Süchtig nach Piercings?

4 Antworten

Hey,

Ja, Tattoos und Piercings können süchtig machen. Solange es ihm gefällt und er keine Gesundheitlichen Probleme dadurch bekommt, ist das inordnung. Wenn man sich piercen lässt, ist das eine Körperverletzung. Du solltest es ihm überlassen, er muss wissen, was er macht. Bei einer Alkohol oder Drogensucht setzt du z.b dein Leben aufs Spiel, dass ist bei einem Piercing nur der Fall, wenn du zu einem Hinterhof Piercer gehst. Sobald die Nadeln nicht steril sind, kann es zu einer Blutvergiftung kommen. Doch ein richtiger Piercer, kennt sein Handwerk. Also mache dir nicht zu viele Gedanken darüber, es gibt schlimmeres.

Liebe Grüße
9Dunkelheit9

Eine Piercingsucht gibt es natürlich nicht - und nach dem was du aufzählst hat dein Kumpel jetzt auch nicht grade soo viele Piercings - 10 oder 15 Piercings sind definitiv kein Grund sich irgendwelche Sorgen zu machen :)

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Gesunde ist ein Piercing nie. Immerhin wird der Körper durchstochen und somit verletzt.
Eine Sucht gibt es bei eigentlich jedem Thema. Jedoch ist es hierbei seine Entscheidug, ob er sich ein weiteres machen lässt. Und es ist ja nicht lebensbedrohlich.

Ich denke mal dein Kumpel ist alt genug um selber entscheiden zu können wie viele Piercings er tragen kann / möchte.

Was möchtest Du wissen?