könnte. Bei Migräne ist sowieso der Neurologe zuständig. Du könntest aber auch zum Augenarzt gehen - Sehstörungen und Kopfweh hängen häufig zusammen und zwar mit einer Sehschwäche. Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, lass dich nicht verrückt machen!

Während die Sehstörungen bei einer Migräneaura auf eine vorüber gehende, kurzzeitige Störung im Gehirn zurückzuführen ist, handelt es sich bei den MS-typischen Sehstörungen meist um eine länger andauernde Entzündung des Sehnerves.

Die Dauer der Sehstörung bei Migräne beträgt meistens nicht mehr ca. 30 – 60 Minuten.

Bei MS dauert die Sehstörung in der Regel ein paar Wochen an.

Migräneaura ohne Kopfschmerzen gibt es – das kenne ich aus eigener Erfahrung.

Unterschiede in der Art und Weise der Sehstörung:

Bei Migräne sieht man meistens flackernde, flimmernde Lichtblitze nur an einer Seite des Gesichtsfeldes.

Bei MS tritt üblicherweise ein schleierartiges Verschwommen-Sehen ausgehend von der Mitte des Gesichtsfeldes auf.

Wirkliche Gewissheit wirst du aber erst nach deinem Termin beim Neurologen erhalten. Falls es sich bei dir um Migräne handelt, kannst du in einem anderen Beitrag von mir weiter lesen:

http://www.gutefrage.net/frage/villeicht-migraene#answer32934198

Stress und zu wenig Schlaf sind übrigens typische Migräneauslöser (bei Stress häufig direkt nach der Stressphase).

So funktioniert die Pharmamaffia, Panik machen bis zum geht nicht mehr und dan abzocken.

Sehstörungen und danach Kopfschmerzen

Hallo, ich hatte gestern und heute folgendes:

Ich habe Sehstörungen, die äußern sich so, dass ich so einen "farbigen Strich" sehe, der sich bewegt (ich weiß nicht, wie ich es erklären soll :-/) und ich sehe kurz verschwommen wenn ich zum Beispiel etwas lese. Kurz darauf folgten Kopfschmerzen. Heute starke überm rechten Auge. Mir war auch gaaaaanz leicht übel. Übel war mir gestern nicht und die Kopfschmerzen waren gestern auch nicht so doll.

Ich trinke auch recht wenig, aber das könnte ja nicht mit den Sehstörungen zu tun haben die ich vor den Kopfschmerzen habe, oder?

Meine Mutter hat Migräne.

Letztes Jahr im November hatte ich wohl auch einmal einen Migräneanfall. Starke Kopfschmerzen (übern Auge) und Übelkeit. Da war ich Schwanger und dachte es könnte davon irgendwie was sein.

Hat jemand Rat? (Ich weiß, Ihr seit keine ärzte, könnt keine Ferndiagnose machen usw.) Werde auch nächste Woche wohl mal Zum Arzt..

Lieben Gruß, Janine

...zur Frage

Starkes Pulsieren im Kopf bei Belastung?

zu bücken, würden Kopfschmerzen kommen. In den Schenkeln Waden und Kniehöhlen spure ich sofort auch einen unangenehmen Druck, als hätten die Muskeln zu wenig Kraft bzw Blut/Sauerstoffzufuhr und fangen auch an unangenehm zu ziehen...Schwindel ist auch dabei und Sehstörungen wie zB schwarzes Flimmern oder farbige Blitze. Das Pulsieren spüre ich auch in den Augen und das gesamte Bild verzerrt sich auch etwas mit dem Herzschlagrhythmus. Beim Treppensteigen sind die selben Anzeichen. Was könnte das sein? Bin 22 Jahre weiblich top BMI, Nichtraucherin, ernähre mich gut, kann allerdings keinen Sport treiben wegen diesem Problem. Habe Eisenmangel wegen starker Periode. Ich habe auch manchmal Atemnot in Ruhe ohne Belastung. Also da ich kann gut Atmen ohne zu husten, aber nicht tief genug wie ich möchte, dass ich mich "satt"nach Luft fühlen kann. Da ist auch Schwindel dabei. Habe ich diese Beeinträchtigung wegen der Migräne oder könnten Herzfehler oder anderes dahinterstecken?

...zur Frage

Anzeichen für Migräne oder doch nur häufige Kopfschmerzen?

Hallo,

sind häufige Kopfschmerzen ein Anzeichen für Migräne? Obwohl ich viel trinke und auch an der frischen Luft viel bin.

Hoffe ihr könnt mir helfen und mir sagen ob es Migräne ist. :)

...zur Frage

Sehstörungen mit anschließenden Kopfschmerzen - ist das Migräne?

Hallo zusammen, vorweg, ich bin mir bewusst, dass medizinische Fragen im Netz so eine Sache sind und werde wohl auch bald einen Arzt konsultieren. Es geht mir eher um einen Austausch von Erfahrungen.

Ich bin 21 und hatte heute Morgen einen Zwischenfall. Ich war auf dem Weg zur Arbeit und konnte auf einmal die Wörter in der Zeitung nicht mehr lesen, weil sich ein heller Fleck in mein Sichtfeld geschoben hat, als hätte man zu lange in die Sonne geschaut. Es wurde schlimmer. Nach etwa einer halben Stunde zog sich ein heller, verschwommener Strich quer durch meine Sicht und ich habe angefangen zu zittern. Dann verschwanden die Sehstörungen. Nach ein paar Minuten hatte ich starke, beidseitige Kopfschmerzen im Schläfenbereich und mir war ein wenig schlecht.

Trotz Einnahme von Schmerzmitteln, dauerte das Kopfweh bis zum Nachmittag an. Das war das erste Mal, dass ich sowas erlebt habe.

War das Migräne? Kann es wieder vorkommen? Habt ihr sowas auch schon mal erlebt? Vielen Dank für eure Auskunft, Grüsse!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?