Suchen Behinderten gerechten Buggy, für eine Person von ca. 70 kg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir hatten für einen Patienten einen 4Wheeler Rabe.

Allerdings ist der auch sehr teuer, der kostet neu um die 1400 Euro.

Ich finde die Idee ja gut, aber an sich müsste die Familie da mit eingebunden werden, denn die können für so Hilfsmittel ja noch Förderung beantragen.

So ein Gefährt muss die Familie doch über die Krankenkasse bekommen! Als Geburtstagsüberraschung würde das ein teurer Spaß. Diese sogenannten "Reha-Buggys" kosten ein Heidengeld und müssen auch persönlich an die Maße des Betroffenen angepasst werden.

http://www.rehadat-hilfsmittel.de/de/mobilitaet/kinderwagen-buggys/index.html

clatreb 11.08.2016, 13:55

Danke, das ist tat­säch­lich bei den Preisen ein Argument.

0

Da kommst du nicht so ohne weiteres ran. Das ist sehr teuer. Die gibt es nicht Massenhaft so wie Rollstühle.

Also ich habe folgende Seite gefunden, auf der es sogar verschiedene Modelle, je nach Körpergröße gibt:

https://shop.freizeitohnebarriere.de/offroad-buggy/delta-all-terrain-buggy/

Man kann damit auch einen Erwachsenen befördern (sonst gibt es ja solche Buggys meist nur für Kinder). Die genauen Details müsstest du natürlich selbst nachlesen. ;)

Natürlich sind die teurer, als ein regulärer Rollstuhl, aber dafür auch deutlich leichter und eben auch im Gelände zu benutzen. Es gibt sogar ein Video auf der Seite, wo man sehen kann, wie leicht er zusammen zu falten ist und, dass er locker in den Kofferraum des Autos passt. Stelle mir das sehr praktisch vor, denn dann müsste das Auto auch nicht extra umgebaut werden. Denke, der müsste dem entsprechen, nachdem du gesucht hast.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen! :)

clatreb 12.08.2016, 08:54

Danke, genau so haben wir uns das vorgestellt. Der Delta Buggy wäre absolut der Richtige, aber der Preis ist ziemlich heftig - grr. Werden wohl doch erst das mit der Bezuschussung klären müssen.

0

Was möchtest Du wissen?