süßigkeiten ohne viele kcal?

9 Antworten

Schokolade ist eine absolute Fett- und Zuckerbombe. Wenn du Weingummi isst, sparst du dir zumindest das Fett. Das ist also deutlich weniger schlimm, kann man aber auch nicht in rauhen Mengen essen. Das gilt auch für Eis. Wassereis ist in Ordnung aber Sahneeis wie Magnum (noch danu mit Schoki) geht sofort auf den Hintern. Bei Salzgebäck kannst du Fett einsparen, wenn du Chips durch Salzstangen ersetzt.

Hier mal ein Text,den ich immer gerne weitergebe, wenn es um Ernährungsprobleme geht:

Es gibt keine effektiven Diäten um abzunehmen. Diäten sind etwas für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen gewisse Dinge nicht essen dürfen. Um abzunehmen musst du deine Ernährung umstellen also etwas weniger Energie zu dir nehmen, als du verbrauchst. Also insgesamt weniger Fett und weniger Zucker, mehr Gemüse und Obst. Man muss versuchen versteckte Fette zu meiden. Für viele fetthaltige Lebensmittel gibt es fettarmen Ersatz - damit meine ich aber keine Light-produkte, die bringen nichts.

Erdnussbutter und Schokoaufstrich sind mehr oder weniger tabu. Dasselbe gilt für Streichwurst und Salami, stattdessen besser Schinken- oder Bratenaufschnitt ohne Fettrand oder Lachsschinken. Auch geizig sein mit Butter oder Margarine. Harzkäse statt Gouda. Bei Süßigkeiten besser Weingummi als Schoki, da ist zwar auch Zucker drin aber kein Fett. Salzstangen statt Chips. Wasser, ungesüßter Tee oder gut verdünnte Fruchtschorlen statt Limo oder purem Saft, Wassereis statt Sahneeis. Also Capri ist erlaubt, von Magnum lass bloß die Finger. Vollkornbrot statt Weißbrot, unpaniertes Schnitzel statt Holzfällersteak, lieber gegrillt als in der Pfanne mit Fett gebraten. Lieber Putenbrust oder Hähnchenschnitzel als einen halben Hahn vom Grill, denn in der Haut steckt sehr viel Fett. Fischstäbchen oder Pommes im Ofen backen. Lieber Obstkuchen als Sahnetorte und und und. Dieses Verhalten musst du sozusagen mit der Zeit verinnerlichen. Natürlich darfst du auch mal sündigen, sonst macht das Leben ja keinen Spaß, aber eben nicht so häufig. Dazu regelmäßiger Sport, mindestens dreimal die woche mindestens 30 minuten, dann geht die Waage langsam und ohne Jojo-Effekt nach unten.

Und niemals hungern!!!

0

Also, wo nun hier auch diese ganzen Fragen auftauchen, meinen Beitrag noch mal rüberkopiert:

Diäten machen nur dick. Warum das so ist, steht weiter unten im Text.

Besser so:

Viel trinken: Wasser und ungesüßte Kräuter- oder Fruchttees.

Möglichst viel Ballaststoffe. (Zwei Versuchsgruppen, gleiche Kalorienmenge, eine Versuchsgruppe bekam zusätzlich Ballaststoffe und nahm mehr ab als die andere)

Vollkornkram und so ist cool, macht auch mehr satt. Brötchen sind doof und zählen eher zum Naschwerk und machen auch schnell wieder hungrig.

Tipp: Man kann auch ganze Getreidekörner kochen, z.B. Weizen, 6-Kornmischung und so. Das isst man dann so wie Reis. Achtung: Bioware verwenden, bei Vollkorn haust Du Dir sonst die ganzen Schutzmittel mit rein.

Vorsicht mit Wurst und Käse, oft voll die Bomber.

Brille kaufen fürs Kleingedruckte ;-) und möglichst unbehandeltes Zeug essen, viele Sachen bringen den Stoffwechsel ordentlich durcheinander....

Viel frisches Zeug, also Obst und Gemüse.

Wichtig: keine künstlichen Süßstoffe. Die lösen nicht nur häufig Diabetes aus, sondern machen auch dick, weil sie - verkürzt ausgedrückt - den Körper dazu bringen, Fett einzulagern. Besser: Zuckeraustauschstoffe (Hab den Unterschied selber erst kürzlich gelernt, kannste aber googeln)

Hin und wieder auch mal naschen, sonst hält das kein Mensch durch!!!! Und einen riesen Bogen um Margarine und Light-Produkte!!!!! Die sind ungesund und kontraproduktiv!

Nicht so oft Fleisch. So ein bis zweimal die Woche, je nachdem ob auch Fisch.

Ausdauerbewegung besser als kurzes Joggen oder so. Lieber langsamer und länger als kurz und schnell. Hintergrund: zuerst baut der Körper Muskelgewebe ab, wenn er nicht genug Kalorien bekommt, danach erst Speicherfett. Der Lump!

Großen Bogen um Diäten machen. Das kommt hinterher doppelt und dreifach durch den Jojoeffekt zurück. Körper stellt sich nämlich auf niedrige Kalorienzufuhr ein und verbrennt auch weniger. Sobald Du wieder normal isst, lagert er sofort Fett ein und sorgt so für neue schlechte Zeiten vor. Körperchen ist ja nicht doof.

Tageszeiten und Nahrungsmittel:

Morgens bis zum Mittag: beste Zeit für Frisches: frische Säfte, rohe Früchte, Keime, Sprossen. Erhitztes und Gebackenes wirken in dieser Zeit unphysiologisch und belastend auf Körper und Mineralhaushalt.

Mittags: optimal sind Salate, Reis, Kartoffeln kurz gedünstete Gemüse, viel Frischkost, ab und an Milcheiweißprodukte,

Nachmittags: beste Zeit für Getreidespeisen, Nüsse, Brot, Kuchen, Müsli

Abends: optimal für Gekochtes, Gebratenes, Aufläufe, Überbackenes, hin und wieder Fleisch und Fisch. Rohkost in größeren Mengen am Abend ist unphysiologisch.

Wichtig finde ich persönlich, aus der Ernährung keine Religion zu machen und vor allem auch Spaß und Freude am Essen haben zu können. Und dazu gehört eben auch, hin und wieder einfach mal über die Stränge zu schlagen. Denn ich bin überzeugt, Dogmatismus ist auch ungesund und macht verkniffene Falten um die Mundwinkel. ;o)

Ich bin selbst auf Diät und esse fast jedentag Stück Süßigkeiten. Ich nehme immer Blättergebäck mit Fruchtfüllung sundey oder Crispries Reisschoko oder Crispies mit Erdnuss. AB und zu auch so kleine Schokoladen mit Mazipan gefüllt. Und habe nicht mal zugenommen oder irgendwelche Wirkungen. Und das nehme ich seit 3 Monate schon und das jedentag.

ist es eigentlich egal in welcher form man kcal isst?

Hey:) ist es egal ob man jetzt 1000 kcal schokolade isst und dann 200 kcal suppe in einer diät oder muss man doch lieber gesundes essen in form von kcal?

...zur Frage

Auf Süßes fasten?

Ich nehme mir immer vor keine Süßigkeiten zu essen, dann nach spätestens 2 Tagen ess ich 2 Tafeln Schokolade, was kann ich tun um damit aufzuhören?

...zur Frage

Süßigkeitenwahn/Diät

Hallo,

1.Seitdem ich diät mache habe ich nachjeden esse Hunger auf süßes(KEIN heißhunger sondern ein großer appetit auf süßes trotz das ich papsatt bin).Weil ich dann meist appetit auf Wackelpudding habe esse ich meist direkt 2Wackelpuddings:) Somit habe ich Täglich ca.4Wackelpuddings verschlungen,ist das schlimm?Schließlich hat es nur (pro becher)64 kcal,ausserdem achte ich den ganzen tag auf Fett (also das ich kein fett esse).

2.Was kann man sich mit nach draussen zum essen mitnehmen,wen man kein mittag zuhause essen kann?

3.weitere tipps und tricks zum thema abnehmen erwünscht:)

...zur Frage

eukalyptus bonbons statt süßes , schokolade

kann ich wenn ich heisshunger auf süßes habe (während einer diät) eukalyptus bonsbons lutschen? 20 KCal hat so ein ding sind mehrere auch ok am tag 5-10 ?

...zur Frage

Wird süßes (Süßigkeiten) im Körper schneller als fett angelegt als Gemüse oder Obst?

Wusste nicht genau wie ich meine Frage formulieren soll.. aber ich meine ob wenn ich jetzt über mehrere Tage viel süßes esse aber trotzdem meinen Kcal bedarf nicht überschreite (also dann halt kein Gemüse und Obst) ob ich dann schneller zunehme sprich sich das süße als fett an meinem Körper sichtbar macht

als wenn ich halt hauptsächlich Obst und Gemüse esse und wenig süßes aber die kcal Anzahl die selbe bleibt..??

oder ist das egal weil die Anzahl der kcal ist ja Gleich...

würde mich mal interessieren :)

...zur Frage

Wann "darf" man den Süßigkeiten essen?

Bei Süßigkeiten heist es "nur im Maßen" oder "Iss nicht so viel Süßes sonst wirst du dick". Oder keine Schokolade nur Gummibärchen - ist gesünder!

Seit ich ausgewachsen bin (leider nur 155cm -.-) ist mein Gewicht eigentlich konstant bei 44-45kg. Während Weihnachten & Ostern sind es zwar mehr 46kg aber das 1 kg ist auch schnell wieder runter. Im Sommer geht teils sogar in den 43-42 bereich.

Aufjeden fall wenn ich bock habe eine Tafel Schokolade zu essen (und zwar eine ganze) sei es wegen schlechter Noten, Zoff, Liebeskummer oder einfach nur weil ich Schokolade essen will. Dann tu ich das auch, und ich merke da nie etwas.

Wieso heißt es das Süßigkeiten schnell dick machen? Ich esse fast täglich irgend eine Süßigkeit und trotzdem trag ich Kleidergröße 32-34 und hab nee Figur mit der ich einigermaßen zu frieden bin (ich mag meine kleine Oberweite nicht - dafür gibts leider noch keine Diät)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?