Superzoomkamera- aber welche?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Naja wenn du gute Bildqualität haben willst kommst du kaum an einer DSLR vorbei.

Die ganzen Bridge-Kameras und Kompakten haben alle winzig kleine Sensoren mit denen sie deutlich mehr Rauschen und vor allem deutlich schlechtere Detailwiedergabe erreichen.

Schau dir mal das Thema an: http://www.gutefrage.net/frage/makrofotografie---kamera-fuer-einsteiger

Da siehst du ein Bild von einer Kompakten / Bridge vs. billigst DSLR. Das von mir verlinkte Bild ist mit einer D3000 + 18-55mm Kit-Linse + 10 EUR Nahlinse gemacht worden....

Bei der Wire-O-Bindung kann man an den Schnittkanten sogar noch leicht die Struktur und die Fasern des Papiers erkennen. Das ist eben DSLR-Bildqualität.

Bei der Fliege wirkt alles irgendwie metallisch und Details wie Häärchen sind einfach zugematscht und nicht mehr erkennbar. Da zeigen sich die Schwächen des kleinen Sensors deutlich!

Ich kann dir die Nikon D3100 + 18-105mm Kit wärmstens empfehlen. Dieses Set ist mit ca. 400 EUR sehr gut bezahlbar und deckt ca. 90% der Alltagsaufgaben hervorragend ab!

Die DSLR ist auch eine Anschaffung für Jahre. Im Gegensatz zu den Kompaktknipsen kann man damit durchaus 3, 4, 5 Jahre fotografieren und man wird immer noch Top Bildqualität haben. Das ist auch ein Grund warum 5,6,7 Jahre alte Modelle immernoch einen sehr hohen Wiederverkaufswert haben! Für eine 5 Jahre alte Kompakte bekommst du auf ebay noch 5 EUR... Für eine 5 Jahre alte Einsteiger-DSLR werden auf ebay auch noch schnell mal 150-200 EUR bezahlt!

Superzoom = Suppenzoom!

Eine zB 35mm Festbrennweite ist perfekt auf 35mm abgestimmt. Gleiches gilt für alle anderen Festbrennweiten... Da Fotografen meistens nicht mit 10-20 Festbrennweiten-Objektiven runrennen wollen gibt es Zoom-Objektive.

Je größer der Zoom-Bereich desto großer der Kompromiss zwischen kleinster und größter Brennweite. Ergo muss bei einen zB 18-270mm Objektiv ein viel extremerer Kompromiss eingegangen werden als bei zB 18-55mm und weiters wird die Konstruktion teuer und viel aufwändiger bei einem 18-270mm als beim 18-55mm.

Durch diesen Kompromiss wird die Bildqualität beeinträchtigt. Je größer der Kompromiss desto größer die Beeinträchtigung. Daraus kann man schließen, dass eine zB 18-270mm Linse ist nicht grottenschlecht ist aber von der Bildqualität einer anderen Linse deutlich unterlegen ist. In dem Fall ist es eben eine der Ausnahmen von der "You get what you pay for" - Regel!

Danke für deine schnelle Antwort!

Mir ist klar, dass die Bilder an Qualität nachlassen, je eher man ranzoomt... wie gesagt, ich hatte schon länger eine Powershot :)

Mir ist da eher wichtiger, DASS ich so nah ranzoomen kann... bin auch bloß einTeenie der auch aus der letzten Reihe der am weitesten entfernten Tribüne eine Nahaufnahme des Performers haben will^^

Außerdem haben wir eine DSLR daheim... und wenn ich jetzt 3 Objektive mit mir rumschleppen muss, um sowohl Motive aus der Ferne, normale Aufnahmen als auch Nahaufnahmen abknipsen zu können, ist mir eine Bridge doch lieber... da bin ich auch bereit, einen Kompromiss einzugehen. Besser als bei meiner alten Powershot werden die Bilder eh sein (wobei ihre Makroaufnahmen mir richtig gut vorgekommen sind) :)

Heute war ich außerdem im Fachgeschäft und mir wurde auch zu einer mit großem Sensor geraten, dafür war der Zoom viel schlechter und keine Makroaufnahmen möglich :P

0
@Marmeladebrot
  1. zwischen Nahaufnahme und Makro ist ein Riesen unterschied ... Makro = Abbildungsmaßstab von 1:1 und das kann KEIN Handy, Bridge oder Kompackt kamera .. das geht nur mit einem Makro-Objektiv, Nahlinsen oder Retroadapter

  2. wenn ihr eine DSLR habt .. dann Nutze sie doch .. eine Bridge ist von den Maßen her nicht sooo viel Kleiner und du wirst doch vorher in etwa wissen auf welche Motive du triffst so kannst du auch nur das oder die Objektive einpacken die du wirklich brauchst

bin ich im Zoo, brauch ich ein Tele logisch oder ?

meist bin ich mit meiner nikon 7000D und dem Tamron AF 70-200mm 2,8 Di SP

das sind fast 4Kilo und das trage ich gern rum wenn ich nachher Gute bilder hab auf die ich selbst Stolz bin

0
@Mekkadrill

Komischerweise machte meine Powershot bessere Bilder als die Spiegelreflex von meinem Vater... und außerdem würde er sie mir nur seeeeeeeehr ungerne irgendwohin mitgeben^^ Zusätzlich müsste ich alle Einstellungen wieder so zurücksetzen, dass es ihm wieder passt... teilen geht da nicht wirklich :D

Und ich nenns Makro weil es bei einer Einstellung auf meinem Foto so heißt, ich wusste nicht dass es da einen Unterschied gibt, wie gesagt: Ich bin überhaupt kein Profi! :D

Wenn ich weggehe, weiß ich oft net, was ich fotografieren werde, z.B. im Wald: die Landschaft im ganzen, den Tannenzapfen als Nahaufnahme, die schneebedeckten obersten Zweige oder den Hasen, der in weiter Entfernung zu sehen ist... Zusätzlich müsste ich dann für die Spiegelreflex weitere Objektive, die für mich wichtig sind, dazukaufen... ein Makro-Objektiv und eins mit Tele-Zoom haben wir nicht :(

Also, ich will keine Spiegelreflex, sondern eine kompaktere Digitalkamera die so gut wie möglich für ihre Verhältnisse ist und meinen Ansprüchen, so gut es geht, entspricht...

0
@Marmeladebrot

dann kann ich dur nur zu deiner schon erwähnten Panasonic Lumix DMC-FZ200 Raten

f 2,8 Durchgehend Guter Stabi und sehr geringe Nahgrenze

1

Was möchtest Du wissen?