Sünde?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Schlimm 50%
Nicht schlimm 50%

10 Antworten

Ich finde es peinlich wenn Jugendliche sowas sagen. Wenn diese dann aber auch noch nicht mal irgendwas mit der Herkunft der Wörter zu tun haben, ist es noch peinlicher. Warum sagst du das denn? Aus welchem Grund? Außerdem kann es sein dass wenn du Muslime in der Klasse hast, das die sich beleidigt fühlen wenn ein Christ das sagt. Oder die ziehen dich auf, weil die Aussprache vielleicht auch nicht richtig ist

Nicht schlimm

Nein, das ist keine Sünde, denn die arabischen Christen benutzen die gleichen Ausdrücke.

Ich habe auch schon arabische Bibeln gesehen. Darin wird für Gott ausschließlich das Wort Allah verwendet.

➡️الله

Das kannst du prüfen, es gibt online arabische Bibeln. Hier mal ein Ausschnitt von so einer Seite:

 - (Christentum, Sünde)

Hm...

Er (Joh.14,6)

wird auch dir vergeben (Eph.1,7).

Schlimm

Also ich hatte einen Azubi und mit seinem Background hat er auch immer mashallah gesagt. Also z.B hat meine Frau ein gutes Essen gekocht und als er es gesehen hat, hat er mashallah gesagt und dabei gegrinst.

Nach einer Zeit lang mit ihm zusammen bin ich auch nach Hause gekommen und habe ohh mashallah gesagt weil es sich einfach lustig anhörte....

Aber der Ausdruck "Mashallah" kommt aus dem Arabischen und bedeutet "Wie Allah wollte". Und ich glaube nicht an Allah sondern an den Gott der Bibel der sich uns in Jesus Christus offenbart hat. Und daher habe ich es mir wieder abgewöhnt weil ich diesen Namen nicht in meinem Haus will.

Aber ich sehe es nicht als Sünde an wenn einem das mal rauskommt, denn der HERR sieht uns ins Herz und weiß wie wir es meinen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 2015 in Jesus den Christus und die Bibel verliebt.

Allah ist Jesus in aramäischer Aussprache (Alaha) vertraut gewesen. Wie kannst du sagen, dass du diesen Namen nicht zu Hause haben willst? Und wenn, dann dürftest du niemals einen arabischen Christen einladen. Der würde nämlich genau diesen Namen aussprechen.

0
@MarkusEngl

Nach muslimischer Lehre nicht. Nach jüdischer Lehre auch nicht. Christen sagen dieses.

0
@MarkusEngl

Was ist mit dem „Shema Yisrael“ (Höre Israel …) welches auch Jesus (a) noch einmal in Erinnerung gerufen hatte? Das ist ein Credo, das dem diametral entgegensteht. Frag einen Rabbiner, also einen guten Kenner seiner Religion, unförmigen wird es dir mit Sicherheit nicht bestätigen. Jedenfalls nicht im wörtlichen Sinne.

0
@mulan

Ich kann als Christ das shema Israel auch bestätigen und wir Christen glauben auch nur an einen Gott. Aber wir glauben an diesen Gott wie er sich in Altem und Neuen Testament definiert und offenbart. Das ist völlig widersprüchlich zu Allah im Koran. Und darum haben die Juden und Christen, Mohammed als Prophet abgelehnt.

1
@MarkusEngl

Worin ist es denn völlig widersprüchlich?

Dass Christen und Juden Muhammad nicht als Propheten anerkennen, ist vollkommen logisch. Genauso, dass Juden Jesus nicht als Messias anerkennen, was Christen und Muslime aber tun. So what?

0
@mulan

Also die ersten Christen waren überwiegend Juden. Es waren eben Juden die Jesus als ihren prophezeiten Messias anerkannten. Sie haben Jesaja 53 gelesen und verstanden, dass es sich in Jesus erfüllt hat. Und die Grundpfeiler des Christentums und des jüdischen Messias, die Gottes Sohnschaft Jesu und der Kreuzestot werden von Mohammed geleugnet. Und darum interessiert uns nicht was dieser Araber ein halbes Jahrtausend später prophezeit hat, weil hier der Koran als die Lüge der Maßstab für die Wahrheit sein soll.

1
@MarkusEngl

Wenn der Quran von dir als Lüge bezeichnet wird, ist jede Diskussion zu irgend einer Aussage daraus also sinnlos. Daher sehe ich keinen Grund, hier weiter zu schreiben. Denn solche Perspektive anerkennt andere Perspektiven nicht. Sorry.

0
@MarkusEngl

Er betont, dass der Finder der Texte von Qumran Muhammad geheißen habe. Na und? Der Name ist unter Muslimen der wohl häufigst vergebene männliche Rufname. …

Weißt du, dass die Entdeckung der Qumran-Schriften die Bibel keineswegs so sehr bestätigt hatte, wie der Herr im Video behauptet? Es gab etliche Texte, die anders lauteten als die bekannten Bibeltexte. Forscher meinen deshalb ja auch, dass dieses der Nachlass einer Sekte sei, die aus Jerusalem sich abgesetzt hatte. …

0
@MarkusEngl

Was es für dich bedeutet oder ändert, ist nicht meine Angelegenheit. Ich habe mich hinreichend geäußert und für mich festgestellt, dass sich diesbezüglich nichts geändert hat. Ganz einfach. Lebe damit oder lass es.

0

Es ist halt blödsinnig und wirft ein schlechtes Licht auf Deinen Bildungsstand - Sünde ist es sicher nicht!

Was möchtest Du wissen?