Sumatrabarben züchten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

leider ist die Zucht von Fischen (und wahrscheinlich von Tieren allgemein) nicht unbedingt nach "Rezept" machbar - so wie z.B. beim Kuchenbacken.

Bei Barben eignet sich als Ablaichsubstrat alle feinblättrigen Pflanzen. Sie benötigen zum Laichen bevorzugt etwas weicheres Wasser (4-8 °dGH). Ein Frischwasserzusatz und eine Temperaturerhöhung um 2-3 °C erhöhen oft die Laichwilligkeit.

Das Aquarium sollte nach Möglichkeit so gestellt werden, daß die ersten Sonnenstrahlen in das Becken fallen. Die befruchteten Eier haften an den Pflanzen oder fallen zu Boden. Die Elterntiere sind nach dem Ablaichen zu entfernen, da sie Laichräuber sind.

Die Jungen schlüpfen meist schon nach 24-36 Stunden, liegen 1-2 Tage am Boden und hängen sich dann an die Scheiben oder Wasserpflanzen.

Laich bilden die Tiere durch gutes Futter und reichliche Wasserwechsel. Da die Barben im allgemeinen gute Fresser sind und entsprechend viele Ausscheidungen produzieren, sollte man ohnehin einen wöchentlichen Wasserwechsel von 30 % tätigen.

Wichtig sind klares, sauberes Wasser und eine relative Strömung.

Gutes Gelingen

Daniela

Die Zuchtanleitung kannst Du Dir ergooglen. Ich habe davon einge 10 000 gezüchtet. Letztlich zählt da Eigenerfahrung, auch mit Anfangsverlusten.

^^ ja, aber ich bräuchte nen paar tipps und so, weil sie einfach nciht laichen wollen. beim ergooglen steht immer nich so genau da ies geht. (;

0

Was möchtest Du wissen?