Suizid?!bitte helft mir?

7 Antworten

Hallo, erstmal schön, dass du hier bist und nach Hilfe suchst. Ich habe selber auch viel durchmachen müssen in meinem Leben und dachte teilweise auch über Suizid nach. Du schreibst, dass du keine Therapie machen willst. Darf ich fragen, wieso? Mir hat eine Therapie sehr geholfen.

Du kannst auf dieser Seite unverbindlich und kostenlos Hilfe suchen, chatten und mit Menschen, die dir helfen wollen, telefonieren. http://www.telefonseelsorge.de/?q=taxonomy/term/760

Ruf dort doch mal an, vielleicht wird das der erste Schritt zur Besserung.

Dankeschön.

weil Therapien einfach nur reden ist...reden mit Menschen die ein nicht verstehen obwohl sie sowas oft genug hören (soll man meinen) wie ich schon in einem anderen Kommentar geantwortet habe möchte ich und kann ich auch mit niemanden drüber reden da ich eh nie verstanden werde...und das wiederum endet dann nur in irgend ein Mitleidsgelaber und Vorträge dass alles besser wird usw...ich möchte einfach nur Ablenkung...Tipps wie ich das aus dem Kopf bekomme

0
@Jan2793

Das ist vielleicht der Fall, wenn du mit Freunden redest. Psychologen haben ein langes Studium hinter sich und werden sicher kein "Mitleidsgelaber" von sich geben. Wieso probierst du es nicht? Wenn es dir nach ein paar Sitzungen nicht gefällt, musst du ja nicht mehr hingehen. Was erwartest du denn für Antworten? "Mach das und das und dann sind alle deine Probleme gelöst" ?

0
@Purpleblue23

Ich habe mehrere Therapien hinter mir...sowohl stationär als auch ambulant.

0

Mitleid,Vorträge oder eine Therapie willst du nicht!Da bleibt dann aber nicht mehr viel übrig was man dir raten kann.

Ich saufe seit 2 Wochen aber das kann ich dir auch nicht empfehlen.

Du bist 24!Ohne das du Menschen an dich ran lässt die qualifiziert sind sehe ich bei dir schwarz!

In meinem Fall ist es am Donnerstag ein Termin in einem Krisenzentrum und wenn das nichts bringt meine Hausärztin und ggf. eine Therapie.

Meine Idee wäre: Such dir einen Lebensinhalt, der dich erfüllt. Das kann zum Beispiel ein Ehrenamt sein. Aus freien Stücken und ohne eigentlichen Eigennutz etwas für Andere zu tun, kann sich auf die eigene Persönlichkeit unglaublich aufbauend, wohltuend und gut auswirken. Zumindest mir geht es so. Deshalb ohne “eigentlichen“ Eigennutz. Genau in dieser Zufriedenheit, die sich einstellt, wenn man auf seine Leistung blicken kann und weiß, dass man einen wichtigen Platz im Leben ausfüllt, liegt nämlich “eigentlich“ doch ein Eigennutz. Probiere es mal! Alles Liebe!

Vielen lieben Dank! ☺️

eine/r der ersten der meine Frage verstanden hat :) werde es versuchen vielen Dank für deinen Tipp :)

0
@Jan2793

Das freut mich! Schreib mir gerne wieder! 😊

0

Gibt es in der Tierwelt Suizidfälle?

wenn ja, welche Tiere sind betroffen?

Ich denke schon, dass Suizid im Allgemeinen, so blöd dass auch klingen mag, mit "Intelligenz" zu tun hat. Der Mensch macht sich über das Leben nunmal so seine Gedanken und findet leider viel zu oft in Suizid den Ausweg. Doch gibt´s sowas auch bei Tieren?

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Ich möchte mir das Leben nehmen aber ich traue mich nicht?

Hallo.... Ich möchte mir seit längerem schon das Leben nehmen. Ich war in meinem Leben noch nie wirklich zufrieden ich war schon von Kind auf Depressiv und Suizid gefährdet. Ich war mein immer ein Außenseiter.. Immer einen den man nur für Drecksarbeit brauchen könnte. Ich habe so viel sch mitmachen und erleben müssen das ich einfach keine Kraft mehr habe das Leben weiter zu gehen. Ich war schon in mehreren Therapien wegen meinen Depressionen und meiner Suizid Gefährdigkeit. Ich habe schon mehrere Suizid versuche hinter mir aber habe es fehlte irgendwie immer der Letzte Rest das es dann geklappt hätte... ( 1 vor ein Auto gesprungen und 3 mal die Pulzadern aufgeschnitten) ich hatte nie einen Freund oder Freundin mit denen ich reden könnte. Ich war immer alleine. Ich habe seit 3-4 Jahren Streit mit meiner Mutter und meiner Schwester und würde am.liebsten hier weg... Und ich glaube das Suizid der einzige Ausweg für mich ist... 😔 was soll ich tun wenn keine Therapie hilft oder ich nie akzeptiert werde...

...zur Frage

Freundin depressiv. Was jetzt?

Erstmal: Ist sie nicht meine feste Freundin.

Also. Wir zwei haben geschrieben und sie hat mich gefragt was ich mache. Ich hab gesagt, dass ich nichts mache. Dann hab ich sie gefragt was sie macht sie sagt: „weinen...“ „Wieso?“, fragte ich. Sie sagte: „Ich finde mein Leben hat keinen Sinn mehr... Mein Leben ist einfach Sch*ße. Meine Eltern respektieren mich nicht, tun so als wär ich nichts... Ich bin grad in so einer depri phase...“ Was soll ich tun?

...zur Frage

Therapeutin von suizid plänen erzählen?

Hab vor mir freitag die pulsadern aufzuschneiden. Soll ich es ihr sagen....? Hab angst das ich in die geschlossene komme... einerseits will ich gesund werden aber andererseits kann ich nicht mehr und will meinem leben ein ende setzen.

...zur Frage

Was passiert wenn ein Suizidaler mensch Alkohol trinkt?

Hey, ich bin einfach neugierig. Aber wenn jemand schon Selbstmordgefährdet ist, zu dem Punkt dass er an nichts anderes denken kann als an Selbstmord und dass der jenige sich auch selbst umbringen möchte, ist es wahrscheinlicher dass der sich in einem betrunkenen Zustand sich das Leben nimmt, als wenn er nicht Betrunken ist?

Danke schonmal im vorraus :)

PS.: Ich bin bin net Depri oder so und hab auch auf gar keinen Fall vor mir das Leben zu nehmen, ich bin grade echt einfach nur neugierig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?