Suche Spiegelreflexkamera als ´´Allrounder´´

4 Antworten

Hallo jonischnei,

eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografen passen muss. Deshalb empfehle ich Dir, nicht zu sehr auf andere zu hören bei der Kamerawahl. Meistens empfiehlt jeder seine eigene Kamera, ohne die anderen aus eigener Erfahrung zu kennen. Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen. Und sie muss zu Deinen fotografischen Ansprüchen und Schwerpunkten passen.

Für gute Sportfotos solltest Du auf zwei Dinge achten: bei der Kamera auf eine hohe Serienbildgeschwindigkeit und beim Objektiv auf hohe Lichtstärke. Was den Blitz betrifft, so wirst Du vermutlich mit dem eingebauten Blitz bei keiner Kamera glücklich werden. Der ist immer nur eine Notlösung. Für gutes Licht brauchst Du einen externen Blitz.

Hallo

nun ja man kann mit jeder Kamera "gute" Sportfotos oder Landschaftsfotos machen. Mann muss nur Wissen Wie und das ausarbeiten bzw bei billigen Kamera oft gegen die beschränkte Technik durchsetzen. Wenn man eine DSLR kaufen muss um "gute" Aufnahmen zu machen dann ist man ein typischer "Knopfdrücker" der nicht fotografieren kann und deswegen eine teuere Kamera (Profikamera) kauft da diese das ja dann können muss. Für solche Fälle rate ich zu Canon DSLR weil die haben das meiste Geld in Marketing/Werbung invertsiert und die billigste DSLR für Einsteiger und bieten auch noch das wenigste fürs Geld (aber immer noch genug). Die 500D wird schon lange nicht mehr verkauft gibt es nur noch gebraucht und für "Knopfdrücker" bei Sport eher nicht gut genug. Ein Problem ist bei Canon gibt es keine preiswerte Kit Optiken und Fremdoptiken werden ausgebremst.

Insofern würde ich anraten eine Nikon D7000 mit dem 18-105VR als Einstieg zu betrachten. "Vergleichbares" kostet bei Canon fast das doppelte. Alternativ eine Pentax K50 mit dem WR Doppelzoomkit oder dem 18-135WR. Bzw eine K500 ist fast 150€ günstiger nur nicht abgedichet und mit kleinem Burst Puffer. Oder wenns kein Klapperkasten sein muss auf eine auslaufende Sony a57 mit einem SAM 18-135 pockern.

  • www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2412086_-d7000-kit-18-105-mm-nikon.html
  • idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3957566_-k-50-kit-18-135-mm-schwarz-pentax.html
  • idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3346014_-alpha-57-kit-18-135-mm-slt-a57m-sony.html
  • idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1865426_-eos-7d-kit-18-135-mm-canon.html (STM Optik)
  • idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2380157_-eos-60d-kit-18-135-mm-canon.html (STM Optik)

Hallo, eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) ist ein modulares System. Wenn du ein bisschen in die Vergangenheit schaust wirst du feststellen dass 1. die Objektive oft wesentlich teurer sind als die eigentliche Kamera (body) 2. Die meisten bodys allrounder sind. Es gibt nur sehr wenige "Spezialisten" im Bereich Sport Fotografie zb die Canon Eos 1Dx für ca 6000 €. Mit anderen Worten: geh in ein Fotogeschäft und frag nach ner günstigen Gebrauchten. Und nimm die die dir am besten gefällt. Empfehlen kann ich dir eine Eos 500d. Canon weil die einfacher zu bedienen sind. Gib für den Body 300 € aus, für ein gutes Objektiv 400 und der Rest geht für die SD Karte drauf.

Was möchtest Du wissen?