Symptome bei diesen Schilddrüsenwerten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo. 

Wie das Labor schon sagte liegen die Werte im Norm Bereich. Eigentlich machen diese Werte noch keine Symptome. Vorallem nicht in diesem Ausmaß. Wenn du trotzdem sie Schilddrüse als Möglichkeit ausschließen willst, sollte dein Arzt vielleicht mal einen Ultraschall machen. 

Wenn du wirklich eine Grippe hättest, können das noch Symptome davon sein. Trotzdem solltest du mit deinem Arzt sprechen. 

Alles Gute. 

Hallo Samtpfote,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe am 15.03.17 einen Termin zum Ultraschall, bin mal gespannt was da raus kommt. Werde das auf jeden Fall abklären lassen.

Danke

0

Hallo,

ohne Angabe der Normbereiche kann man zu den fT-Werten nichts sagen. Kannst du sie mal posten? Danke.

Gruß

Catlyn

Hallo Catlyn,

erstmal vielen Dank für die Antwort. Also hier die Normwerte:

THS: 0,37-3,65, TF3: 1,6-5,0; TF4: 0,7-1,85

Also eigentlich alle in der Norm. Eine Freundin von mir hatte allerdings einen THS Wert von 0,66 und musste schon Tabletten nehmen, mit den gleichen Normwerten aus dem gleichen Labor. Ich war auch gestern bei einer Heilpraktikerin und sie hat die starke Vermutung es könne eine Schilddrüsenentzündung sein, allerdings hätte ich hier den Antikörperwert  mir abnehmen lassen müssen. LG

0
@Leijumar

Scheinen wirklich recht unauffällig zu sein. Du schreibst, dass Deine Heilpraktikerin vermutet, dass Du eine Schilddrüsenentzündung hast - auch Hashimoto-Thyreoiditis oder Autoimmunthyreoiditis genannt. Die habe ich übrigens und ich kann dir sagen, dass man das bei mir mehr als 10 Jahre lang nicht diagnostiziert hat! Mein Verhältnis zu Ärzten hat sich nach einer so langen Odyssee natürlich entsprechend negativ entwickelt.

De Antikörperwerte sind auch manchmal nicht aussagekräftig (seronegativ). Was man sich aber unbedingt ansehen sollte mittels eines Ultraschalls die Größe und die Gewebestruktur der Schilddrüse. Wenn die Schilddrüse deutlich kleiner ist als normal (bei Frauen wäre normal 18 ml, bei Männern 25 ml) oder wenn man inhomogene oder echoarme Bereiche im Ultraschall erkennen kann, dann deutet dies auf Hashimoto hin. Wie gesagt: Man sollte schon die Antikörperwerte TPO-AK, TG-AK sowie TR-AK machen lassen, jedoch immer mit dem Wissen, dass es auch seronegative Patienten gibt.

Es bleibt Dir leider nichts anderes übrig, als einen guzten Endokrinologen zu finden, der die Untersuchungen vornimmt, und auch mehrere Meinungen einzuholen.

Viel Glück Catlyn

0

Was möchtest Du wissen?