Suizidgedanken wiederd da?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da bist du nicht alleine. Denn mir geht es genau so. 

In Stresssituationen ist das bei mir oft der Fall. Dann kommt mir auch in den Sinn, dass das das Einfachste wäre. Ich hatte auch so kleine Versuche, hab aufgrunddessen sogar - auch wenn es nicht toll ist, selbstständig mit Medikamenten aufgehört, weil ich mir im Endeffekt dachte: Halt! Ich habe zwei Stimmen in meinem Kopf, da ist das alles nicht leicht. Denn einerseits sterben, anderseits Angst davor haben. 

Am besten zum Psychodoc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnz2016
11.10.2016, 15:09

Gut zu hören, dass ich wohl nicht der/die einzige bin. Oder auch wenn ich in die Zukunft schaue denke ich natürlich an das schönste/beste Szenario und andererseits dann an Suizid wenns nicht so klappt wie ich mir etwas vorstele

0

Geht mir auch so. Ist normal bei Depressiven. Sie sind entweder Himmelhoch Jauchzend oder zu Tode betrübt. Das Blöde ist bei mir geht's erst wieder November-Dezember aufwärts. Das einzige was man machen kann, ist die Vorfreude auf Dinge, aber die Warterei ist öde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelinasDemons
11.10.2016, 15:21

Hmm, mit "Himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt" wird eigentlich die Bipolare Störung gemeint.

0

Suizid ist auch keine Lösung. Sprech doch einfach mit deiner besten Freundin/freund darüber. Du darfst den Frust nicht in dich hinein fressen. Jeder dem du sowas anvertraust würde dich nicht auslachen oder sonstiges wenn es deine Sorge ist dich jemand anderen Anzuvertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich auch denk aber immer positiv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?