Swinger beim Angeln

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

die Swinger kannst du ja normalerweise vom Gewicht her so einstellen das du sie deinen Bedingungen anpassen kannst (z.B. mehr Wind, größere Weite = mehr Gewicht). Der Vorteil vom Swinger ist das du auch die kleinen Zupfer wahrnehmen kannst die du bei einem Schnurbogen im Wasser gar nicht bemerkst. Vielleicht ist das der Grund deiner feinen Zupferei. Wenn du mal Karpfen beobachtest wie oft die den Köder aufnehmen und wieder ausspucken ohne zu haken dann kannst du erahnen wie oft solch feinen Zucker möglich sind.

Der Karpfen nimmt ja nicht den Köder auf und schwimmt sofort richtung Freiwasser. Wenn er deinen Boilie aufnimmt und den Wiederstand spürt sollte er eigentlich bereits gehakt sein.

Lg

Ich glaube eher das der Karpfen den Swinger spürt und so misstrauisch wird. Swinger sind eher für festbleie da der Karpfen sich da selbst hakt. Bei einem Laufblei würde ich den Swinger rausnehmen.

Was möchtest Du wissen?