Sucht überstanden?

9 Antworten

Ich spreche aus Erfahrung: Nach 2 Jahren Raucherleben, das meint, so ca. 20 Zigaretten/Tag, hat dich die Sucht voll erwischt. Das meint, dass es dich nach einer Entwöhnung jederzeit wieder voll in die Sucht ziehen kann. Dazu braucht es dann normalerweise nur eine Zigarette. Der innere Schweinehund sagt dir dann sowas wie: "siehst du, eine hat gar nicht geschmeckt. Bist also nicht in Suchtgefahr. Kannst also noch eine rauchen" - Damit geht es dann los und bald bist du wieder auf deiner alten Ration.

Noch ein Tipp zum Abgewöhnen: Einfach aufhören und gar nicht mehr rauchen. Also 0 Zigaretten/Tag. Man freut sich dann über jeden Tag, den man geschafft hat und das motiviert immer wieder aufs neue. Alles andere ist Quälerei bis man dann doch wieder anfängt!

Einfach aufhören und gar nicht mehr rauchen.

Das nennt man die "Schlusspunkt-Methode", und es ist die mit Abstand erfolgreichste Art, mit dem Rauchen aufzuhören.

Über 85% der Ex-Raucher haben es so gemacht.

1

Danke, wirklich hilfreiche Antwort. Der innere Schweinehund scheint bei mir relativ groß zu sein. Ich erwische mich immer wieder wie ich mich selber belüge.

0
@yunglenox

wenn du nicht mehr rauchen möchtest ist das schon mal gut. Beschäftige dich ruhig über einen längeren Zeitraum mit dem Gedanken. Manchmal bieten sich gute Gelegenheiten, ernst damit zu machen, z.B. wenn du mal richtig krank bist, Fieber hast und  sowieso weniger oder besser gar nicht rauchen solltest.

0

Hallo! Ganz sicher wirst Du nie sein. Aber es lohnt sich. apotheken-umschau.de sagt : 

Aufhören lohnt sich immer! Schon nach 24 rauchfreien Stunden beginnt das akute Herzinfarktrisiko zu sinken. Nach 48 Stunden regenerieren sich bereits allmählich die Geruchs- und Geschmacksnerven, und nach zehn Jahren Rauchverzicht hat sich Ihr Risiko, an Lungenkrebs zu versterben, fast um die Hälfte verringert.



Alles Gute.

Haarausfall durch färben der Haare?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem, unzwar leide ich unter sehr starken Haarausfall.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube angefangen hat es, als ich mir die Haare gefärbt habe...
Ich hatte früher sehr schöne lange Haare, und jetzt sind meine Haare sehr trocken und haben keine Kraft mehr...Ich bin mir aber nicht sicher ob es wirklich vom färben kommt...
Ich rauche maximal 20 Zigaretten am Tag, und leide unter Depressionen...
Kann es vielleicht daher kommen?
Ich weiß es nicht, es kann nicht sein dass ich seit 3 Monaten nonstop Haarausfall habe, ich habe mir nur die Strähnen färben lassen, und nicht die Haare komplett...

Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Wie höre ich mit dem Rauchen komplett und langfristig auf?

Hallo Leute, ich habe schon lange das Problem das ich mit dem Rauchen aufhöre und wieder anfange.

Ich habe 1 Jahr lang geraucht, hatte dann aber keinen Spaß bzw. Sinn mehr darin gesehen und hab dann von heute auf morgen aufgehört(Ich war ca. 3 Monate clean). Da aber mein fast kompletter Freundeskreis raucht und ich mit meinen Freunden früher immer geraucht habe, war das Bedürfnis nach einer Zigarrette so groß das ich wieder angefangen habe. Dann habe ich wieder aufgehört und wieder angefangen.

Zurzeit ist es so das ich wieder Rauche und ich nicht so recht weis, wie ich damit abschließen kann und langfristig rauchfrei bleibe.

Ich hoffe jemand von euch hat eine Idee wie ich das Rauchen komplett aufgeben kann. Ich wäre auch sehr erfreut wenn ihr mir sagen könntet wie ihr das geschafft habt und eure eigenen Erfahrungen mit dem Rauchen reinschreiben könntet.

Ich danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Was ist los mit mir? (keine Lust auf alles)?

Ich weiß nicht was zurzeit mit mir los ist, seit knapp 6 Wochen habe ich (16 Jahre/m) keine Lust mehr auf Schule und auch nicht mich Nachmittags oder am Wochenende mit Freunde zu treffen. Bsp.: bin ich seit Montag nicht in die Schule gegangen da ich keine Lust habe und habe mich einfach Krank gestellt... ich weiß auch nicht was mit mir los ist, ich bin eigentlich so gut wie immer auch gut drauf aber ich habe keine Lust auf viele Sachen... Was ist los mit mir?

...zur Frage

Hibbelig ohne Rauchen

Hey Leute ich hab mal ne Frage also ich war bei Bekannten im Urlaub und habe dort angefangen zu Rauchen. Jetzt bin ich halt wieder Zuhause und habe versucht Aufzuhören, doch wenn ich abens nicht meine Zigarette rauche bin ich total Hibbelig und kann Kaum da sitzen. Ich wollte mal Fragen ob ihr da irgendweche Tipps hättet. Ich bin noch Miderjährig und rauche wirklich sehr sehr wenig. Höchstens 3 Stück am Tag. Ich weiß das ihr jetzt solchne Sachen wie Warum hast du überhaubt angefangen oder Rauchen ist Schädlich kommentiert und ja das weiß ich deshalb brauche ich euren Rat. Danke im Vorraus Lg

...zur Frage

Aufhören mit dem Rauchen mit E-Zigarette?

Hallo ihr Lieben,

ich rauche seit etwa 8 Jahren und möchte nun aufhören damit.
Ich habe aber schon alles mögliche probiert und doch nur wieder angefangen.
Jetzt bin ich auf einen Ratgeber gestoßen, wo der Autor von sich angibt nach 18 Jahren endlich den Absrpung mit einer E-Zigarette geschafft zu haben (http://www.einfach-zum-nichtraucher.de).
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder es selbst schon einmal mit der E-Zigarette probiert? Wie sind da eure Erfahrungen?

Dankeschön!

...zur Frage

Rauchen lässt im sommer nach wieso?

Hallo Leute. Ich rauche seit ungefähr März diesen Jahres Zigaretten. Mal gibt es tage wo ich keine rauche und mal gibt es tage an denen ich 3 bis 5 zigaretten rauche. Seitdem dass wetter so warm ist habe ich keine lust mehr auf zigarette. Selbst eine ganze Zigarette kriege ich nicht mehr fertig weil die lust dazu fehlt. Was ist los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?