Symbole für den Tod im Buddhismus

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da wirst du nicht viel finden. Es geht im Buddhismus um die Überwindung des Leidens durch Erleuchtung. Das Symbol dafür ist z. B. der Lotos. Diese Pflanze wächst in einem schlammigen See. Das Leiden, zu welchem auch das immer wiederkehrende Erlebniss des Sterbens gehört, ist durch das schlammige Wasser symbolisiert. Nun wird aber oft eben nur der Lotos dargestellt. Also praktisch die Kraft, die Ängste vor Tod und Sterben überwinden lässt. Denn darauf kommt es ja an, oder? Wozu sich weiter reinsteigern in die Angst vor dem Tod?

Von so einem Symbol im Buddhismus allgemein wüsste ich nichts. Das einzige Symbol das ich kenne das ein bisschen mit dem Tod zusammenhängt wäre der Endlosknoten. Den Tod an sich gibt es im Buddhismus nicht, da er so wie sie ihn kennen nicht existiert.

Ein Symbol für Tod nicht - aber für Vergänglichkeit fallen mir sofort Blumen auf dem Hausaltar ein. Besonders wenn sie verwelken, sollen sie den Praktizierenden daran an die Vergänglichkeit aller Dinge zu erinnern.

Was möchtest Du wissen?