Suizid, geschlossene Station?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wirst nicht zwangsweise auf eine geschlossene Station gebracht,ist teilweise sehr unterschiedlich.

ich bin damals mit Suizidgefährdung auf eine offene gekommen,dann musst du dich mit den therapeuten aber auch absprechen,dass du nicht sofort zur tür raus rennst um dich umzubringen.

Es gilt "je besser du dich benimmst desto mehr Freiheiten hast du in der Klinik"

Was du darfst und was nicht kommt immer sehr drauf an wie stabil du bist und wie die Klinik selbst es handlet,da ist jede ein wneig anders.

+ ich weiß nciht wie alt du bist aber Jugend und erwachsenenklinken sind da auch ochmal unterschiedlich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Iblmr.. ich weiß nicht wie schlimm es dir gerade geht, aber das Positive was ich daraus raus lesen kann ist, dass du dich anonym hier erkundigen tust. Das zeigt doch das du dir mit allem noch nicht sicher bist. Ich bin normalerweise nicht der Typ Mensch der darauf reagiert. Aber einer meiner besten Freunde hat sich letztes Jahr das Leben genommen weil er der depressiv war. Das ist der Grund warum ich dir antworte. Um ein Zeichen zu setzen. Er ist nicht umsonst gestorben sondern wollte damit auch alle anderen wach rütteln. Ich an deiner Stelle würde es am Freitag auf jeden Fall ansprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl es deiner Therapeutin. Du kannst auch in die Notfallambulanz der Psychiatrischen Klinik an deinem Wohnort gehen. Dann behalten sie dich da. Die Geschlossene ist nicht schön. Du bekommt Psychopharmaka und nur wenig Gespräche. Ruf mal "Arbeitskreis Leben" an, die reden mit Suizidgefährdeten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lblmr
05.03.2017, 20:45

Traue mich nicht zu telefonieren

0
Kommentar von lblmr
05.03.2017, 20:48

Es ght nicht darum anonym zu bleiben, generell telefonieren. Egal mit wem. Ich kann auch mit meinen eltern nicht telefonieren

0

Was möchtest Du wissen?