Super schnelles Laptop für Videobearbeitung. Welche Komponenten sind wichtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

Videos bearbeiten mit dem Lappi ist immer ein Kompromiss und kostet extrem viel Geld.

Für das selbe Geld bekommt man fast doppelt soviel Leistung am PC und ist offen zum Nachrüsten.

Aber wenn Geld keine Rolle spielt liegst du mit einem i7 schon richtig. Achte darauf, dass möglichst viel Ram eingebaut ist oder eingebaut werden kann. Gut wären 16 GB. USB 3 ist noch wichtig für eine externe Festplatte und eine SSD wäre auch von Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toshiba Portégé R830-1EE - Core i7 2640M / 2.8 Hz - Windows 7 Professional 64-bit - 8 GB RAM - 256 GB SSD - DVD SuperMulti DL - 33.8 cm ( 13.3" ) breit 1366 x 768 / HD - Intel HD Graphics 3000 - 3G - Mattschwarz gebürstet - Akku-Laufzeit bis zu 12,2 Std. (→ http://www.hiq24.de/products/Notebooks/Toshiba/Toshiba-PORTEGE-R830-1EE-I7-2640M-28G.html).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrinceVan
27.10.2012, 14:45

ein 13,3" notebook für sowas? ach komm...

0

hallo,

es kommt natürlich erst mal auf dein Budget an. Alles in allem bitte einen i7 der 3. Generation und reichlich Arbeitsspeicher verbauen - 8 GB minimum. Ein Gamer-Notebook könnte sinnvoll sein, wenn du noch mehr Leistung willst (viele Videoschnittprogramme können die Grafikkarte mitrechnen lassen; dazu bräuchtest du eine gute Nvidia-Karte).

erzähl mal wie viel Geld du investieren willst, und warum solls überhaupt ein Notebook sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ioganymed
27.10.2012, 17:47

ich würde ca. 1.500€ anlegen können. Ein Notebook deshalb, weil ich ständig an 3 Orten damit arbeite. Zu Hause, auf der Arbeit, bei der Freundin. Wenn ich es also bisher richtig verstanden habe muss ich auf den Arbeitsspeicher, auf den Prozessor und auf die Grafikkarte achten. Arbeitsspeicher und Prozessor kriege ich hin. Prozessor i7 und Arbeitsspeicher 8 GB, besser 16 GB. Aber was ist mit der Grafikkarte. Es ist ein undurchsichtiger Dschungel was Grafikkarten betrifft. Nvidia ist ein guter Tipp, aber welche? Ach so, ich hatte mir schon einen 17 Zoller vorgestellt. 13,3 oder 15,6 Zoll ist mir zu klein.

0

Was möchtest Du wissen?