suggestion für trigger

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Üblicherweise lernt man das bei einem Hypnosetherapeuten. Wenn das nicht in Frage kommt - warum auch immer - kannst Du es natürlich auch alleine versuchen. Was Du dazu brauchst? Eigentlich nichts. Aber Du kannst einiges nutzen, um Dir den Einstieg zu erleichtern. Mit einiger Übung kannst Du die Trigger reduzieren; irgendwann genügt ein Gedanke. Was nie verkehrt ist: Ungestörtheit/Ruhe.

Verbal-Trigger: Das Wort "Schlaf" scheint ja schon gesetzt zu sein als Trigger, also nutze es auch! Oder was ist Deinem Verständnis nach ein "Trigger"?

Trigger im Raum: Was sich darüber hinaus noch empfiehlt, ist das Definieren eines HYPNOSE-Stuhls oder -Sessels bei Dir zu Hause. Diesen solltest erstmal nur noch dann benutzen, wenn Du in Hypnose gehen willst.

Motorischer Trigger: Du könntest einen deiner Arme leicht anheben und zusammen mit dem Kommando "Schlaf!" wieder auf die Sessellehne fallen lassen. Gleichzeitig kannst Du Dein Kinn entspannt auf Deinem Brustkorb ablegen.

Olfaktorischer Trigger: Du könntest mit einem bestimmten Dir angenehmen Duft arbeiten, den Du - natürlich - ab jetzt nur noch zu hypnotischen Zwecken verwendest.

Einleitende Suggestion: "Immer wenn ich "Schlaf" sage und meine Hand auf die Unterlage fällt, erlebe ich dieses wundervolle Gefühl von totaler Entspannung, das sich ganz allmählich wie von alleine vertieft ... immer tiefer .. und tiefer .... und nach 2 Minuten bin ich wieder vollkommen wach und präsent.

Diese Suggestion behandeln wie weiter unten kursiv beschrieben.

Dies zum Üben der Selbsthypnose. Solange Du nicht versuchst, die Zeit mit Deinem Verstand zu bemessen, solange Du Dich also auf Dein Unbewusstes verlässt, wird es Dich sehr pünktlich aus der Trance "entlassen".

Du solltest das mal mindestens 10 Tage lang täglich 3-5 mal machen. Dann erst solltest Du Dir eine andere Suggestionen mitnehmen. In Hypnose solltest Du dann aufgrund der diversen Trigger quasi von alleine gehen können. Immer nur 1 (EINE) Suggestion pro "Sitzung". Diese liest/sprichst Du vor der Induktion 15-20 mal laut, dann noch 3-5 mal nur denken, dann die Trigger ... und .... einfach laufen lassen. Dein Unbewusstes weiss, was zu tun ist. Und wenn es abschweift, dann lass es abschweifen. Lieber nochmal versuchen oder ggfls. die Suggestion überprüfen. Evtl. taugt sie nichts. :-)

Hallo,

das funktioniert leider nicht so einfach.

Hierzu müsstest du zu einem erfahrenen Hypnotherapeuten, der dir einen posthypnotischen Anker setzt... also eine Suggestion, die nach Beendigung der Trance weiterhin vorhanden ist und durch eine bestimmte Geste/Wort-Kombination aktiviert wird. Du alleine schaffst das leider nicht.

Seriöse Therapeuten findest du auf der Homepage der DGH (Dt. Gesellschaft f. Hypnose)

Was möchtest Du wissen?