SUMMEWENN und TEILERGEBNIS kombinieren, aber wie genau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du könntest in einer zusätzlichen Spalte ermitteln, ob die Zeile sichtbar ist und diese Spalte dann mittels SUMMEWENNS zusätzlich abfragen.

http://www.computerwissen.de/office/excel/artikel/sichtbarkeit-einer-zelle-ermitteln.html

Statt des Makros geht es evtl. auch mit TEILERGEBNIS 3 in der Hilfsspalte.

http://www.office-loesung.de/ftopic231805\_0\_0\_asc.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
20.09.2016, 13:08

DH!
Die Idee mit der Hilfsspalte und TEILERGEBNIS 3 finde ich am besten.

1
Kommentar von patrickR23
21.09.2016, 10:50

Klappt leider nicht so ganz.
Ich hab nun folgendes geändert.
In der Hilfsspalte "R" rechne ich das Teilergebnis mit der Formel: =TEILERGEBNIS(3;P8:P8)
das natürlich entsprechend über die entsprechenden einzelnen Zeilen.

Nun würde ich dann die Summe wie folgt gerne errechnen:
{=SUMME(WENN((N8:N100="Test")*(R8:R100="1");P8:P100))}

Sprich, wenn der Wert in der Spalte "N" den Wert "Test" besitzt und in der Hilfsspalte "R" eine "1" steht. Leider funktioniert das nicht.

0
  1. Texte kannst Du nicht summieren, nur zählen.
  2. Teilergebnis(9;...)ist keine Adresse, sondern eine Summe, also Zahl.


Ich sehe diese Möglichkeit: Formuliere die Bedingung, nach der in Teilergebnis P:P gefiltert wird. Dann sollte (zumindest in der nicht gefilterten Tabelle):


=Summenprodukt((N:N="Test")*(P:P=(Bedingungsformel muss WAHR liefern)))

die Anzahl der Einträge von "Test" in N:N bei gleichzeitiger Berücksichtigung von P:P liefern. (ohne Makroformel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?