Suizid,hass Eltern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum Du Deine Eltern hasst , steht hier leider nicht . Aber ich sage Dir was. Ich kenne einige Mädchen die sich früher viel geritzt haben und sich heute wo sie erwachsen extrem schämen,  und wünschten sie hätten das damals nicht gemacht . Das wird bei Dir , wenn Du älter sein wirst und Junges gefallen magst nicht anders ergehen, denn dann kommen die Sommertage wo Junge Frauen sich auch mal etwas freizügiger kleiden ,  und dann heißt es : Ihh , was hast Du denn gemacht. 

Den Tip gebe ich Dir:  Lass es besser,  wenn Du nicht weißt , wie Du Deine Wut ablässt , dann  geh laufen  , Joggen , durch die Natur und wenn es nur 25 Minuten sind  oder 20 Min. Es wird Dir gut tun .  

Ich weiß nicht ob Du gläubig  bist , aber wenn , dann helfen auch Gebete . 

Und Du solltest mit Deinen Eltern Gespräche führen und sie sollten Dir auch als Mensch zuhören.  Deine Wünsche verstehen , Deine Welt verstehen, und Du solltest auch Deinen Eltern zuhören und versuchen sie zu verstehen. Wenn DU das Problem hast , sie sind zu streng  , verbieten viel , dann versuche Dir vorzustellen, Du hättest ein Kind , und das Gefühl , dass Du es schützen magst , das Gefühl von Schutz geben, kannst Du Dir dann vielleicht eher vorstellen . 

LG Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

   Liebe  Emma,

Suizid ist eine sehr traurige und tragische Angelegenheit, die wir nach Möglichkeit vermeiden sollten. Ich in auch leider oft sehr traurig und hab da so ab und zu Suizidgedanken , aer das werde ich hoffentlich nie machen sondern will tapfer durchhalten und mich für ein gutes Leben einsetzen.  

​Deine Rede hört sich so an, als ob du aleine mit deinem Kummer bist(?).Wenn dem so waere, dann ist es erst einmal eine gute Sache, dass du  deine Frage gestellt hast und was zu deinem Kummer geschrieben hast.

Alleine ist Kummer meist viel schwerer zu ertragen und das kann einen dann auch überfordern. Das kann dann den Suizid als einzigen Ausweg aussehen lassen, dabei gibt es eigentlich immer noch andere lebensfreundlichere Wege. Die gibt es, auch wenn man sie selber nicht erkennen kann und deswegen ist es gut, wenn man da zu zweit ist, 4 Augen sehen meist mehr als  zwei und zwei Menschen können zu ein und derselben Sache unter-schiedliche Ansichten haben. Traurige und depressive Menschen sehen oft die Welt deutlich schlechter als sie in Echt ist. da kann es helfen, wenn man als trauriger Mensch sich mit einem Menschen unterhaelt, der vielleicht ein paar andere und lebensfreundichere Sichtweisen auf das Problem ent-werfen kann.

Wenn das mit dem Kummertelefon noch nicht mit Durchkommen geklappt,  probiere es noch mal. Es gibt viele die Kummer  haben, für Kummer muss   sich niemand schaemen!

Ihr habt vielleicht auch eine/n  Vertrauenslehrer/in an eurer Schule- der oder die kann auch erst mal dir helfen einen Einstieg in eine Problem-lösung zu finden. Versuche dich um Hilfe zu kümmern, besser gemeinsam

glücklich weiterleben als alleine leiden.

Viel Glück und Mut wünsche ich dir, Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi das kenne ich gut, aber mit einem Suizid, bringst dich um oder ritzen tut nur dir weh. Du sagst deine Eltern wissen nichts?! Du solltest versuchen mit Ihnen zu reden, am besten ist, mit einer anderen Person, kann Lehrer sein, Großeltern. Wenn du der Meinung bist, es bringt nichts geh zu einem Psychologen, der hat Schweigepflicht und kann dir zuhören und helfen. Es bringt sehr viel wenn man über seine Probleme redet. 

Auch dein Hausarzt kann dir helfen. Ich weiß es ist eine schwierige Situation, du bist glaube ich noch ein Teenager? Du hast noch dein ganzes Leben vor dir, wenn du eine Therapie anfängst kannst ja irgendwann deine Eltern dazu holen und mit ihnen über alles reden, was dich stört oder sie falsch machen. Eltern machen auch sehr viel falsch glaub mir. 

Deine Gefühle spielen jetzt Achterbahn und dir passt vieles nicht oder du fühlst dich eventuell eingeengt. Bitte geh doch zu deinem Arzt und lass dich beraten, bevor du dir ernsthaft Verletzungen zufügst, ok? und hör nicht drauf was andere sagen, OK?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Pubertät ist,wenn die Eltern schwierig werden"

Das,was du durchmachst,haben tausende vor dir und werden auch tausende nach dir durchmachen....das nennt man Pubertät.

Genau in dieser Zeit wird das Verhältnis zu den Eltern auf neue Füße gestellt ...die Eltern sehen noch das kleine Kind,die Pubertierenden fühlen sich unverstanden und schieben einen Hass auf alles und jeden,auch auf sich selber.

In dieser Zeit tanzen die Hormone Tango...nur blöd,wenn man eher auf K-Pop oder Schlager steht.Da geht einfach was nicht zusammen.

Keine Sorge,diese Phase vergeht.

Vielleicht gibt es ja einen Erwachsenen,mit dem du reden kannst....einen Vertrauenslehrer zum Beispiel.

Und lass das Ritzen.....das stößt oft später bei der Partnerwahl auf wenig Gegenliebe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Möglichkeit wäre es das Gespräch mit einem Psychater zu suchen, falls du es anonymer willst gibt es auch die Telefonseelsorge, die dir gerne zuhört und vllt auch gute Tipps hat.

Ich kann dir nur Nahe legen dich jemanden anzuvertrauen, es ist nicht gut wenn man alles in sich reinfrißt. Falls du nicht mit fremden Personen reden möchtest dann vertrau dich einer Freundin/Freund/Geschwisterkind an.

Always keep fighting! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Psychologen gehen, kannst du auch ohne deine Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emma2016 04.10.2017, 12:57

Bin erst 13

0
Ghosthunter0606 04.10.2017, 12:59
@emma2016

Dann frag zum Beispiel deine Oma ob sie mit kommt xD oder geh zum Jugendamt, da kannst du auch alleine hin 

2

Zusehen, dass das Verhältnis wieder besser wird und erwachsen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emma2016 04.10.2017, 12:57

Ist nicht so leicht

0
Glueckskeks01 04.10.2017, 12:59
@emma2016

Nein, das Erwachsen-werden ist nie leicht. Aber ritzen hilft nicht dabei!

1

Was möchtest Du wissen?