Suche Spiegelreflex Kamera von Canon oder Nikon!Und dazugehöriges Objektiv ca.40-300 mm

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

canon eos 600d die kostet um die 1000 euro ich weiß ja nicht was für dich nicht zu viel ist

Jo so max. 1500. wollte ich ausgeben. Danke

0

Hallo

die besten günstigen Telezooms in dem Bereich sind;

  • Nikon 55-300 VR um 270€
  • Pentax DA 55-300 II um 300€
  • Tamron 70-300 VC um 330€

dazu die passende Kamera mit schnellen AF;

  • Pentax Kr um 400€
  • Nikon D90 um 500€ (Schneller als die Pentax Kr)
  • Nikon D7000 um 750€ (Noch schneller als die D90)
  • Pentax K5 um 550€ (Noch schneller als die D7000)

Die D90 ist Semiprofikamera die D7000 und K5 sind schon Profikameras auch wenn Nikon mit der D300s nochmal einen Überhammer drüber hat (1300€)

Eine gute Basisoptik für die Kameras wäre das Tamron 17-50/2,8 (um 330€) oder das Sigma 17-70 (um 360€)

Bei Nikon kann man das Nikkor 18-105VR nehmen (250€) bei Pentax ist das 16-45 (350€) oder das 17-70 (450€) interessant aber letzteres wird sehr knapp mit dem Budget.

Nikon, Pentax und Sony haben noch Stangenfocus das hat denn Vorteil das man im Tele günstige Gebrauchtoptiken verwenden kann und die AF Leistung der Optik hängt vom Motor der Kamera ab. Die sind oft schneller als die Optiken mit eingebauten Motor dafür aber laut. Stangenfocusoptiken von Sigma aus der Billigserie sollte man vermeiden dafür sind die heute üblichen AF Motore der Kameras zu kräftig da gibt es schnell Zahnradbrössel Das ist auch ein Problem der Stangenfocusoptiken je nachdem wie kräftig und schnell der Kameramotor ist jenachdem verschleisst die Kupplung bzw Übertragung in der Optik.

Ergibt zb folgenden Kombinationen:

  • Pentax Kr mit 18-55WR und 55-300II für um 900€
  • Pentax Kr mit 16-45 und 55-300II für um 1100€
  • Nikon D90 mit 18-55VR und 55-300VR für um 850€
  • Nikon D90 mit 18-105VR und 55-300VR für um 950€
  • Nikon D7000 mit 18-105VR und 55-300VR für um 1300€
  • Pentax Kr mit 18-55WR und 55-300II für um 1050€
  • Pentax K5 mit 16-45 und 55-300II für um 1250€

alternativ wenn man noch mehr Speed braucht;

Lumix GH2 mit 14-140 für 1150€. Die Kamera ist so schnell wie die Oberliga der Profiklasse und denn Profioptiken. Das 14-140 ist einer der wenigen guten Superzooms (und entspricht bei APS-C Format einem 18-180) Alternativ mit dem Doppelzoomset 14-42 und 45-200 sind um 1000€ anzulegen

Bei Sony ist die a57 (700€) schon recht schnell die a65 (800€) ist schon Semiprofi. Bei den Optiken wird es bei Sony aber auch knapp da wäre die Kombination a57 plus altes non OS Sigma 17-70 und Tamron 70-300 USD noch im Rahmen.

Canon kann man für das Budget vergessen das 55-250 ist zwar billig aber eine lahme Krücke die selbst an einer 7D lahm bleibt. Da müsste man mindestens mit einer 9 Kreuzsensor AF Kamera einsteigen also 650D (650€) oder 60D.(800€) und dann wird es mit der Optik bei Canon richtig teuer da ist nur das 70-300L so richtig schnell oder man nimmt das 70-200/4L. Das 70-300 IS USM für 400€ ist an 1D und 7D recht schnell an den 60D Abwärts muss man Abstriche machen vor allem wenn es dunkler wird. Sann braucht man noch eine gute Basisoptik für 18MP da hat Canon nur das 17-40L, 17-55 und das 15-85. Zur Not noch das 17-85. Zubehöroptiken sind an Canon Problematsich weil Canon deren Speed oder Genaugikeit ausbremst also entweder ist die Optik lahm aber Treffsicher (Tamron), schnell aber oft daneben (Sigma) oder dazwischen ( Tokina).

Bei Canon sind nur die L Optiken sauschnell alles darunter wird stufenweise runtergebremst um die Preishirachie einzuhalten. Nikon hat bei der G Serie auch schon das Geschäftsmodel zum Teil übernommen (Irgendwie muss man ja auf die Kampfpreise von Canon Billigkameras runterkommen). Sony macht es schon seit der Minolta Dynax Zeiten bei Pentax ist es total Konfus da sind die USM Optiken oft langsamer als die alten DA*.. Das 55-300 war so ein Kandidat da hat Pentax dann mit dem Typ II nachgebessert. Dennoch wer Speed im mittelangen Telebereich braucht wird bei Pentax nicht um das 50-250 rumkommen Andererseits hat die 7D immer noch denn besten AF für Sportreportage/Wildlife (19 Kreuzsenoren) wenn auch die Konkurenz schon zum Teil vorbeigezogen ist (Pentax K5, Olympus E5, D300s) und mit einer L Optik speziel denn neueren USM mit 2,8er Öffnung hat man extrem schnelle und treffsichere Bildausbeute. Die 60D ist als Studiokamera etwas langsamer aber noch akzeptabel.

Wobei Canon jetzt langsam in die Pushen kommt die neue 5DMKIII ist beim AF jetzt endlich mit Nikon vergleichbar bzw in eigene Bereichen besser. Man erwartet das die kommende 70D das AF Modul der 7D bekommt und die 7DII oder 8D müsste schon massiv zulegen um mal wieder Lufthoheit zu haben zumindest die Speed der Lumix GH Serie. Sony muss seinen Objektivpark ausbauen bzw mal konkurenzfähige Preise für die G ond ZA Optiken Richtung Nikon anpassen vor allem weil man sonst die 24MP Kameras nicht ausnutzen kann.

DAAAANKE. Ich würde am liebsten die beste Antwort für dich ausgeben, tut mir leid das ich mich zu früh entschieden hatte.

0

Schau mal ob du gebrauchte cams im internet findest.ist um einiges billiger als neu zu kaufen.habe meine canon eos 400d um 250 gebraucht gekauft.der typ hat echt gut auf soe aufgepasst und nur ca 1000 auslösungen gemacht. Objektive würde ich dir auch secondhand raten denn die im diesem brennweitenbereich sind bei canon sehr teuer. abraten würde ich dir von tamron und diesen billigen sachen auf amazon. Und da noch die frage wo du wonst denn wenn du in graz, Österreich wonst würde ich dir raten schau mal da rein http://www.digitalcameragraz.at/ Gut ist als tele das canon 55-250 bei einer halbbildcam hast du zwar keien cropfactor aber fürs geld ist es ein großer brennweiten bereich.
also viel glück bei der suche

Danke. Aber ich wohne in Deutschland

0

Was möchtest Du wissen?