Suizidgefährdete Freundin verlassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey deine freundin hat das gleiche problem wie ich.. nur ich wurde verlassen vor ca. 1er woche.. ich sitze jetzt nur noch zuhause und habe ständig fressattacken oder bin immer müde und kaputt. Wäre ich an deiner stelle würde ich versuchen sie von einem seelenklempter zu überzeugen. Was anderes wüsste ich da jetzt auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für deine Freundin bist du gerade in diesen Zeiten ein Rettungsanker. Lass nicht zu, dass sie den Verliert. Wenn ein Mensch so viele Zerstörende Sachen erlebt hat, wird das nicht möglich sein all die Wunden selbst zu heilen. Deshalb solltest du ihr Helfen, indem sie / ihr zu einem Spezialisten geht. Der wird ihr bestimmt besser Helfen können als nur du alleine. 

Wenn du sie in diesen schweren Zeiten fallen lässt, hat sie keinen Grund mehr länger zu Leben und sich das leben nehmen & dass wirst du dir nie verzeihen können, wenn du nicht alles Menschenmögliche für sie getan hast.

Alles gute euch❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ui das ist eine schwere frage, hallo erst einmal also ich bin kein psychologe aber 1. du kannst dein leben nicht wegschmeißen oder dich unter druck setzen aus angst dass sie sich etwas antut denn es wird irgend wann extreme züge annehmen wenn du nicht irgend wo ein cut machst

2. setze eltern, freunde und bekannte in kenntnis, es ist gut je mehr leute das wissen die ihr wichtig sind denn das nimmt auch eine last von dir der alleinige mitwisser zu sein und vielleicht haben mehr leute dann ein auge auf sie

3. solltest du wissen dass sie akut selbstmordgefährdet ist, ruf die polizei oder die feuerwehr, die können sie dann bei akuter suizidgefahr auch gegen ihren willen in eine psychiatrische klinik bringen und sie wird dann dort in behandlung genommen werden, wie gesagt auch gegen ihren willen

grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihr nicht helfen. Es kann ihr nur geholfen werden, wenn sie es selbst will. Du bist nicht für ihr Leben verantwortlich, sondern nur für deines selbst.

Das sie ihr Leben nicht in den Griff bekommt, kannst du auch nichts dafür. Das du der Grund bist, das sie noch lebt, ist emozionale Erpressung.

  • Dadurch hat sie Macht über dich, und du wirst dadurch machtlos.
  • Das du der einzige Grund bist, das sie noch lebt, ist emozionale Erpressung!Such dir eine Beratungsstelle und lass dir helfen,  damit du besser umzugehen weißt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mit ihr zum Hausarzt gehen und nach einer Überweisung zum psychater, Psychologe bitten. Wenn nicht geh zum neurologe oder rede mit ihr drüber, dass es wirklich helfen kann mal eine Zeit in die psy hatte zu gehen. Kann ja auch "nur" tagesklinik sein. Sie muss mit der Vergangenheit klar kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Vertrauen ist wohl durch die schwere Vergangenheit nicht mehr komplett vorhanden und dafür muss man Verständnis zeigen können. Auch eine Trennung würde wahrschienlich alles schlimmer machen. Eine konkrete Lösung für dieses Problem habe ich leider nicht. Miteinander reden hilft jedoch auch oft. Oder sich von den Problemen so gut es geht ablenken. Irgendwohin verreisen (wenn möglich) oder einfach einen schönen Tag zusammen erleben (jetzt wo es immer wärmer wird, kann man auch mehr machen). Ich hoffe meine Antwort hilft wenigstens ein bisschen. Bleibt stark!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat sie/ ihr schon einmal überlegt, dass sie eine Therapie machen soll? die dauert zwar sehr lange bis wirklich hilft, aber kann noch mit Medikamenten unterstütz werden. denn wenn sie mit dir darüber nicht reden will/ kann, wäre es villt besser, dass sie eine(n) Therapeuten /-in als Ansprechpartner hat und muss nicht befürchten das er/ sie irgendjemanden davon erzählt, wegen der Schweigepflicht. wenn du dich trennst kann es aber leider jedoch wirklich sein, das sie sich umbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Carnson 03.04.2016, 03:39

das war eine top antwort bis auf den letzten satz :/

0
nessie1 03.04.2016, 03:40

Ist aber leider wirklich so :/

0
RudeBoyZHerb 03.04.2016, 03:44
@nessie1

klingt jetzt hart was ich sage und ist keineswegs böse gemeint aber wenn er sich bei ihr absolut nicht wohlfühlt und es mehr eine abhängigkeit als eine liebe ist, dann darf es nicht sein dass der junge mann sich da unter druck setzt und mit ihr zusammenbleibt aus angst sie könnte sie was antun, das wird irgend wann sehr extreme züge annehmen, dann tut er dies nicht mehr aus angst sie könnte sich umbringen, dann tut er das nicht mehr aus angst sie könnte sich umbringen, dann gibt er vielleicht seinen freundeskreis auf aus angst sie könnt , dann vernachlässigt er vielleicht seine ausbildung aus angst sie könnte usw usw usw usw usw , das geht so aber auch nicht, dass er ihr hilft ist ja gut aber diesen druck sollte er sich nicht machen weil es dann nämlich selbst an seiner eigenen psyche nagen kann bis er vielleicht gar selbst einen therapeuten braucht , grüße :)

0
nessie1 03.04.2016, 03:49

Das stimmt natürlich, aber die Frage ist ja dann nachher, was ist wenn sie sich wirklich etwas antut, wenn Schluss ist und er sich dann sein ganzes leben lang Vorwürfe macht? Das wäre auch nicht so schön.

1
RudeBoyZHerb 03.04.2016, 04:05
@nessie1

da hast du recht und deshalb muss sie in eine klinik , es geht nicht dass er für ihr wohlbefinden verantwortlich ist, dafür ist er auch viel zu jung, er muss sie dazu bewegen sich behandeln zu lassen, er kann sein leben deshalb nicht wegwerfen, wie gesagt irgend wann reißts ihn selbst nach unten, soll jetzt nicht böse gemeint sein aber ein mensch der sich wirklich umbringen will der tut es so oder so, natürlich will ich da nicht leichten wortes reden, ich möchte nicht in seiner haut stecken aber sie muss dringend in eine klinik und sich professionell behandeln lassen, andernfalls kann er so oder so nichts gegen machen wenn sie nicht will es sei denn ef findet eine akutgefährdung statt :)

0

Was möchtest Du wissen?