Suizid gefährdet -wohin mit mir?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r iwowiwowi,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Selbstmord ist jedoch keine Lösung und wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

  Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Es gibt für jedes Problem eine Lösung. Du solltest mit jemanden reden, zu dem Du vertrauen hast.Du kannst Dich auch an einem Pfarrer oder Pastor wenden. Oder mit einem Schulpsychologen oder Lehrer reden.Du kannst auch die Nummer gegen Kummer anrufen. Natürlich kannst Du Deinen Hausarzt wechseln. Auf jeden Fall solltest Du mit dem Jugendamt reden.Werfe Dein Leben nicht einfach weg.

Das ist sehr schlimm, ich kenne sehr viele aus meinem Umfeld die suizidgefährdet sind und stehe auch in Kontakt zu ihnen, der beste Weg für dich auch wenn er für dich schlimm erscheint und du dich ausgegrenzt fühlst, ist eine psychatrische Unterkunft, in Form von einer Kinder- und Jugendpsychatrie für Suizid gefährdete, es wäre eine harte Zeit, aber du stehst dort unter ärztlichen Rat, und wenn du ehrlich mit dir bist, möchtest du dich nicht wirklich Umbringen deine Gedanken veranlagen es, aber du persönlich würdest doch lieber einen neuen Weg ins Leben zurück finden, sonnst würdest du doch keine Fragen in dieser Community stellen, du suchst eine Antwort zurück ins Leben, die gibt es nur dort, und dort wirst du unter ärztlichen Rat, Stabilität im Leben zurückerlangen, und schließlich kannst du auch unter ärztlichen Rat mit Kooperation des Jugendamtes was dort alles möglich ist, eine Wohnungsunterkunft finden. Sie wissen, wann du stabil genug bist, und ich weiß keiner hört so etwas gerne, aber ich bitte dich, beende dein Leben nicht, es kann so schön sein, und gehe lieber auf Hilfe ein. Du sagst deinem Arzt also du bist Suizid gefährdet, alles andere wird er schon irgendwie, irgendwann in die Wege leiten bei dringenden Notfallbedarf, ist dort auch immer ein Platz eigentlich also wenn Gefahr für heute, jetzt besteht.

Liebe/r iwowiwowi, ich hab es versucht... ich habe versucht mich umzubringen . ich habe mich von einer brücke gestürzt ich hatte mit ausgerechnet das ich sterben müsste (bei der höhe.....) ein boot hat mich aus dem wasser geholt. ich lag zwei monate auf der intensivstation. ein therapeut hat mir beigebracht das man nicht die negativen sachen sehen muss sondern die positiven sachen. du musst einfach jede minute genießen . ich habe die schule,den freundeskreis.... einfach alles gewechselt, einfach ein neues leben begonnen. es hat mir sehr geholfen ich komme immer noch nicht um den versuch mich umzubringen vorallem hat sich jetzt auch noch mein freund von mir getrennt. ich versuche es positiv zu sehen ,es gibt so viele andere. bitte egal was du tust bitte bring dich nicht um gehe zu einem arzt oder zu einem therapeuten bitte . und fallst du auf sie idee kommst dich zu ritzen, da ist auch keine lösung(glaub mir ich spreche aus erfahrung) dein ganzer arm ist blutig und du kannst niergens mehr hingehen. bitte falls du jemanden zum reden brachst schreib mir ja ??? ich weiß wir kennen uns nicht aber villeicht ist das ja gut, denn wem soll ich was erzählen wo doch nicht weiß wer du ist.

Ich kann mir vorstellen, das für dich momentan keine Perspektive und kein Lebensmut spürbar ist. Übrigens: ich kenne das auch! Lass dir sagen, das es da draußen GANZ SICHER Menschen gibt, die dir zu einem schönen Leben verhelfen und dich wieder zu Lebensfreude führen können! Du bist es wert, das merke ich schon an den paar Zeilen, die du hier geschrieben hast! Fühl dich einfach mal gedrückt! :-)

Danke, wirklich. *fühlt sich gedrückt!°

1
@iwowiwowi

Das ist schön! Du bist liebenswert, vergiss das nicht! Es GIBT Menschen, die dich lieben können und du sie! Ganz sicher! :-)

1

Hallo du kannst natürlich auch einfach in ein Krankenhaus oder zu einem anderen Arzt gehen, und offen mit denen reden! Dir wird sicher erstmal geholfen! Es ist DEIN Leben, du hast alles Recht, glücklich zu sein! Mach es nicht von anderen abhängig, wie du dich fühlst. Du bist es wert, da bin ich mir sicher! :-) Alles Liebe und gib dich nicht auf, bitte! Auch wenn es momentan ausweglos scheint, es gibt IMMER eine Zukunft! Ganz ehrlich!

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme.

Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an. Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich ein Licht am Ende deines Tunnels - und eine Lösung. Also - gib bitte nicht auf, nimm Hilfe in Anspruch. Alles Gute und viel Glück

Ich muss ehrlich sagen durch deine Antwort kamen mir die Tränen. Ich hab ähnliche Probleme und auch wenn dass nicht an mich gerichtet war finde ich es einfach schön noch so Hilfsbereite Menschen an zu treffen die sich hier die Mühe machen und helfen wollen.

2
@Pringles380

Da hast du recht Pringles, selbst bei mir kamen fast die Tränen, dass es doch noch Leute gibt, die einem Helfen wollen.

3

Danke für deine Antwort. Es gibt sogar einige Menschen die darüber im ungefähren Bescheid wissen, da sie mich einfach ausgequetscht haben. Auch eine Person, der ich einfach mal vertraut habe. Aber irgendwie nimmt mich jeder nur auf die leichte Schulter. Danke für die Nummer, mal sehen ob ich anrufen werde. Ich wollte direkt um 8 zu einem Arzt.

0

Tolle Antwort, wäre schön wenn der verzweifelte Fragesteller diese annimmt.!!

1

Ja, du bist in einer vertrackten Situation und es ist im Moment sch3i553 wie es ist, aber freue dich auf die Zukunft, es kann nur besser werden! Das Leben ist nicht grundsätzlich schlecht, man kann vieles daraus lernen. Und das macht dich stark! Stärker als alle deine Klassenkameraden, weil du durch härtere Zeiten gegangen bist als andere Leute. Viele werden dir helfen, wenn du sie helfen lässt und an dich ran lässt. Ich bin nicht christlich, aber wenn du das doof findest, zu einem Arzt oder einem Psychologen zu gehen, suche Kontakt zu einem Pfarrer - der wird dir nicht sagen, dass du in die Hölle kämest, oder anderen Mist. Nein, er wird dir weiterhelfen! Allein ist es sehr schwer, aus so einer Situation rauszukommen, doch sobald du jemanden im Rücken hast, dem du vertraust und der hinter dir steht, wirst du ein Licht sehen.

Schau dir mal dieses Lied an, es drückt eigentlich genau das aus, was ich meine:

Und vielleicht siehst du nicht, wie viele Leute dich gern haben. Wenn du gehst, wird ein riesiges Loch in deiner Umgebung herrschen. Du bist nicht allein! Ich wünsche dir nur das beste!

Hey, das Leben ist zu kostbar, um es jetzt einfach wegzuwerfen, du wirst im Leben bestimmt auf Leute treffen, die du mögen wirst, schätzen wirst und die das auch erwiedern. gri1su hat vollkommen recht. Es hilft, darüber zu reden. Mach das. Wenn du mit dieser Phase deines Lebens abgeschlossen hast, wird es bergauf gehen. Selbstmord ist keine Lösung. Verspiel dein Leben bitte nicht, du würdest es bereuen.

Du kannst auch direkt zu einer psychiatrischen Klinik gehen, meist haben die erst mal einen Platz für dich. Falls nicht kannst du auch erst mal zum Hausarzt gehen oder einem Psychiater, wenn du sagst, dass es dringend ist. Die haben auch Möglichkeiten, dich irgendwo unterzubringen. Viel Glück.

Ich dachte nur daran direkt zum HA zu gehen, damit er mich weiter leitet, damit es keine Probleme mit der Krankenkasse gibt. Danke.

0
@Succubus666

Hab mich darüber im Vorfeld informiert, und es ist halt sicherer vom HA weiter geleitet zu werden. :)

0
@iwowiwowi

Aber nicht im akuten Fall, könntest eine Klinik aufsuchen.

Psychologen oder Therapeuten haben eine ewig lange Warteliste. Monate bis ein jahr sogar. Da wird dir nicht geholfen.

Kannst theoretisch auch freie psychologische stellen aufsuchen. Ganz ohne Überweisung, aber hast als Überbrückung jemand zum reden.

1

das wäre in seinem Fall das Beste, wenn es ihm nicht zusagt kann er wieder gehen, wird ja dort nicht eingesperrt.

1

Schau mal, wie viele Leute eine Antwort auf deine Frage gegeben haben! Und auch im realen Leben wird dir mit dem gleichen Eifer weitergeholfen!

genau! nur den Mund muss man aufmachen nichts weiter.

1

Was möchtest Du wissen?