svv dauerhaft aufhören, wenn jemand was weis bitte antworten.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aufhören ohne Therapie ist schwer, aber nicht unmöglich.

Als allererstes musst du dir überlegen, wann und warum du dich ritzt. In der Frage hast du geschrieben, dass es größere Probleme sin. Überleg dir, was genau deine Probleme sind, also ob es konkrete gibt, die du vielleicht sogar lösen kannst oder ob es auswegslose Probleme sind, die man einfach nicht lösen kann. Solltest du zu dem Schluss kommen, dass du nicht mit deinen Problemen fertig wirst, wird ein Aufhören mit dem Ritzen ohne Therapie wirklich sehr, sehr schwer. Denn wenn du nur die Wirkung bekämpfst und nicht die Ursachen, dann kannst du immer wieder Rückfälle haben. Und meiner Meinung nach lernt man in einer Therapie, andere Lösungsmöglichkeiten außer Ritzen zu finden, dass du vielleicht immer noch die Probleme hast, aber anders damit umgehst, wenn du verstehst. So eine Einstellung alleine zu ändern ist wirklich nicht einfach.

Was auch ziemlich wichtig sein kann: Such dir jemanden, mit dem du reden kannst, wenn es brauchst. Wenn du niemanden kennst, mit dem du offen und ehrlich reden kannst, kannst du dich an online Beratungstellen wie junoma.de wenden. Ich finde, es ist ganz wichtig, dass man nicht alles in sich reinfrisst, sondern auch drüber redet. Hier wäre natürlich auch die Therapie der einfachere Weg, aber ich kann auch durchaus nachvollziehen, dass du das nicht willst. Ging mir nicht anders.

Bis du deine Probleme aus der Welt geschafft hast und nicht mehr den Ritzdrang verspürst, helf dir mit Skills. Solltest du noch keine kennen, bei Google finden sich ganz viele oder auch bei http://www.rotetraenen.de/?main=svv&sub=alternativen So bekommst du wenigstens keine neuen Narben mehr.

Aufhören ist wirklich schwer und du solltest daran denken, dass das nicht von Heute auf Morgen geht. Lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen, das gehört meistens leider dazu. Wenn du aber merkst, dass es wirklich weiterhin nicht besser wird, dass du deine Probleme nicht lösen kannst und du es nicht schaffst, anders mit den Problemen umzugehen, dann hol dir bitte, bitte professionelle Hilfe. Denn wenn wirklich nichts mehr hilft, dann ist das besser als das alles wieder schlimmer wird.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft. Wenn du noch Fragen hast oder Reden willst, so ganz anonym, dann schreib mir ruhig. Vielleicht kann ich dir besser helfen, wenn ich deine genaue Situation kenne, aber du musst natürlich nicht.

Liebe Grüße, CharlieLoveU

Danke für den Stern ;)

0

svv (selbst verletzendes verhalten) hat nicht nur mit ritzen zu tun, es hat allg mit sich selbst schaden zu tun, egal mit was (schmerzen, Liebe/glück zerstören) es ist wie eine Sucht, aber jede Sucht ist bekämpf bar :) Was aber überhaupt nicht ratsam wäre, ist der kalte Entzug. Wie lange machst du das denn überhaupt schon? und wie "schlimm" machst du es? All die Faktoren spielen eine Rolle, meistens hilft Reden um das verlangen zu lindern oder wende sogenannte "Skills" an, meistens unterscheidet man sie in Stufen, von leicht bist schwer (1-10). bei leicht ist es halt nur ein kleiner Gedanke daran sich wieder weh zu tun, bei Mittel halt schon stärkeren und bei schwer ist es halt kaum auszuhalten. Du selbst kannst entscheiden was dir am besten bei welcher Stufe am besten hilft :)

ich hatte damals als Bsp bei schwer eine trockene Chillieschote genommen und bei leichten einfach nur mit jemanden geredet. Ablenkung ist aber leider nicht immer die Lösung, manchmal überfällt es einen doch, aber lass dich davon nicht unterkriegen. Nimm dir Ziele vor (z.B. 5Tage ohne sich selbst zu verletzen) und steigere sie immer wieder, ABER lass dich wirklich auf KEINEN Fall unterkriegen, falls du dein Ziel mal nicht geschafft hast :)

ich kann nicht sagen wie schlimm ich es mache ich weis nicht so genau wie man es einordnen kann. ich denke es gibt auf jeden fall viel schlimmere fälle... und ich mache es seit ca 2-3 jahren

0
Nächste interessante Frage

Wie lernt man mit seinen Wunden/Narben besser umzugehen?

Hast du eine Person, ein Ziel oder Ähnliches, das dich vom SVV abhält? Wenn ja, dann bewahre deine Klinge zusammen mit Fotos des Menschen, auf Zetteln, wo die Ziele und Gründe draufstehen, oder was auch immer auf, sodass du dich erst einmal durch alles durchkämpfen musst, bevor du an die Klinge kommst. Ich z.B. habe ein Foto meines verstorbenen Opas und ein Foto meines Schwarms dort, wo meine Klinge ist. Wenn es mir schlecht geht, und ich die Klinge holen will, dann halten mich beide davon ab, mich zu verletzen. Bin jetzt seit mehr als 8 Monaten "clean", kann also von mir behaupten, dass es funktioniert. (Als Erklärung, wieso ich meine Klinge nicht einfach entsorgt habe: Ich hatte mal einen heftigen Zusammenbruch, weil ich Druck hatte, aber keine Klinge dabeihatte, das war nicht schön. Ich würde mich - aus heutiger Sicht - lieber verletzen als das noch einmal erleben zu müssen.)

Ich wünsche dir alles Gute und bleib stark! :)

Also ich hab's so gemacht: als mein Grossvater sich umgebracht hat hab ich irgendwie erkannt das Selbstverletzung von Kopf an die Wand schlagen- Ritzen echt sch*** ist. Das hab ich mir dann immer wieder gesagt und dachte (denke ich auch jetzt, 2 Monate danach) das mein Grossvater das sicher nicht will und hab ein Foto von ihm auf meine Rasierklinge geklebt...das hält ziemlich gut ab. Ausserdem mache ich viel Sport sodass ich ausgepowert bin und auch die negativen Gefühle raus sind. Sonst kann ich allgemein Skills empfehlen...Lies dir alle möglichen durch irgendwas wird dich sicher anspringen....meine persönlich besten sind Klavier spielen, Musik hören, eben Sport (zB Mountainbiken, Skaten, joggen, kraftsport), Eiswürfel an Hand drücken, Gummi an Handgelenk Schnallen, pro und Kontra liste schreiben, Tagebuch, immer wieder ein paar min verschieben, mir meine Narben ansehen und denken die sind total h*sslich, vorstellen wie ich dann wieder Probleme wegen sportunterricht hab, und einen Baum umarmen xD

Du kannst ein Foto nehmen wo du noch klein bist und jedes mal wen du dich ritzen willst, fragst du dich selber ob du dieses kleine Mädchen verletzen willst..

Du kannst einige Foto's nehmen mit schlimmen Ritzverletzungen! (Die Solten abschreckend wircken und nicht animierend).

Versuch verschiedene Skills!

Versuch mit jemandem über deine Probleme zu sprechen, bevor es nichtmehr auszuhalten ist.

Jedesmal wen du dich ritzen willst, solltest du jemanden anrufen!(Du kannst mit ihm über deine Probleme reden oder auch sonst über irgendetwas.. hauptsache du kannst dich ablenken)

Wenn du willst kannst du mir auch schreiben, ich kenne dein Problem...

Viel Glück! Du schafst das! ;)

was heißt denn svv ? das kenne ich nicht und weiß nichts zu antworten ,leider.

ritzen

0

hat es etwas mit ritzen zu tun ,oder bulimie?

0
@sasaluna

dann weiß ich bescheid und hatte es in meiner jugend ,aber mit therapie geschaft zu lassen ,ich war in einer tagesklinik und hat mir wirklich geholfen ,aber auch mein umfeld . es nennt sich borderlinesyndrom und ist ein ventil für dich wenn es zu viel wird ,so war es bei mir und habe gelernt den frust anders raus zu lassen . durch sport und viel ablenkung ,anderen freundeskreis und eine neue einstellung bekommen . anstatt die schuld für jegliches bei dir zu suchen ,solltest du lernen das du nicht nur schuld an allem hast und manchmal auch andere dafür verantwortlich sind ,egal was es ist und hilft ,mir wenigstens. lass dich doch mal vom hausarzt beraten ,was es noch für möglichkeiten für dich gibt ,wo professionelle hilfe angeboten wird und du immer ansprechpartner findest ,egal wann und wieviel uhr ,hauptsache du wirst alles schon mal los und hilft ungemein wenn jemand nur zuhört und der erste frust ist nicht mehr ganz so schlimm ,also ritzt du auch weniger und wirst es nach und nach los ,wenn du natürlich richtig mit arbeitest und kann ich dir anraten . versuch mal ein gespräch mit deinem dok zu führen ,der wird dich weiter überweisen wenn nötig und hoffe es hilft dir schon mal etwas . alles gute und viel glück.

0

Was möchtest Du wissen?