Super schnell kaputt nach Sport? Wieso?

4 Antworten

Zwei Dinge fallen mir dazu ein.

  1. Du isst zu wenig.
  2. Du erwärmst dich nicht richtig bzw. du gehst zu schnell in die vollen.

Bei Leuten die zu wenig essen geschieht dies schnell. Ihnen fehlt einfach die Energie für den Sport. Ähnlich ist es bei Leuten die einen kohlenhydratarme Diät machen. Da ihnen die Kohlenhydrate fehlen, fehlt es ihnen an einem schnellen Energielieferanten. Deshalb kannst du testen ob du dich besser fühlst wenn du zwei wochenlang mehr isst oder zwei wochenlang ein, zwei Stunden vor dem Training eine Mahlzeit zu dir nimmst. Dazu solltest du noch viel trinken. Sollte es nicht besser werden ca. 15 min vor dem Training einen Kaffee oder ähnliches trinken. Das Koffein bringt deinen Kreislauf in Schwung und ein absacken ist nicht mehr so wahrscheinlich.

Bei der Aufwärmung solltest du es langsam angehen. 5-10 min sind dafür ein guter Zeitraum. Fang mit leichten Lockerungen an und geh dann zu größeren Bewegen über bzw. fange mit ruhigen, kleinen Sprüngen an, trabe etwas und komm dann erst ins joggen und rennen. Meist braucht dein Kreislauf etwas damit er sich einpendelt. Solltest du dich schlapp fühlen, dann mach etwas langsamer, aber höre nicht auf. Ich habe das auch manchmal. In der Aufwärmphase spüre ich ein aufkommendes Tief. Daraufhin fahre ich etwas zurück, lasse mir gegebenenfalls mehr Zeit und danach kann ich zu 100% durchstarten. Dazu ist es ein Schönes Gefühl, wenn man nach 5 min aus seinem Tief kommt und nur so voller Energie strotzt. Das Motiviert unglaublich ;) Vom Gefühl her helfen mir besonders kleine Sprungübungen und tiefe Kniebeuge.

Noch was, das du nach 5 min rennen außer Puste bist ist kein Wunder. Rennen ist harte Arbeit. Dein Körper übersäuert sehr schnell, da nicht genügen Sauerstoff und Energie nachgeliefert wird. deswegen bist du so schnell kaputt. Und die Muskeln brauchen länger um sich zu erholen z.B. im Sprinttraining geht man von 5 min Pause aus. Normal sind 1-2. Deswegen solltest du für die Ausdauer nicht 5 min durchrennen sondern zwischen kurze belastungsstarke Phasen und Erholungsphasen wechseln. Wie 30 Sekunden rennen und 1 Minute traben. Das immer im Wechsel, min. 15 min lang.

Kenn ich auch, das ist normal bei mir: Wenn mir übel ist, übergeb ich mich (Finger in Hals), dann hab ich meistens einen Leistungsschub und kann noch ca 40 min durchlaufen. Worauf ich unbedingt nach dem Laufen schwöre, ist Kaffee, wegen der Rückkopplung, damit die Muskulatur noch in der aktiven Phase bleiben kann und vermehrt Fett verbrennt, statt Aminosäure (Eiweiß). So hab ich meine Cellulite weg bekommen und seit sechs Monaten endlich stramme Schenkel.

Training ist am anfang immer hart, oder wenn du nur selten etwas machst, weil dann der trainingseffekt weg ist

Was möchtest Du wissen?