Süße Katze läuft über die Straße, dürfen wir bremsen?

14 Antworten

Bremsen ja, ausweichen nicht!

Der Hintermann muß bremsen können bzw. genug Abstand halten. Trotzdem sind Vollbremsungen zu vermeiden, lieber mehrfach abbremsen. Das Tier sieht man ja in der Regel weit vorher.

Auf der Autobahn, wenn wenig Verkehr ist, kann man auch die Spur wechseln, aber nur wenn man wirklich niemanden gefährdet! Mit Warnblinker den nachfolgenden Verkehr vorwarnen. Hat bei mir schon geklappt, als ich nachts bei 180 km/h in einem Kilometer Entfernung ne Katze sah (die Augen reflektieren ja), normal bremsen auf 80, durch hupen die Katze verscheuchen, Warnblinker.

Im Rückspiegel habe ich dann gesehen, daß die anderen es mir auch gleich taten und die Katze sahen. Weiß leider bis heute nicht, was aus der geworden ist, aber da ich die Autobahn paar Tage später wieder befuhr und keine Blutflecken sah, gehe ich davon aus, sie überlebte.

Ansonsten gilt natürlich: Niemals den Verkehr oder gar Menschenleben wegen einer Katze gefährden, bei einer dicht befahrenen Autobahn wäre die Reaktion vermutlich eine andere gewesen.

Ich fahre durch Ortschaften von Haus aus langsamer als üblich und bremse prinzipiell, sowie es vor allem der nachfolgende Verkehr erlaubt. Meist habe ich aber genügend Platz und bremse immer, egal ob für Mensch oder Tier.

Es kommt auf die Verkehrslage an. Wenn hinter dir niemand fährt, dann kannst du ruhig bremsen. Aber wenn einer hinter dir fährt und du wegen einer kleinen Katze eine Vollbremsung hinlegst und es deswegen zum einen Unfall kommt, kannst du die Teilschuld bekommen.

Normalerweise sollte wegen kleinen Tieren auch nicht ausgewichen werden, weil durch das Ausweichen viele schwere Unfälle entstehen. Außen wenn da ein großes Tier wie Rind, Pferd, Wildschwein oder Hirsch auf der Fahrbahn ist, da lohnt es sich schon auszuweichen.

Wobei gesagt sie sollte das man auf der Landstraße besser nicht ausweichen sollte. Meistens kommt von links der Gegenverkehr und rechts sind Bäume. Ausweichen führt oft dazu dass in eine der Sachen rein fährt. Da ist eine echte Vollbremsung sinnvoller.

0

Bei Unfall auf Zebrastreifen (Schutzweg) immer Autofahrer schuld?

Angenommen jemand springt auf die Straße bzw. läuft sehr riskant drüber sodass der Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen kann (Vertrauensgrundsatz mal nicht berücksichtigt), dann ist ja eigentlich der Fußgänger schuld oder?

Wenn das ganze aber auf dem Zebrastreifen, also Schutzweg passiert, ist dann immer der Autofahrer schuld?

...zur Frage

Durchgezogene weiße Mittellinie auf der Fahrbahn . Darf man dort links abbiegen?

Überholen ist da verboten , das ist klar . Aber wenn ich jetzt ausgerechnet an der Stelle links in eine andere Strasse abbiegen will , darf ich das dann ?

...zur Frage

Babykatze zugelaufen?

Hallo! Heute früh ist uns eine relativ junge Katze zugelaufen. Wir haben in der Nachbarschaft einige Häuser abgeklappert, aber keine vermisst eine.

Das Problem ist nun, dass diese Katze nicht mehr weggeht. Wenn wir rausgehen, läuft sie uns wie ein - entschuldige - Hund hinterher.

Da wir keine Katzen besitzen, wissen wir weder was sie essen darf (haben natürlich kein Katzenfutter da..), noch was wir ihr zu trinken geben sollen, Wasser?

Heute ist Sonntag, das heißt wir konnten auch nicht zum Tierarzt noch in irgendein Tiergeschäft fahren.

Chips oder Tattoos haben wir nicht gefunden. Die Katze ist sehr zahm und wirkt gepflegt.. Nur ziemlich dünn.

Die Schritte soweit geplant:

  • Morgen zum Tierarzt und ne kleine Kontrolle machen. Alter etc.

Je nach Basis darauf ins Tiergeschäft fahren und demnach Essen oder ähnliches übergangsweise zu kaufen.

Allerdings scheint sie gerade Hunger zu haben, wir haben ihr aber schon gekochten Schinken geben.. Was dürfen Katzen, vorrübergehend essen, was wir Menschen vertragen?

Füttern mit Schokoladen, Milch, Eis, gewürztes Fleisch etc sind ja verboten... Wir haben keine Ahnung was die Katzenhaltung angeht und wollen diese auch nicht behalten.

Das Tierheim kommt in meiner Stadt definitiv nicht in Frage.. Die Umstände sind dort alles andere als schön, wenn ich dort war.

...zur Frage

Ist es normalen Autofahrern verboten, die Rettungsgasse zu benutzen?

Darf ein normaler Autofahrer die Rettungsgasse benutzen, wenn er dadurch nicht die Einsatzkräfte behindert?

Der gesunde Menschenverstand sagt nein. Aber wo ist das in der StVO verboten? Ein Stau ist ein "Kolonnenverkehr", also darf man rechts schneller als links fahren.

Und ein Fahrstreifen wird in §7 StVO erstaunlicherweise definiert als "der Teil einer Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren im Verlauf der Fahrbahn benötigt". Keine Rede von Fahrstreifen-Markierungen! Würde die Rettungsgasse also nicht als ein Fahrstreifen durchgehen, wenn sie breit genug ist?

...zur Frage

Wenn ein Fußgänger angefahren wird, wer ist Schuld?

Wenn ein Fußgänger auf dem Zebrastreifen angefahren wird ist ja logischerweise der Autofahrer schuld, aber was wenn jemand mitten über die Straße läuft und das Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen kann, dann ist doch der Fußgänger selbst schuld oder?

...zur Frage

Was tun, wenn ein Hund/Katze auf der Straße angefahren wird?

Hallo!

Ich habe eine Frage aus reiner Interesse, weil ich nicht weiß, wie ich mich in so einem eventuellem Fall verhalten sollte. Nehmen wir an, man ist auf einem Fußgängerweg neben einer stark befahrenen Hauptstraße unterwegs. Ungefähr fünf Meter weiter vorn läuft ein Hund oder eine Katze - mit Halsband aber ohne Leine/Besitzer in der Nähe. Plötzlich läuft das Tier auf die Straße - ein Auto kommt und fährt es an, das Tier liegt auf der Straße, ist schwer verletzt, aber lebt noch. Der Unfallverursacher ist weggefahren, aber andere Autofahrer halten an, um zu helfen. Der Hund/ Die Katze lässt sich nicht anfassen.

Was sollte man in so einem Fall tun? Darf man die 112 wählen? Ich bin 15, würde das mit dem Alter geduldet werden, wenn ich den Notruf wähle?

Ich würde mich über ernsthafte Antworten sehr freuen, die mir helfen, was man in so einer Situation tun sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?