Süßes oder saures / Halloween?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey du!

Diese "Tradition" ist ja noch sehr neu bei uns. Erst seit ein paar Jahren gehen bei uns die Kinder von Tür zu Tür. Erst war ich skeptisch, dachte "so ein Blödsinn, den Quatsch aus Amerika mach ich nicht mit". Aber dann hab ich drüber nachgedacht und mir überlegt, wie es mir als Kind gehen würde. Verkleiden, nach Anbruch der Dunkelheit draußen sein, ... Ja, das hätte mir auch gefallen. Und seitdem kauf ich für Halloween Süßigkeiten ein, die ich verteilen kann.

In den ersten Jahren hab ich auch positive Erfahrungen gemacht. Da waren viele Kinder meist mit Eltern da und haben nette Sprüche aufgesagt. Und sich riesig gefreut, wenn es eine kleine Belohnung gab. Dann wurde es aber mehr und mehr so, dass Kinder kamen, bei allen im Haus geklingelt haben, lärmend und grölend durchs Treppenhaus gezogen sind und bei mir nur kurz Halt gemacht haben, um einmal tief in den Süßigkeitentopf zu greifen, während die anderen schon auf dem Weg zum Nachbar waren. Kein netter Spruch, kein Danke und vielleicht noch die Nase rümpfen, weil nicht das richtige im Topf war. 

Was ich sagen will: Ich kauf gern Süßigkeiten für Halloween und verschenke sie gern an die Kinder der Nachbarschaft. Aber ich erwarte auch, dass die Kinder das wertschätzen. Mal schnell bei allen 9 Parteien des Hauses klingeln und da wo aufgemacht wird schnell alles an sich raffen, was es gibt, ist nicht schön. 

Es geht ja auch immer darum, was man den Kindern vermitteln will. "Klopf an jeder Tür und bettel um Süßigkeiten" ist wohl kaum ein gutes Ziel. Aber an jede Tür klopfen, den Leuten Freude bereiten und dafür etwas bekommen schon. 

Ich würde also an deiner Stelle mit dem Großen einen netten Spruch einüben (im Internet wirst du bestimmt fündig), den Kleinen je nach Lust und Laune mitsprechen lassen und dann losziehen. Und wenn du Bekannte in der Straße hast, dann frag sie doch einfach, ob du mit den beiden vorbeikommen darfst. Dann sind sie vorbereitet und stehen nicht mit leeren Händen da und deine Kinder haben ein Erfolgserlebnis.

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KS1987
14.10.2016, 18:51

Danke für den Stern!

0

Ob es sich bei dir in der Gegend lohnt, kannst du selbst wahrscheinlich besser beurteilen.

Bei mir klingeln schon immer einige Kinder in den verschiedensten Altersstufen, mit und ohne Begleitung. Die kleinsten, die mit Eltern unterwegs sind, sind Kindergartenkinder. Unter drei Jahren kam noch keiner, jedenfalls nicht dass ich wüsste. Aber wenn du früh losgehst und immer dabei bleibst, wüsste ich nicht, was dagegen spricht, deinen Zweijährigen auch mitzunehmen ;-)

Allerdings finde ich (und wahrscheinlich auch viele andere Haushalte) es immer sehr schwer, einzuschätzen, wie weit ich mit der Deko gehen darf. Natürlich reiße ich mich immer zusammen und stelle keine zu blutigen Gestalten vor das Haus. Aber letztes Jahr hatte ich eine sehr spezielle Türklingel, die ich für witzig hielt, aber einem Kindergartenkind einen großen Schreck eingejagt hat. Das hatte ich natürlich nicht beabsichtigt. Also wäre es vielleicht gut, wenn du darauf auch ein Auge hättest und die Kleinen von zu grausiger Deko fernhältst. Sie sollen ja Spaß haben und sich nicht den Schreck ihres Lebens holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinasye2010
08.10.2016, 17:50

Super Antwort :)

0

Hey alleine würde ich die kleinen nicht ziehen lassen, mit einer Erwachsenen Person ja. Und ich würde den Kinder den spaß nicht verderben und trotzdem gehen. Vielleicht gibt es ja noch Leute die was rauslegen.:) Viel Erfolg bei der Süßes oder Saurs Jagd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinasye2010
08.10.2016, 15:47

Ich hätte sie ja auch niemals alleine gelassen.

Danke :-)

0
Kommentar von Sarinasye2010
08.10.2016, 15:57

Alles klar danke :D

0

Ich glaub das kannst du selber am besten einschätzen viele Kinder haben mit 2 Jahren noch zuviel Angst wegen den kostümen aber das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Du musst dir überlegen ob du glaubst das die spaß haben oder ob die Angst kriegen. Lohnen kommt immer drauf an aber man kanns aufjedenfall versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lohnt sich immer, weil es Spaß macht!
Und 4 Jahre ist in Ordnung, wenn der Jüngere sich benehmen kann ist das auch ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns macht das kaum einer .... ich hab es bis jetzt einmal erlebt (in meinen 36 Jahren Lebenserfahrung) und da waren es Grundschüler, die es sehr schnell aufgegeben haben, da keiner geöffnet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Halloween singen ist bei uns nicht so üblich, mehr das Martinssingen. Aber Das hat auch bei uns sehr nachgelassen, da es die Kinder nicht kennen. In den Kitas wird am Martinstag ein Laternenumzug veranstaltet, mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?