Suchtberatung- Ja oder Nein? - was würden sie machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

suchtberatung ist im allgemeinen anonym, sodaß du alles erzählen kannst. damit wäre wenigstens dir schon mal etwas geholfen. deinen eltern könntest du, jedem einzeln, einen brief schreiben (auch wenn ihr im selben haushalt lebt) und ihnen ganz klar deine ängste und gefühle, dein unbehagen, mitteilen. du kannst ihnen in so einem brief auch nahelegen, mit einander zu reden über die vorfälle; entweder zu zweit oder bei einer eheberatung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anniiiikaa
14.07.2013, 00:37

Danke! Ich habe schon mit jeden einzelt geredet aber sie habe nichts geändert. Sie waren schonmal bei einer Eheberatung aber auch nur 2-3 mal und es hatt nichts gebracht.

0

Frage doch einfach mal bei der Suchtberatung nach, ruf vielleicht mal an und sage denen, dass sie deine Sache anonym behandeln sollen. Die werden dir schon sagen, was zu tun ist. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will dich eigentlich nicht entmutigen, aber leider halte ich es für wahr, wenn ich sage: eine Sucht kann man nur selbst bekämpfen. Wenn Du nicht süchtig bist, was soll die Suchtberatung Dir helfen?

Deine Mutter bräuchte sie doch! Also müsste sie da hin gehen.

Und wenn sie das nicht tut, dann gibt es keine Beratung für die Sucht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?