Süße Whisky/Whiskey-Sorten? Cola-Whisky - Welcher Whisky?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt ja sogar schon Whisky-Cola Mix in der Dose. Wenn dir das Mischungsverhältnis passt, warum nicht. Einen richtig guten Single Malt Whisky wird wohl keiner mit Cola mischen. Kommt für dich auch nicht in Frage, wenn du milde oder süßliche Whiskies magst.

Ein guter milder Whisky ist der irische Tullamore Dew. Den kann man gut pur trinken, als Mix solltest du Ginger Ale probieren.

Als süßen Whisky kenne ich nur Dromburrie, das ist eines meiner absoluten Lieblingsgetränke. Whisky mit Honig. Nicht alzu teuer außerdem. Um 20 Euro die Flasche. Aber einfach nur geil. Den braucht man allerding nicht zu mischen.

Wenn du gerne mischt, versuchs mit Cola Rum. Der Rum passt eher zu Cola.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
29.08.2012, 13:58

Hab wie ein Geisteskranker gegoogelt, Drambuie muss es natürlich heissen, der gute Stoff. Wird bei Google aber eher als Cocktail Getränk angesehen. Ich würd ihn nie mischen, nur straight...

Cheers

0
Kommentar von Tussnelda85
29.08.2012, 14:32

Ich trink auch gern milde Single malts. Hab mal den Tullamore probiert und mir hat er gar nicht geschmeckt. DEN würd ich mischen. Bei den hochpreisigeren Whiskeys (so ab 40€ die Flasche) gibts aber auch sehr leckere, die nicht so herb schmecken

0

Die Trinkgewohnheiten eines jeden Einzelnen sind rrecht unterschiedlich und man sollte sein getränk so zu sich nehmen, wie es einem geschmacklich zusagt. Man muß sich nicht verbiegen. Whisky + Cola gemischt ist ein gängiges Getränk und in der Szene nach wie vor IN. Die Frage ist, welchen Whisky ich zum mischen nehme. Es wird dicherlich kein Jahrgangswhisky sein, kein 40-jähriger Single Malt im Wert von mehreren 100 EURO oder andere hochwertige Qualitäten. Es wird sicherlich ein einfacher Single Malt oder Blend Whisky dafür in Frage kommen., z. B. derTeachers Highland Cream. Whisky und Whiskey in unterschiedlicher Schreibweise kennzeichnen die Herkunft des Produktes Whiskey = amerikanische und irische Schreibweise Es sagt nichts direkt über die Qualität des Produktes aus, sondern gibt nur allgemeine Informationen für den Verbraucher.

Die Süße des Whisk(e)y wird in der Produktionsphase entschieden, wobei hier nicht der Whisky Likör gemeint ist. Ein hervorragendender Whisky Likör ist bspw. der Glayva. Über die Produktion und die damit verbundenen Geschmacksempfindungen jetzt zu schreiben, wäre zuviel und würde den Rahmen sprengen. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, sich die Charakteristika der einzenem Produkte anzusehen. Empfehlenswert ist in jedem Fall der**** BALBLAIR 2001/ 2002 - Geschmack:**** Süß mit Honig, floralen Aromen mit grünem Apfel, Vanille und Toffee, Kokosnuss und Gewürzen, Andeutungen auf Zitrone und Orange

Eine Vielzahl an Whisk(e)y findet ihr unter http://www.wein-spirituosen-kuehn.de/catalog/whisky-schottland-c-25.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau Dir mal folgendes Video an:

Wohl DER Einsteigermalt. Whisky ist ein sehr umfangreiches Thema. Stell Dir vor, es gibt tausend versch. Whiskys und jeder davon schmeckt keinem anderen gleich.

Meiner Meinung nach solltest Du - gerade am Anfang - von allem, was nicht die Bez. "Single Malt" trägt, vorerst Abstand halten, da die günstigen Getreidesorten gerne die bekannten Schärfe-u. "Klebstoff"-Charaktere beinhalten. Auch ein Tip: Gerade zu Anfang, achte darauf, den Malt richtig zu Bespeicheln. Damit verhinderst Du alkoholische Schärfe im Abgang (gerade bei >40%IGEN)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whiskykuehn
24.07.2013, 11:29

Es gibt eine ganze Reihe von hervorragenden "Einsteigerwhiskys", wie z.B. der Glenlivet 12y.. Dalwhinnie 15y., Glenmorangie 10y (original) mit einer hervorragenden Süße und Süffigkeit, Glen Moray 12y. u.v.a. mehr http://shop.scotch-erlebnis.de/Whisky-Europa:::2.html

Slainte mhath - Zum Wohle!

0

Meine Empfehlung wäre der Balblair. Balblair hat grundsätzlich VINTAGE Abfüllungen (Jahrgangsabfüllungen)

http://www.wein-spirituosen-kuehn.de/catalog/index.php?manufacturers_id=109

Ein besonders gut ausbalancierter Malt mit einem vollen Körper und einem süß-fruchtigen Aroma. Originalabfüllung limitiert

Farbe: leuchtend Golden

Aroma: Floral und aromatisch mit Zitrone und Orange, süßem Honig, Birne, Ananas und Äpfel gefolgt von Toffee und Vanille

Geschmack: Süß mit Honig, floralen Aromen mit grünem Apfel, Vanille und Toffee, Kokosnuss und Gewürzen, Andeutungen auf Zitrone und Orange

Abgang: Lang anhaltend, weich und wärmend, süß und würzig

Flaschengröße: 0,7 Liter, gereift in First Fill Bourbon

Alkoholgehalt: 46% vol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir Irish Mist empfehlen.

Dieser Whisky Likör wurde das erstemal vor über 1000 Jahren Urkundlich erwähnt.

Irish Mist nach wird aus einem sorgsam gehüteten Rezept aus weichem und alten Whisky, erlesenen exotischen Kräutern und einem Hauch vonBienenhonig hergestellt.

Kenner des Irish Mist schätzen ihn pur oder auf Eis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also....so billiges zeug wie jim beam und Jack daniels kannste ruhig mischen. aber bessere solltest du lieber pur genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dann eher bourbon, versuch mal george washington von reichelt oder jim beam red stack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den schrottigen Jim Beam kannst sorglos mit Cola mischen, den anderen kenne ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst trinken was du willst, aber wenn du Whiskey mit Cola mischt, kannst du jeden billigen Fusel nehmen. Einen guten Whiskey mixt man nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?