Symbole leuchten (Öl, Motor)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Öldruck geht immer an wenn kein Öldruck vorhanden ist. Die geht nicht nach einer Weile aus, die geht erst aus wenn Öldruck da ist oder man die Zündung aus macht. Die geht also normalerweise nach einschalten der Zündung an und erst dann wieder aus wenn der Motor läuft und so Öldruck erzeugt. Geht der Motor nicht an, geht die Lampe nicht aus, so einfach! Wenn die an geht wärend der Motor läuft, dann ist das schlecht weil dann ist was kaputt und es gibt erhebliche Folgeschäden wenn der Motor weiter läuft.

Die Batterielampe zeigt an, dass die Lichtmaschine mehr STrom verbraucht als sie herstellt. Auch die ist also immer an wenn der Motor nicht läuft da die ja nur dann Strom erzeugt wenn die sich mit dem Motor mit dreht. Auch die geht erst nach dem starten aus.

Die Motorkontrollampe hingegen geht immer dann an, wenn die ABgaswerte die der Wagen selber misst nicht stimmen. Bei den meisten Autos geht die nur kurz an um anzuzeigen dass die Lampe in Ordnung ist oder bei laufendem Motor wenn der ein Problem hat die Abgase richtig einzustellen. Per GEsetz ist die drin damit Du als Fahrer sofort anhalten kannst um den nächsten Baum zu umarmen. Das die im Stand dauerhaft leuchtet kann normal sein, das entscheidet der Hersteller. Bei VW und Opel wäre das nicht normal.

Bei meinem Alfa Romeo und bei eigentlich jedem kfz. Leuchten die Symbole im Stand nur mit Zündung!! LG

Bei angestellter Zündung ist es normal,dass die Kontrolllampen leuchten.Wenn du den Motor startest müssen sie aber erlöschen.

Ja ist es, wenn du damit weiterfährst kannst du dir den ganzen Motor zerstören.

Geograph 07.12.2013, 23:26

Quatsch!

2

Das ist die Kontrolle dafür, dass die Kontrolleuchten selbst nicht kaputt sind.
Es wäre nämlich fatal, wenn die Kontrolleuchten einen Fehler anzeigen sollen, aber kaputt sind.

Was möchtest Du wissen?