Switch LAG anders konfigurieren?

2 Antworten

Wenn nur eine Leitung genutzt wird und die andere als Backup dient, spricht man nicht mehr von LAG. Dann muss die LAG-Konfiguration gelöscht werden, sodass das Spanning Tree Protocol einen der beiden Links blockiert. Fällt der genutzte Link aus, hebt das STP die Blockierung auf.

Ja ich meinte ja auch kein LAG. So isses halt aktuell... ich will aber dass er die 2. Leitung eben nur bei Bedarf nimmt.

Also einfach ohne LAG beide einstecken? ist das dann kein Loop? ^^

0
@julian014

Die Schleife sollte der Spanning Tree auflösen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Switch das Spanning Tree Protocol beherrscht.

0

Naja...inwieweit die Lastaufteilung auf beiden Links symmetrisch ist, hängt eh vom Algorithmus ab.

Spanning Tree verhindert die Bildung eines Loops. Aber mit einem Wechsel von LAG auf STP katapultierst Du dich in die Netzwerksteinzeit zurück ohne einen Mehrwert zu erhalten.

Was willst Du denn erreichen?

Fritzbox als Wlan-Repeater und LAN Switch nutzen?

Hallo zusammen,

ich habe von Primacom einen Thomson Router in gebrauch und noch eine alte Fritzbox rumliegen. Jetzt bin ich auf die Idee gekommen, die Fritzbox in meinem Arbeitszimmer zu platzieren und quasi das WLAN Signal "aufzunehmen" und 1. als Repeater zu nutzen und 2. per LAN weitergeben (also eine Art LAN Switch)

Sind die beiden Router miteinander Kompatibel? Und wenn ja, wie kann man das konfigurieren?

...zur Frage

VDSL Anschluss möglich oder nicht?

Guten Tag

Habe eine Frage an euch Telekommunikations-Experten

Bei mir in der Strasse ist laut Berechnungen auf jedem Anbieter Portal eine VDSL Leitung möglich mit einer 100 Geschwindikeit. Also bei Telekom Vodafone Netcologne u.s.w

Habe dann bei der Telekom angerufen diese haben mir gesagt das keine V-DSL Leitungen mehr frei wäre ich alternativ eine 16.000 kriegen könnte und wenn mal eine frei wird ich auf 100.000 gehen könnte.

Hatte dann ein Vertrag gemacht mit 1 und 1 mit einer 100.000 Leitung da sie mir zugesichert wurde(Fand ich zwar komisch weil es ja die gleichen Leitungen sind also (Telekom Leitungen).

Heute hat sich 1 und 1 auch gemeldet mit der Nachricht:

Hallo Silvano

ich bin jetzt unverblümt ehrlich zu dir. Aktuell hat der Netzbetreiber keine freien VDSL 100 Leitungen für deine Adresse. Selbst wenn du zum anderen Anbieter gehst, läuft alles über den gleichen Technologiepartner. Also hast du damit rein gar nichts gewonnen.

Meine Kollegen der Auftragsbearbeitung fragen immer wieder nach, wann die VDSL 100 bei dir geschaltet werden kann. Hier bleibt dir aktuell nur auf die Rückmeldungen zu warten.

Eine Alternative ist, du lässt dir einen 1&1 DSL 16 schalten und sobald mehr möglich ist, wird es umgestellt.

Viele Grüße

Admin, 1&1

Meine Hauptfrage ist eigentlich:

Stimmt das was die da sagen also würde ich auch bei keinem anderen Anbieter eine 100 Leitung bekommen zum beispiel Vodafone oder Netcologne etc...Sind das alles Technologiepartner von 1 und 1 oder wie soll ich das verstehen?

Wäre super wenn jemand unter euch wäre der sich da ein bisschen mit auskennt was DSL Anschlüsse (Leitungsmangel Portmangel etc.. angeht ,und mich aufklären könnte

Vielen Dank erstmal!

Beste Grüsse

Silvano

...zur Frage

Lassen sich zwei Powerlines gleichzeitig betreiben?

Mein Ping zum Router ist nicht der beste. Das hat mich auf eine Idee gebracht. Meine Mutter nutzt aktuell schon eine Powerline. Wenn ich mir jetzt auch eine kaufen würde, würde ihre meine behindern? Behindern die sich auch wenn wir nur eine 6Mbit Leitung haben, oder gilt das nur für 100mbit leitungen oder so. Welchen Ping würd ich mit so einer Powerline zum Router haben?

...zur Frage

Was für einen Switch (5Ports) würdet Ihr empfehlen?

Ich möchte mir einen Switch(5Ports) kaufen, welcher leise ist, jedoch keine großen Funktionen braucht, dh. ich möchte den Switch nicht groß konfigurieren sondern einfach dafür benutzen, dass ich meine jeweiligen Geräte (Computer, Laptop, Smarttv) mit einem Lan Kabel versorgen kann. Derzeit habe ich eine 50k Leitung.

Jetzt meine Frage - Was für einen Switch könntet Ihr mir da empfehlen?

...zur Frage

VLAN: Was wird nun getagged/ungetagged und was wird wem zugewiesen?

Hallo, ich habe mich im Netz etwas über das Thema VLAN/Switches eingelesen, jedoch verwirren mich die ganzen Aussagen, da man überall unterschiedliche Antworten findet.

Meine Fragen:

Wird jetzt das VLAN (die VLANs) dem Port zugewiesen oder wird der Port dem VLAN (den VLANs) zugewiesen?

Wird der Port getagged/ungetagged oder das VLAN?

Für beide Fragen findet man dauernd eine unterschiedliche Information. Einmal wird geschrieben, dass das VLAN dem Port zugewiesen wird, einmal wird geschrieben dass der Port dem VLAN zugewiesen wird etc...

Das Selbe beim Thema Tagging. Einer schreibt das VLAN wird getaggt und einer schreibt der Port wird getaggt.

Könnte mir bitte jemand sagen wie es nun richtig ist? Danke!

...zur Frage

2 Verbindungen mit einem PoE-Switch?

Habe heute vom Elektriker den PoE-Switch für das neue Haus bekommen. Die Internetverbindung soll über WLAN hergestellt werden. Dazu sind oben am Balkon ein Client installiert. Bis jetzt wurde für diesen der mitgelieferte PoE-Stromadapter benutzt. Und alles hat funktioniert, da noch kein Switch benutzt werden musste. Jetzt ist es aber so, dass ich für die Leitung vom Client zum Router denselben 16-Port-Gigabit-switch wie für die Verteilung im Haus benutzen wollte. Anscheinend geht das nicht und ich muss das Signal von Client zu Router und die Verteilung für alle Anschlüsse im Haus trennen. Gibt es einen Weg, wie ich auf den zusätzlichen PoE-Adapter verzichten kann? Der Switch ist ein Linksys LGS116P

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?