Suizid, geschlossene Station?

5 Antworten

Hey Iblmr.. ich weiß nicht wie schlimm es dir gerade geht, aber das Positive was ich daraus raus lesen kann ist, dass du dich anonym hier erkundigen tust. Das zeigt doch das du dir mit allem noch nicht sicher bist. Ich bin normalerweise nicht der Typ Mensch der darauf reagiert. Aber einer meiner besten Freunde hat sich letztes Jahr das Leben genommen weil er der depressiv war. Das ist der Grund warum ich dir antworte. Um ein Zeichen zu setzen. Er ist nicht umsonst gestorben sondern wollte damit auch alle anderen wach rütteln. Ich an deiner Stelle würde es am Freitag auf jeden Fall ansprechen. 

Du wirst nicht zwangsweise auf eine geschlossene Station gebracht,ist teilweise sehr unterschiedlich.

ich bin damals mit Suizidgefährdung auf eine offene gekommen,dann musst du dich mit den therapeuten aber auch absprechen,dass du nicht sofort zur tür raus rennst um dich umzubringen.

Es gilt "je besser du dich benimmst desto mehr Freiheiten hast du in der Klinik"

Was du darfst und was nicht kommt immer sehr drauf an wie stabil du bist und wie die Klinik selbst es handlet,da ist jede ein wneig anders.

+ ich weiß nciht wie alt du bist aber Jugend und erwachsenenklinken sind da auch ochmal unterschiedlich 

Erzähl es deiner Therapeutin. Du kannst auch in die Notfallambulanz der Psychiatrischen Klinik an deinem Wohnort gehen. Dann behalten sie dich da. Die Geschlossene ist nicht schön. Du bekommt Psychopharmaka und nur wenig Gespräche. Ruf mal "Arbeitskreis Leben" an, die reden mit Suizidgefährdeten.

Traue mich nicht zu telefonieren

0
@lblmr

Kannst anonym bleiben. Telefonseelsorge kann man auch noch anrufen. Was sagt deine Familie? Ruf deine Therapeutin an, wenn du nicht warten kannst.

0

Es ght nicht darum anonym zu bleiben, generell telefonieren. Egal mit wem. Ich kann auch mit meinen eltern nicht telefonieren

0
@lblmr

dann rede mit jemandem aus Fleisch und Blut

0

In eine psychiatrische Klinik einweisen lassen. Darf ich gehen wann ich will? Regeln?

Hi!

Wie sieht es aus, wenn ich mich wegen Depressionen und Suizidgedanken in eine psychiatrische Klinik einweisen lasse (durch meine Therapeutin) ? Darf ich dann gehen, wenn ich es dort nicht mehr aushalte? Oder bin ich gezwungen es durchzuziehen? ich würde meine Therapeutin bitten mich dort einzuweisen, da die Therapie bisher nichts gebracht hat und es mir schlechter geht.

Wie sieht es aus mit meinem Handy, darf ich das behalten, um den Kontakt zu Freunden beizubehalten? Das wäre mir sehr wichtig und wenn ich das nicht darf gehe ich erst gar nicht hin.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Pre-stationär - Suizid - Einweisung

Hallo, heute habe ich mich unfreiwillig (durch Zwingen von bester Freundin) einweisen lassen. Der Arzt fragte, warum ich gekommen sei und ich erzählte dann auch direkt schon von meinen ständigen Suizidgedanken, das ich fuer nichts mehr garantieren kann, usw. . Der Arzt war so geschockt von mir, dass er mich sofort in eine geschlossene Psychiatrie schicken/einweisen wollte. Er fragte mich, ob ich im Alltag klar käme - ich verneinte und sagte, dass ich nichtmal fuer die naechste(n) Stunde(n) garantieren kann. Er schrieb sofort die Diagnose auf und sagte, dass er mich persönlich und unverzüglich in die Geschlossenen bringen wuerde. Ich habe daraufhin gesagt, dass ich erst darueber nachdenken will und ich da erstmal unter keinen Umständen hin will. Ich habe ihn dann mit ungutem Gefühl seinerseits überreden können, nachdem ich ihm versprechen musste, mir erstmal nichts anzutun, dass er mich pre-stationär einweist (geschlossen). Doch was heißt das genau? Danke im Voraus!

Eure Linea <3

...zur Frage

Suizidgedanken-einweisen?

Wenn ich von meiner Therapeutin wegen akuten Suizidgedanken in eine Klinik eingewisen werde (W/15), wie lange muss man ungefähr dort bleiben?

...zur Frage

Kann ich mich freiwillig in die geschlossene Jugendpsychiatrie einweisen lassen?

Ich habe seit 2 Wochen jeden tag extrem starke suizidgedanken und sonst werden die extrem starken suizidgedanken nach 2 Tagen weniger so das es dann nur leichte Gedanken sind aber dieses Mal hab ich sie jetzt seid 2 Wochen und ich weiß echt nicht mehr weiter egal was ich mache es lenkt mich gar nicht ab ich bin raus gegangen hab mich mit Freunden getroffen War shoppen und so alles aber nichts lenkt ab. Schule lenkt auch nicht. Ich War auch einmal kurz ambulant in der Jugend Psychiatrie hat auch nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe schon 4 versuche hinter mir War deshalb nach dem 2. Versuch in einer geschlossenen Jugend Psychiatrie. Ich bin jetzt so langsam am überlegen in die geschlossene jugendpsychiatrie mich freiwillig einzuweisen da ich auch den 4. Versuch erst letzte Woche gemacht hab. Kann ich mich freiwillig einweisen?
Kann ich mich dann auch selber entlassen?
Die in der geschlossenen Psychiatrie hatten mir auch gesagt das ich jeder zeit kommen kann aber ich habe angst da wieder rein zu gehen. Da ich da letztens nicht so gute Erfahrungen gemacht habe. Ich habe bei mein Psychiater eigentlich sowas unterschriebenen wo drinnen stand das ich mich nicht versuchen darf umzubringe hab es aber ja wieder versucht aber das weiß mein Psychiater nicht.
Ich bin 16 Jahre alt ritze mich hab mittelgradige Depression und hasse mich selber.

...zur Frage

Was passiert rechtlich, wenn man aus der geschlossenen Psychiatrie nach richterlichem Beschluss wegen Eigengefährdung flieht?

...zur Frage

Kann meine Therapeutin mich wegen Suizidgedanken einweisen lassen?

Hey, Ich habe jetzt am Freitag ein Gespräch mit meiner neuen Therapeutin gehabt, denn meiner alten konnte ich nicht vertrauen. So im Erstgespräch haben wir über normale Sachen geredet, bis meine Mutter ( die dabei war), rausgehen sollte. Dann fragte meine Therapeutin, ob ich Suizidgedanken habe. Das habe ich ihr gesagt, wo sie fragte wie schlimm die wären und ob ich Pläne hätte. Die habe ich schon, denn mein erster Plan war halt schief gegangen und ich will, dass es diesmal klappt. Davon habe ich ihr aber nichts erzählt, weil ich es nicht konnte. Sie fragte aber auch, wie ich es machen würde, und das habe ich ihr auch gesagt. Jetzt geht sie wahrscheinlich davon aus, dass ich konkrete Pläne habe und sie meinte, ob es nicht besser wäre, wenn ich in die Klinik kommen würde. Das finde ich nicht, und ich meinte, dass halt alles in Ordnung wäre. Habe jetzt am Mittwoch den nächsten Termin und habe Angst davor. Was wird sie machen? Kann sie mich einweisen lassen? Auch wenn ich ehrlich zu ihr wäre? Ich kann ihr nicht die Wahrheit sagen...:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?