Süchtig nach meinem Schwarm, aber das kommt für meine Mutter anders rüber?

6 Antworten

Achwas. Süchtig ist man nach meiner Meinung wenn wichtige Dinge in deinem Leben kürzer treten, du z.B. spürbar dich in der Schule verschlechtern würdest, da du nur noch Gedanken für Games hättest. Oder wenn soziale Kontakte darunter imens leiden würden. Ich kannte Leute die pro Tag nach eigenen Angaben 8 Stunden zockten. DAS ist ungesund und viel schlimmer noch: Schlecht für die Augen. alles unter 3 Stunden ist nicht die Welt. Gerade am Wochenende wenn ich selbst einiges am Computer zu erledigen habe und danach noch 1-2 Stunden zocke komme ich auch mal auf 5 Stunden. Aber dann kann es auch sein dass unter der Woche so viel auf der Arbeit zu tun ist, dass ich 5-6 Tage lang keine Minute zocke. Süchtig bin ich also auch nicht. Musst dir nach meiner Meinung da keinen Stress drum machen.

16

nunja, acht stunden wäre für mich jetzt auch nicht ungewöhnlich...meine Augen sind dafür ironischerweise nicht mehr gut, weil ich in der Schulzeit nachts sehr viel gelesen habe^^ der restliche Körper ist halt nicht mehr so sportlich, aber das hat den Grund, das die Sportvereine, da wo ich wohne, den Sport nur zu Uhrzeiten anbietet, die für mich nicht in Frage kommen können. Aber ansonsten gehts meinem Körper gut, ich bin nicht fett geworden, habe keinerlei andere Krankheiten etc.

0

Wieso denkst du an eine Sucht?

Deine Mutter sorgt sich und teilt dir ihre Gedanken und Gefühle mit. 

In diese Zeit gibt es das Handy und andere Möglichkeiten miteinander zu sprechen um in Kontakt zu sein. Wieso ist ein Computer zwischen Euch?

Das du Hilfe brauchst, nur in der Hinsicht, das du dich hier schon nach einer Meinung erkundigst, es zeigt ja an, das du dich irgendwo "verknotet" fühlst.

Wenn du selbst spürst das es für dich nicht ausreicht, kannst du weitere Schritte gehen in deine Richtung.

Wünsche dir eine Entscheidung die für dich passt.

16

wieso denke ich an eine Sucht? Tu ich ja gar nicht wirklich, aber erstens ist meine Mutter erfahrener, weiß vermutlich besser, was gut für mich ist, zweitens sind die Anzeichen für eine Sucht zum Teil ja schon vorhanden, nur wenn es sich als Computersucht herausstellt, dann äußert sich diese Sucht versteckt hinter meinen Gefühlen zu einer Person. Wir schreiben schon viel, aber ich telefoniere grundsätzlich nicht gerne. da ist es einfacher über das aktuellste Thema, nämlich das Pc-Spiel zu reden. Nur wenn ich chatte denkt meine Mutter würde ich halt am Handy weiter zocken...Und von meinen Gefühlen erzählen will ich auch nicht, aus drei Gründen: 1. ich bin mit meinem Schwarm (noch) nicht zusammen, 2. meine Mutter würde dann anfangen, von dem schlechten Einfluss der Person auf mich zu reden und 3. stehe ich nicht gerne im Mittelpunkt, daher rede ich nicht gerne über mich, schon gar nicht, über meine Gefühle.

0

Eine Beziehung, die sich eigentlich fast nur auf das Onlinespielen beschränkt, ist wirklich beschränkt.

Wenn sie dein Schwarm ist, dann triff dich mit ihr, red mit ihr, küsse sie, habe Sex mit ihr, aber lass doch den bescheuerten Computer aus dem Spiel.

Ich war/bin WoW Süchtig ..Habe aufgehört ..Wenn ich raus gehe vergess ich es (unten weiterlesen)

....... und wenn ich zuhause bin , werde ich einfach verrückt

habe vor 2 tagen mit wow endgültig aufgehört (World of Warcraft) ....

wenn ich mal kurz raus gehe , dann fühl ich mich wie neugeboren und vergess das scheiß spiel (überhaupt die gaming welt) und wenn ich zuhause bin und nichts zu tun habe .... mache ich mir vorwürfe und sage immer : "WAS SOLL ICH JETZT TUN" "ALLE ANDEREN SPIELEN PC SPIELE ICH ABER JETZT NICHT" ....... aber wenn ich weis , wenn ich was zocke (auch wenns kein wow wird) werde ich das spiel ernst nehmen und wieder süchtig werden

was soll ich in der zeit machen , wenn ich zuhause bin ? .......

ich kann ja nicht IMMER drausen sein und mit kumpels chillen =(((

war eventuel auch jemand süchtig und kann mir aus seinen eigenen erfahrungen berichten ?

hilfe pls

...zur Frage

Heißt es "vergiss es nicht" oder "vergess es nicht"?

Meine Mutter und ich haben uns vorhin die ganze Zeit gefragt, ob es "vergiss es nicht" oder "vergess es nicht" heißt. Wie ist es richtig?

...zur Frage

Wie gefährlich ist Computersucht?

Hab grade in letzter zeit einiges im Internet über dieses Thema gelesen und möchte mal wissen wie gefährlich dass sein kann bzw. was passieren kann wenn man süchtig ist ?

...zur Frage

Wie bleibe ich meinem Glauben treu und entferne mich nicht von Gott?

Hallo an alle Leser
Ich versuche mich kurz zu fassen, ich bin ein gläubiger Mensch was meine Religion betrifft und dementsprechend steht Gott für mich im Zentrum meines Lebens. Unabhängig davon welcher Religion ich angehöre, habe ich aber leider oft das böse Erwachen in dem ich merke wie oft ich mich mit meiner Denkweise von meiner Religion entferne und schlechtes durch meinen Kopf geht. Ich merke oft erst nach dem ich eine Sünde begangen habe, dass ich das eigentlich gar nicht will.
Ich liebe Gott, und das wird sich hoffentlich niemals ändern. Jedoch distanziere ich mich stark von Zeit zu Zeit von allem guten meiner Religion und erkenne mich nur schwer wieder. Ich bin noch relativ jung (18j)
Vielleicht liegt es teilweise daran. Das ist aber keine Entschuldigung... Ich will mich mehr auf meinen Glauben Konzentrieren in meinem Alltag. Meine Frage ist nun: was macht ihr so, und ist es "normal" dass es mir so geht? Wie vermeide ich sowas? Sollte ich mich intensiver mit meinem Glauben befassen?

...zur Frage

Keien Hobbys ausser Computer?

Ich bin viel am Computer, zu viel wahrscheinlich, aber ist das schlimm? Ist das schon eine Computersucht? Wenn man in der Freizeit nicht recht weiss was sonst tun ausser Computer? Ist man dann Zwangsläufig süchtig? Und was soll ich tun wenn ich wirklich nicht weiss was sonst tun? Woran liegt das, das man nicht gerade viele Interessen hat?

...zur Frage

Eltern nerven nurnoch rum . Wie bekomme ich sie leiser?

Seid neuestem kamen meine Eltern auf die Idee mich als "Computersüchtig" einzustufen. Das kommt daher dass sie nun eine Reportage gesehen haben indem sich jemand "ähnlich" wie ich verhalten hab. Ich nenne mal Beispiele.


Junge:Saß vor dem PC, isst nurnoch am Schreibtisch, kaum geht die Tür auf mault er schon rum Ich: Sitze ab und zu vor dem PC, esse am Essenstisch, und höre auch zu wenn sie mich um was bitten.


Junge: Ist fast den ganzen Tag bis nachts am PC und tut sonst nichts außer auf die Toilette gehen und zu essen. Ich: Erfülle meine Hauspflichen wie: Müll raustragen, mit Hund Gassi gehen, und Spiele sogar oft mit dem Hund.


So und nun denke ich weiß ich wie sie zur Annahme kommen ich sei Computer-spiel süchtig.


Mutter: Arbeitet von 9 - 12 und kommt um 13 uhr nach Hause. Ich: Gehe von 12-13 uhr mit dem Hund


Das soll nur ein Beispiel sein. Sie sehen größtenteils alles was ich mache nicht, da sie arbeiten und nur weil genau ab 13 uhr meine Freizeit beginnt und ich mal an den PC kann nehmen sie wohl an dass ich die ganze Zeit am PC sitze weil sie ja erst um 13 uhr da sind und ich dann am Pc sitze. Aber nur weil ich Freizeit habe!


Nachdem was ich weiß, gehen Computer süchtige nicht Freiweillig vom PC weg esseidenn sie sind Müde. Ich erfülle meine Pflichten, Tag für Tag und das sogar freiwillig. Ich sitze nicht den ganzen tag in meinem Zimmer sondern komme oft auch Raus um zu Reden. Ich bin also garnicht so oft am PC wie sie denken und selbst dann chatte ich nur.


Wie zur Hölle kommen sie nur darauf dass ich Computerspiel süchtig sei?! Ich kann sagen was ich will, sie hängen an ihrer Meinung! Sie hören nicht auf, ich kann nichts machen! Ich denke manchmal nach einfach mal wegzugehen (bin nicht volljährig).Weil das einfach nur total nervt.

Also nun zur Frage wie kann ich denen sagen dass ich nicht Computer süchtig bin ohne dass sie immer alles mieß machen?

Welche Maßnahmen kann ich machen?

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?