südhaus weilheim + erfahrungen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu diesem Unternehmen gibt es bereits einige Threads bei gutefrage. Nutzen Sie am besten die Suchfunktion.

Hier ein paar allgemeine Hinweise:

BEVOR Sie sich mit einem Hausbauunternehmen einlassen, holen sie sich unbedingt kompetente Beratung von z. B. der Verbraucherzentrale ein und lassen Sie ihren Vertrag unbedingt VORHER anwaltlich überprüfen.

Nur ein Fachmann kann Ihnen sagen, ob das was geplant wurde auch so in Ordnung ist. Nur ein Fachmann kann ihnen sagen, welche Extrakosten auf Sie zukommen, von Dingen, die nämlich nicht im Vertrag stehen, aber dennoch notwendig oder empfehlenswert sind. Nur ein Fachmann kann Sie zu Vertragsdetails beraten, Ihnen unwirksame Klauseln nennen und auf evtl Überzahlungen hinweisen. Nur ein Fachmann kann Ihnen Hinweise geben, welche Details z. B. zu Terminen und Unterlagen in den Vertrag mit aufgenommen werden müssen, damit Sie nicht das Nachsehen haben, auch im Hinblick auf Fertigstellungsburgschaften USW.

Dann lassen Sie sich unbedingt mehrere verwirklichte Projekte und Baustellen zeigen UND sprechen Sie unbedingt mit alten Bauherren UND Handwerkern, die noch innerhalb der letzten paar Wochen mit der betreffenden Firma zu tun hatten.. Sprechen Sie die Hausbaufirma auf Referenzen an.

Besorgen Sie sich Hintergrundinformation zum Unternehmen (Bilanzen, Gesellschafter, auch ehem. Geschäftsführer, Wirtschaftsauskunft...). Dies können sie im Bundesanzeiger, im unternehmensregister, bei der Verbraucherzentrale, der Creditreform oder anderen Verbraucherschutzorganisationen. Durchsuchen Sie das Internet nach den Namen der Mitarbeiter oder auch ehem. Mitarbeiter und recherchieren Sie deren Tätigkeiten vor der jetzigen.

Falls sie mit einer Leistung eines Unternehmens nicht zufrieden sind und auf Mängeln sitzen, gehen sie zur Verbraucherzentrale, veranlassen sie einen Sicherungseinbehalt mit Druckzuschlag und lassen Sie mit anwaltlicher Hilfe eine evtl. Vertragskündigung prüfen.

Wer keine Ahnung vom Hausbau hat, sollte sich unbedingt kompetente Leute ins Boot holen, die wissen was sie tun. In Anbetracht der Tatsache, dass ein Haus eine lebenslange Investition ist, sind die, im Vergleich zur Bausumme geringen Beratungskosten eine gute Investition, vor allem dann, wenn man im Nachhinein spart, wenn einem einiges erspart bleibt.

Weiterhin viel Erfolg bei der Suche nach einem seriösem Hausbauunternehmen, die es auch noch gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?