Suche tiefgründiges Buch

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera

"Nachtzug nach Lisssabon" von Pascal Mercier ist ein Buch, das mir von meinen zuletzt gelesenen Büchern sehr hängen geblieben ist. Es geht um einen Lehrer, der eines Tages einfach mitten aus dem Unterricht geht , sich völlig ungeplant in einen Zug nach Lissabon fährt und sich auf die Spuren eines Mannes begibt, der einmal in Lissabon lebte. Dieser Mann hatte ein autobiografisches Buch geschrieben, das der Lehrer zufällig in die Hand gekommen war. Pascal Mercier beschreibt die Reise des Lehrers wunderbar tiefgründig und poetisch, ein leises und doch aufrüttelndes Buch, das den Leser über das "Was wäre wenn" nachdenken lässt, über die Sehnsucht nach dem Ausbrechen aus dem Alltag. Ob es deinen Horizont erweitern wird, weiß ich nicht, aber es ist auf jeden Fall ein wunderbares Stück Literatur. :)

Lucia St. Clair Robson "Die mit dem Wind reitet" ISB N 3-404-12179-1 Hinreißender Lesestoff für Kopf und Herz (Welt am Sonntag) 1836. Nach einem brutalen Überfall auf das Haus der Eltern wird die kleine Cynthia Ann Parker von Comanchen verschleppt. Das blonde, blauäugige Mädchen wächst bei ihnen wie eine Indianerin auf und erhält den Beinamen Naduah, was "Die-sich-bei-uns-wohl-fühlt"hei0t. Neben Cynthias ergreifendem Schicksal schildert der Roman den zum Scheitern verurteilten Freiheitskampf der Comanchen. Es entsteht das Bild eines Stammes, der mit der Natur in Einklang lebte und Fertigkeiten besaß, die uns heute noch erstaunen. Auch die gelegentliche Härte und Grausamkeit der Comanchen wird nicht verschleiert. Es war für mich das bislang beeindruckendste und gleichzeitig spannende Buch, welches ich gelesen habe. Es ist jedoch sehr dick (860 Seiten als TB)

Utta Danella um unsere Vorfahrinnen zu verstehen, Johannes Mario Simmel um eine Menge über Deutschland zu lernen. Und über die chronische Krankheit Sucht, hier Alkoholismus. Beide halten sich an die Realität. Da kannst Du manches über uns lernen. Was auch heute noch wissenswert ist.

Wenn Du einen guten Magen hast den GULAG. Der ist noch jenseits von Thriller aber bildet die Realität ab.

Gefällt Dir Simmel schadet Stephen King nicht. Hat auch mit unserem Leben viel zu tun wenn man Bilder versteht die er bevorzugt um den nichtstofflichen Bereich unserer Gesellschaft darzustellen.

Ich finde das Buch von dr.Hirschhausen sehr gut es heißt Glück kommt selten allein ist kein Ratgeber er macht nur darauf aufmerksam dass man auch mit einfachen Mitteln glücklich sein kann. Wissenschaftlich erwiesenes zum Thema Glück mit Scharm und Wortwitzen verpackt echt ein geniales Buch...

Da kann ich dir nur Herman Hesse empfehlen, ein großartiger Schriftsteller, der wirklich sehr tiefgründig schreibt. Zum Beispiel "Der Steppenwolf"

HI

also das Buch "anleitung zum Unglücklich sein " von Paul Watzlawick ist gut. Es regt dich auf jeden fall zum Denken an und hat auch Tiefgang aber es ist nicht so lang. Und eher ironisch gehalten. Aber es könnte dir gefallen

tiefgründig, berührend und traurig "Abbitte" von Ian McEwan. Ich lese sehr viel, aber das gehört zu den genialsten Büchern überhaupt

John Steinbeck: Früchte des Zorns

Mein fast perfektes Leben (Jonathan Tropper)

Eine wie Alaska von John Green

Die Stadt am Ender der Zeit <3

Die Bücher von Jürgen Todenhöfer, zB "Wer weint schon um Abdul und Tanaya" oder "Warum tötest du, Zaid?"

enspricht genau deinen ansprüchen :D

the alchemist von paulo coelho?

lies dir ein buch über die relativitätstheorie von einstein durch. das dürfte dich zum nachdenken bringen und den horizont erweiterst du damit sicherlich um ein vielfaches :)

Mh, also ich fand Evil von Jack Ketchum ganz gut ..

Was möchtest Du wissen?