Bin ich suizidal oder nicht?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r AmOrWiReSAnGeL,

Deine Schilderung klingt besorgniserregend. Wir möchten Dir aber sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist, egal in welcher Situation Du Dich befindest.

Sprich bitte nach Möglichkeit auch mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (http://www.telefonseelsorge.de/ )

Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Du musst deine Probleme Herausfinden und aus der Welt schaffen. Meistens geht Depression schon allein dadurch weg, wenn man seine Probleme löst und die richtige Einstellung findet, so leicht das jetzt auch klingt, aber meistens ist depression nichts anderes, als die falsche Einstellung zu sich selbst, zu der Welt zu seinen Problemen und das unlösen seiner Probleme. Woher soll das bedrückende Gefühl denn sonst kommen, wenn nicht irgendwelche Gedanken in deinem Kopf Fehl am Platz sind? 

Problem ist eine Variable, es kann sich um geringes Selbstwertgefühl/bewusstsein handeln, es kann sich um Konflikte handeln mit anderen aber vorallem auch mit sich selbst und und und.. ein Problem kann alles mögliche sein und es kann leicht zur Last werden, wenn man nicht mit damit richtig umzugehen weiß, worauf hin man leicht bis schwer Depressiv werden kann. Wenn du einige Dinge verbesserst oder lernst damit umzugehen, verbessert sich dein Gefühl automatisch und nichts anderes wollen einem Psychologen meistens vermitteln. Man packt gemeinsam die Probleme an, man Analysiert die Person selbst, findet den Fehler und versucht diesen aus der Welt zu schaffen. Bei Traumata ist es schwieriger, weil die Psyche eindeutig Geschädigt wurde und der Schaden nur schwer zu reperieren ist. 

Klar kannst du dir spizielle Hilfe suchen, mich persönlich hat ein Psychologe nicht weiter gebracht, aber ich hab da auch anderer Erfahrungen gehört. Falsch machen kannst du damit aufjedenfall nichts. Ich weiß ja nicht was genau deine Probleme sind, aber Depression ist eine Krankheit und eine Krankheit bedeutet, dass sie geheilt werden kann. Lass dir das von jemandem sagen der 4 Jahre lang unter starker Depression und suizid Gedanken litt und jetzt davon nichts mehr übrig ist, weil ich mir da irgendwie selbst rausgeholfen hab. Und ich hab dabei gemerkt, dass Depression aus den einfachsten Problemen entstehen kann, die einfach zu lösen sind. Das Problem war nur meistens nicht das Problem an sich, sondern wie man mit dem Problem umgegangen ist. Wenn du willst kannst du mir eine PN schicken. 

Was meinst du mit Stimmen im Kopf? Einfach nur falsche Gedanken oder richtige stimmen (schizophrenie)?

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:10

richtige böse stimmen

0

Bitte nimm es mir nicht übel, wenn ich sehr direkt in meiner Ausdrucksweise bin, ich möchte nur ehrlich sein. Und ich meine es nicht böse oder abfällig, bestimmt nicht! Okay, ja?

Dir muss klar sein, dass es mit tiefer r*tz*n auch nicht zu Ende ist. Kann sein, dass du nicht einmal bewusstlos wirst. Du landest bestenfalls in der Klinik, wo sie dich erst einmal mit Medikamenten vollpumpen.Es wäre besser, wenn du selbst aus eigenem Entschluss in eine Therapie gingest, wo deine eigentlichen Probleme angegangen werden und nicht so ein dramatisches "Ereignis" im Mittelpunkt steht.

Wenn es zu lange dauert, einen Therapieplatz zu bekommen, dann versuche es erst einmal mit einer psychatrischen Ambulanz, wo du einfach hingehen kannst. Bitte wende dich im Notfall an ein Notfalltelefon oder eine entsprechende Webseite ( https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php ). Da kannst du auch einen Account einrichten und chatten.

Bitte versuche es!

P. s. ich sehe gerade, dass du schon in Therapie bist. Bitte melde dich da kurz. Das ist auf jeden Fall besser als...

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:00

packe das nicht mehr

0
Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:10

Ich bin alleine bis nächsten Sonntag

0
Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:27

Kann man nicht irgendwie privat schreiben will net mehr

0

Ich kann nur sagen, dass du hilfe holen sollst. Bei mir war es das einzige, das half. Freunde und so konnten nichts tun. Geh zu einem Psychologen.

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 12:55

ich bin ja in Therapie aber momentan geht alles nur noch Berg ab

0
Kommentar von Toffii
03.03.2016, 12:55

Dann wende dich wieder an die Therapeutin. Erzähle ihr das, selbst wenn es per Telephon ist.

0

Ich glaube nicht, dass man pauschal auf so eine Frage eine Antwort geben kann. Es ist aber wichtig darüber zu sprechen. Am besten mit jemanden der Ahnung hat. Es gibt Anlaufstellen mit denen du sprechen kannst. Caritas zum Beispiel bietet so etwas an. Du kannst auch anonym mit denen sprechen.

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 12:57

wieso kann nicht einfach alles vorbei sein

0
Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:14

ach das interessiert doch eh niemanden

0
Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:22

Ja aber es wäre zu viel

0
Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 18:27

ja meine ich bin am ende stehe kurz davor

0

Such dir dringend Hilfe bei einer Vertrauensperson.

Kommentar von AmOrWiReSAnGeL
03.03.2016, 13:15

Nichts wird mehr gut

0

Ja, du bist suizidal. Wichtig ist, dass du nicht auf die Stimmen hörst und sofort deinen Therapeuten anrufst. Der ist für Notfälle wie diesen zu erreichen.
Ich bin wegen ähnlichem auch in therapeutischer Behandlung. Gib der Krankheit keine Chance.

Alles Gute und gute Besserung

Was möchtest Du wissen?