Suchtproblem beim 8 jährigen ?

...komplette Frage anzeigen Links das alte  - (Smartphone, Sucht, Handyspiele)

7 Antworten

ich denke, von einem 8-Jährigen solltest du dich nicht erpressen lassen.

Allein schon der Erpressungsversuch ist Grund genug, ihn nicht spielen zu lassen.

Und außerdem zermatscht das viele Spielen seine Birne.

Er soll sich an die Regeln halten: sonst läuft seine "Sucht" noch wirklich aus dem Ruder.

Teilweise verstehe ich deine Frage aufgrund der Formulierungen schwer.

Aber ich würde mit den Eltern besprechen, wann dein Bruder dein Smartphone bekommt und es ihm dann in dieser Zeit geben, z.B. eine Stunde vor dem Abendessen und dann deutlich zum Abendessen zurückfordern. 

Sage deinen Eltern auch, dass er dich erpresst, indem er droht, in der Schule Gerüchte über dich zu verbreiten. 

Ob er nun süchtig ist oder nicht ist erst mal zweitrangig - viele Menschen haben Phasen, in denen sie etwas sehr intensiv machen und später hören sie damit einfach auf - viel gravierender ist sein Verhalten dir gegenüber, also eine Drohung/ Erpressung, um an dein Smartphone zu kommen.

Könntest du dem entgehen, indem du mit Freunden in der Schule darüber redest oder Lehrern, so dass diese den Gerüchten deines Bruders gar keinen Glauben schenken würden, weil du sie schon vorher infomriert hast? Dann würde ich in Absprache mit den Eltern ihm das Smartphone eine Weile gar nicht mehr geben, weil er versucht hat, dich dazu zu erpressen. Z.B. könntest du zu Hause das Smartphone deinen Eltern zur Verwahrung geben, wenn du es nicht brauchst - so kommt dein kleiner Bruder auch nicht dran und kann dich nicht damit nerven, weil du es ja gar nicht hast.

Schreibe wörtlich auf, was er gesagt hat (Drohung) und sage das dann deinen Eltern. Gerade wörtliche Wiedergabe kann deine Glaubwürdigkeit erhöhen, weil sie seine Wortwahl erkennen.

Notfalls drohe ihm, ebenfalls über ihn Gerüchte zu verbreiten, z.B., dass er nachts noch hin und wieder ins Bett mache. Das dürfte ihm so unangenehm sein, dass er sich dann seine Drohungen auch nicht umzusetzten traut.

Dies alles würde ich aber in Absprache mit den Eltern machen, damit es nicht am Ende als Geschwisterstreit abgetan wird und du dich verteidigen musst.

01Helper01 06.07.2017, 14:31

Super Idee, danke !!!  :D  

0

Sag es deinen Eltern genau so, wie du es uns gesagt hast. Wenn dein Bruder dich damit erpresst, peinliche Sachen in der Schule zu erzählen, kannst du das deinen Eltern auch sagen, denn dann werden sie etwas dagegen unternehmen :)

Geht es dir wirlkich darum , dass dein Bruder spielsüchtig ist, oder dass du dein Gerät abgeben und teilen musst?

Werde dir erst ein mal darüber klar , ob dein Bruder wirklich ein Problem hat, oder du einfach nur egoistisch bist.

Sag es jeden Tag so beiläufig. So von wegen: Hast du mein Handy gesehen oh, ne er hat es. 

Ich weiß nicht wo er ist, aber ich glaube er spielt uzw. dann fällt es ihnen von alleine auf.

Ja ein 8 Jähriger kann durchaus süchtig sein

Was nicht mit liebe geht, geht mit Gewalt

Was möchtest Du wissen?