sucht bekämpfen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

glaube an dich! du musst deine entscheidung aufzuhören vollkommen unterstüzen und wenn du mal nicht mehr durchhalten kannst stell dir vor wieso du aufhören willst, was sich verändert, besser ist u.s.w. und lenk dich ab! verbringe viel zeit mit freunden oder deinem partner

Level11 10.12.2012, 16:05

okay danke dir. aber zeit mit freunden verbringen lieber nicht :)

0

Ich kenne Menschen, die es allein mit dem eisernen Willen geschafft haben von Suchtmitteln loszukommen.

Wille, fester Glaube an sich selbst, dass man es schafft, um ein gutes Leben bei bester Gesundheit geniessen zu können.

Es gibt im Buchhandel sicher Bücher zum Thema - immer wieder drin lesen unterstützt dich dabei.

Wenn du merkst, es geht nicht allein, scheue dich bitte nicht, dir Hilfe zu holen!

Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute!

Level11 07.12.2012, 22:23

ja haste recht. vom medizinischen programm wird man auch nur von medikamenten zu geballert, da möchte ich nicht, die sachen die mir helfen würden werden von der medizin nicht anerkannt.

es bringt nichts symptome zu bekämpfen, sondern der körper muss mit seinen selbstheilungskräften die ursachen bekämpfen

0

Entschuldige bitte, aber der Entzug ist mit Sicherheit nicht der schwerste Schritt! Richtig schwer wird das abgehen der psychischen Sucht und ich empfehle bei Deinem Konsum ganz klar psychotherapeutische Unterstützung. Auf den Entzug kannst Du schon mal stolz sein, aber jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Und professionelle Unterstützung ist jetzt das Beste, was du haben kannst. Geh´es richtig an! Es lohnt sich!

Level11 07.12.2012, 22:02

ja würde ich anderen auch raten, aber ich hab meine gründe warum ich da selber durch muss, deswegen brauch ich einfach ratschläge die den drogen entgegenwirken wie z.b. sport, ernährung usw.

0

Das sogenannte Suchtgedächtnis ist etwas mit dem du leben musst und du solltest es als Teil von dir akzeptieren. Wenn es kommt baut es sich auf wie eine Welle die langsam größer wird und auch wieder kleiner und dann verschwindet . Welche anderen Aktivitäten oder Gedanken kannst du entwickeln, die dich während einer Phase ganz ablenken ? Darüber reden mit vertrauten ? Deine Gedanken oder Gefühle aufschreiben, so wie du es hier gemacht hast ? "Leer schreiben hilft ungemein " !

ich will einfach ein paar tips um den körper auf andere gedanken zu bringen !!!!!

Der Körper bringt sich auf Gedanken. Kopflos. Aber immerhin drogenfrei...:

Tipps: "Tipps" am besten immer mit zwei "p" schreiben.

Geduld sich selbst gegenüber zeigen.

Selbstkritisch sein.

Hohe Anforderungen stellen und nicht aufgeben, wenn die Anforderungen doch mal runtergeschraubt werden müssen.

Eigene Talente herausfinden und gezielt üben und fördern.

Vorbild für andere Betroffene werden.

Hallo, versuche es mal mit autogenem Training. MfG

joggen hat was... wenn du das richtig gut machst, bekommst du ne positive sucht

http://de.wikipedia.org/wiki/Endorphine

Level11 07.12.2012, 21:59

ja das stimmt ! der körper schüttet eigene opiate aus :))

0
KClO3 07.12.2012, 22:50
@Level11

Ist bei scharfen Gewürzen genauso. Ich hab mir mittlerweile angewöhnt so extrem scharf zu würzen, dass ich das immer mit Extraportionen machen muss, damit der Rest der Familie kein Feuer spuckt^^

0

"""tips wie arzt und klapse brauch ich nicht, denn den schwersten schritt habe ich alleine gemacht und zwar einen entzug"""

dummes Zeug

laß dich mal in einer Suchtberatungsstelle beraten

Level11 07.12.2012, 21:59

ich habs doch grad geschrieben, ich kenn das ales schon über lange zeit. konnte erst aufhören wenn man von sowas los ist und auch nicht andere süchtige um sich hat. ich will einfach ein paar tips um den körper auf andere gedanken zu bringen !!!!!

0

Was möchtest Du wissen?