Suche seit 2 Monaten einen Nebenjob, aber finde in meiner Gegend nichts ausgeschriebenes - Was würdest du als nächstes tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Glück haben kann, wenn man die Bewerbung einfach an Betriebe/Firmen schickt, die gerade nicht suchen.

Das wäre halt eine weitere Option, wenngleich du dann einen größeren Aufwand und mehr Kosten für Briefmarken etc. hast...Aber es ist möglich, dass man dadurch einen Nebenjob findet.

Oder du machst dich auf den Weg, in hübschen Bewerbungsklamotten, und klapperst alle Geschäfte ab, die dir zusagen, und gehst direkt in jene Geschäfte rein und bewirbst dich höflich mündlich - man kann natürlich auch anrufen, aber der beste Weg -glaube ich- ist, sich persönlich vorzustellen (am besten nach dem Geschäftsführer fragen)...Initiative kommt gut an!

Vielleicht solltest du auch in Branchen suchen, die du bisher noch nicht erwogen hast?

Ich empfehle Sanitätshäuser (Bandagen, Rollstühle, Alltagshilfen etc. etc.) - ist natürlich Geschmackssache, aber das wäre nur ein Denkanstoß für andere, weniger 'übliche' Branchen.

Es gibt auch Internetseiten wie Monster.de, eventuell mal dort suchen.

Viel Glück

Gruß Kronz

Danke dass du dir die Zeit genommen hast um mir so ausführlich zu antworten.
Werde das nun in Erwägung ziehen und mich mal umsehen, was genau mich interessieren würde.

Alles Gute

1

Was gibt es denn so an Nebenjobs...hmmm...

Also mal branchenmäßig gelistet:

Gastronomie sucht viel für Service bis hin zur Spülhilfe. 

Lieferdienste suchen immer wieder Fahrer.

Zeitungen suchen immer wieder mal...auch mal an überregionale Portale denken! Bild am Sonntag ist zB ne Option, www.sonntagsjob.de wäre der Link dazu. Ach ja, da am ehesten im Spätherbst anfragen, wenn die "Zuckertypen" abspringen, denen es zu kalt/zu nass wird in dem Job.

Discounter/Supermärkte/Getränkemärkte suchen immer wieder Regaleinräumer und auch Putzen.

Private Postdienstleister suchen Ausfahrer....könnte aber mit deiner Hauptarbeit zeittechnisch kollidieren.

Wenn man im Ersten Anlauf nix findet....in 3 Monaten wieder nachfragen!

Und ev. in größerem Umkreis suchen, wenn man nicht gerade in einer Großstadt wohnt!

Ansonsten: Zettel gestalten, in denen man anbietet: Putzhilfe, Nachhilfelehrer, hauswirtschaftliche Hilfe (Einkaufen zB), ggf Babysitter, ggf Winterdienst/Treppenhausreinigung.... und das dann an jedes schwarze Brett pappen, das man im umkreis so kennt!

Die Zettel alle 14 tage erneuern, da die Märkte die nach spätestens 10 tagen wieder abnehmen.

Super, vielen vielen Dank.
Hat mir sehr geholfen.
Darf ich den Zettel einfach rankleben oder muss ich da vorher im Geschäft nachfragen?

0
@Homousapien

Die haben doch eh "schwarze Bretter" da.... nennen sich meist "Von Kunde zu Kunde" oder so.

0

Es gibt auch andere Wege als offizielle Jobs wo man heutzutage nur noch das mindeste bei voller Arbeitsleistung verdient weil die Arbeitgeber gierig geworden sind. Probiere mal Youtube und Steamhandel. Wenn man irgendwann weiß wie der Hase läuft kann man damit super verdienen und das ganz legal und ohne Risiko :) .

Wie geht ihr mit langweiliger / monotoner Arbeit um?

Frage steht oben - beispielsweise müsst ihr 4 Monate in der Buchhaltung arbeiten, was euch langweililt. Die Sekunden fühlen sich an wie Stunden.
Wie geht ihr damit um? Durchziehen, Ablenken,...?

...zur Frage

Bin ich schon zu alt (Midlife Crisis)?

Hallo zusammen,

Ich bin heute 26 geworden und frage mich wo die Zeit geblieben ist. Ich trauer meiner Jugend hinterher und merke in den Jahren nicht wirklich voran gekommen zu sein.

Um ehrlich zu sein, ist mir vieles unangenehm. Ich habe keinen Freund, keinen richtigen Beruf gelernt (1€ Job) und stehe in vielen Situationen alleine dar. Ich hatte zwar immer gewisse Ziele vor Augen aber in der Realität waren diese irgendwie nicht umsetzbar. Es hat Jahre gedauert, bis ich über meine Kindheit einigermaßen hinweg war. Heute betreibe ich immer noch Trauerbewältigung und befasse mich mit der Vergangenheit. Ich frage mich wo der Lebenssinn liegt...

Ich setze mich auch eher mit anderen Menschen auseinander als mich mal um mich selbst zu kümmern. Leben für den Moment war nie möglich. Meine Mutter hat mich mit 30 bekommen und hat mit mir immer verbunden, ihr Leben zerstört zu haben.

Zieht mein Leben an mir vorbei? Bin ich in der Midlife Crisis?

...zur Frage

15 Kg abnehmen in 5 monaten?

hey leute, ich fahre in den sommerferien nach korsika und möchte gerne mindestens noch 15 Kg abnehmen! ich wiege auch mindestens 15 Kg zuviel .. ich habe jetzt noch genau 5 monate zeit. ich mache seit kurzem einmal die woche für 1,5 std batminton und 1,5 std schulsport. außerdem möchte ich anfangen 2 mal die woche fahrrad zufahren für 1 std :)

meint ihr ich kann das schaffen? ich weiß ich muss natürlich auch meine ernährung umstellen, vielleicht habt ihr noch ein paar tips dazu für mich?

Danke schonmal! ♥

...zur Frage

Aushilfe Netto, Arbeitsgehalt 1 Monat später?

Hallo Leute,

(Noch kein Vertrag unterschrieben)

Sorry für mein Deustch, zwar wollte ich bei Netto als Aushilfe arbeiten und würde dann dort eingeladen. Sie haben mir ein bisschen erklärt wo die Sachen sind etc. Danach haben die mir das mit den Gehalt erklärt, wenn ich beispielsweise July arbeite dann kriege ich den Gehalt nicht ende July sondern Ende August usw. Hat sich ganz komisch angehört irgendwie und ich wollte euch eigentlich fragen ob es manchmal so ist oder wollen die mich jetzt ...?

Danke im Voraus

...zur Frage

Muss ich bei meinem Nebenjob selber schauen dass ich nicht über 450€ komme oder ist das Sache meines Chefs?

Wenns so weitergeht wie gerade bin ich nächste Woche bei knapp 450€ und das obwohl das Geld erst Ende übernächster Woche kommt.

Habe also bedenken dass ich über 450€ komme.

Hab nicht genau meine Arbeitszeiten für den Monat. Auf die Stunden könnt ich allerdings aufrunden.

Soll ich jetzt jeden Monat selbst schauen ob ich zu viel arbeite oder is mein Chef dafür zuständig?

...zur Frage

Darf mein Arbeitgeber mir das Gehalt für die Einarbeitungszeit abziehen wenn ich zu früh kündige?

Mein Chef will mir das Gehalt für die Einarbeitungszeit vom letzten Gehalt abziehen wenn ich innerhalb von 3 Monaten schon kündige.

Die Einarbeitungszeit beträgt auf Papier 3 Wochen, was absolut keinen Sinn macht, da ich nach einem Tag schon den Job problemlos machen kann.

Normalerweise ´war das für mich kein Problem da ich nicht davon ausgegangen bin so früh wieder zu kündigen, nur ist das Arbeitsklima mittlerweile super anstrengend, weil fast alle Mitarbeiter inklusive der Chef unglaublich unverschämt und unfreundlich sind. Weiß nicht wie das in ein paar Wochen aussieht.

Ist nur ein Nebenjob, bin 2x die Woche da und es ist meine zweite Woche dort. 36 Stunden unbezahlt nur weil ich zu früh kündige klingt für mich dann doch irgendwie absurd.

Darf er das denn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?