Swift oder Objective C für Anfänger?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun, beide Sprachen werden primär von und für Apple verwendet, obwohl Swift im gegensatz zu Objective-C eine reine Apple Erfindung ist.

Als Anfänger solltest du mit Swift anfangen, das wurde nämlich nicht umsonst von Apple so konzipert die typischen High-Level Features (zB first-class functions mit Closures, generics, object immutability, REPL,...)  inkl. den mainstream programming Paradigmen die man heute so verwendet zu behinhalten.

Objective-C ist dagegen ein relativ exotischer Brocken was die Syntax angeht, hat schon paar Jahre auf dem Buckel, ist schwierig zu programmieren (vor allem wenn man von C++, Java kommt) und ist zudem eher in Mid-Low-Level angesiedelt, schön mit Pointers und Co, also nix für Beginner.

Mit beiden Sprachen wirst du aber gleiche Resultate herausbekommen (da wie gesagt beide Apples Haustechnologien sind), die Wege sind nur andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mAin0x
06.11.2016, 00:13

Hm nun ja ich lerne derzeit C++ und komme von C, C# und Python.

Pointer haben mir auch am Anfang nur wenige Probleme in C bereitet.

Ich denke das es sogar Vorteile hat, mit Low-Level zu starten.

Allerdings stimme ich dir zu!

Wenn man C kann und OOP versteht lernt man 80% der Sprachen extrem schnell, wenn man mit Objective-C anfängt hat man diesen Kilometerweiten Vorsprung nicht.

0

In allgemeinbildenden Schulen lernen wir über gefühlte 1000 Jahre Deutsch und dann je nach Schulzweig während mehrere Jahre!! verschiedenste Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Russisch, Latein …

Auch Programmiersprachen sind in gewissem Sinne „Fremdsprachen“. Nur muss man sich die Vokabeln für Variable selbst erfinden und lernen. Die Syntax (Satzbau) ist das Alleinstellungsmerkmal einer Sprache.

Wahrscheinlich solltest du beide Sprachen lernen. Objective-C weil die Frameworks noch größtenteils in der Sprache geschrieben sind und Swift, weil dies die neue Sprache für iOS und macOS ist.

Fremdsprachen und Programmiersprachen sind niemals „leicht“. Verabschiede dich von dieser naiven Vorstellung. Wie in jeder Sprache macht man anfänglich größere Fortschritte und irgendwann kommen dann schon die sprachlichen Probleme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?