Suche schönen Ort zur Selbstfindung und Entspannung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Nica79, auch ich habe diese Erfahrungen gemacht, wie du. Ich habe in der Vergangenheit viel mein eigenes Ich kenengelernt. Langezeit habe ich einfach nur funktioniert. Auf der Suche in meinem Unterbewusstsein, habe ich vieles gefunden, was mich in meinem Leben prägte. Nachdem ich im letztes Jahr wegen Burnout die Notbremse zog, begann ich wieder den Kontakt zu mir herzustellen. Durch meine Helferfunktion hatte ich mich total vergessen. Jetzt geht es mir wieder gut und möchte Gleichgesinnten wieder Hoffnung geben, das es dort schön ist, wo man selbst bei sich Zuhause ist. Ein kleiner Tipp.: Kennst du deine Gefühle und weißt du was sie dir sagen wollen? Nehme dir ein Heft und einen Stift. Schreibe dir auf, was sich für dich verändern soll. Beschreibe dies sehr genau. Danach nenne mir bei einer Scala von ein bis zehn, die Benotung, wie sehr dich dein Problem belastet. 1 wenig 10 sehr stark. Dann gehe in dein Gefühl und schreibe auf, was dir Angst macht. Lasse es zu das du alles aufschreibst, den das ist eine Art Kommunikation mit dir selbst. Wenn Tränen kullern, ist nicht schlimm, das tut gut. Dann schreibe auf was dir in dieser Situation gefällt. Wahrscheinlich wird dir da nicht so viel einfallen, oder vielleicht doch? So jetzt machst du dir zwei Häuser, denen du ein Alter gibst. Kannst du deine Gefühle darin wiederspiegeln? Glaub es mir, lasse dir Zeit, es werden dir sehr viele Informationen gegeben, was dein Unterbewusstsein sagen möchte. Du wirst auch erkennen, welches Haus im Rohbau geblieben ist und wie wichtig es ist, den Ausbau zu beginnen. Dein ausgebautes Haus wird dir darin Unterstützung geben. Warum sagt man, man muss einen Ausgleich herstellen? Weil wir immer zwei Anteile in uns haben, die zusammen gehören. Ein Oben hat ein Unten, ein Licht und ein Schatten und..... Zu einem Problem gibt es eine Lösung. Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Hallo, wie geht es dir inzwischen? Hast du deinen Ort zum Auftanken gefunden?

Ich habe seit einer Auslandsreise vor drei Jahren andauernd stark depressive Phasen, schwimme und kämpfe eigentlich die meiste Zeit nur im Alltag. Im Moment bin ich wieder sehr unglücklich und suche nach einer Veränderung. Medikamente und eine Verhaltenstherapie brachten leider keinen Erfolg.

Letztes Jahr habe ich mich aber kurz vor einem stationären Aufenthalt doch wieder zum Durchhalten entschieden.

Ich hoffe sehr, dass es dir besser geht und würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit mir teilst.

herzliche Grüße

meistens reichen faktoren wie fremd und neu.

eine menschenfluchgt würde ich nicht anstreben, da menschen uns auch immer auf uns selbst verweisen können und unser ganzes wesen hervor spülen können.

wenn es die möglichkeiten gibt suche dir eine entfernete ecke gemessen an deinem gewohnten wohnort und mache dort eine auszeit mit genügend bewegung.

der kontrast zwischen selbstfindung in der auf-sich-selbst-gestellten situation bei wandern // fischen // schwimmen // faulenzen // .. hilft seine eigene stimme wieder zu finden und auch mal seine situation mit abstand zu betrachten und neues zu erspinnen. menschen und die rückkehr in soziales umfeld sind wichtig(!) um nicht den boden zu realität zu verlieren und beugt durch reibung dem aufbau einer scheinidentität vor.

viel erfolg

geh die sache ruhig an und alles wird werden ;)

Vielen Dank..das sind sehr gute Tipps, die ich mir zu Herzen nehme !

0

Vielleicht suchst du dir eine Insel wo du entspannen kannst.

Ich habe auf einer Insel gelebt und kann nur sagen es ist das Beste was man für sich selber tun kann um auszuspannen und auch bei sich selber wieder anzukommen.

Die Gefahr allerdings ist auch dabei, dass man Schwierigkeiten bekommt wenn man so lange weg war, sich wieder zurecht zu finden in der alten Umgebung. Das ist so ne Gradwanderung und du musst sehen was für dich vielleicht in Frage kommt.

Momentan lese ich viel über Klosterreisen udn das nicht erst seit Wulff. Die sollen der Seele wohl gut tun, wenn man wie du Abstand braucht. Habe z.B. dieses Angebot gefunden: http://www.spar-mit.com/esthal/

hallööchen,

  • meine eigene erfahrung ist, dass ich mich überall dort wohlfühle, wo ich in frieden leben darf...

  • mein lieblingsort ist mein zuhause...

  • wenn ich woanders hin wollte, würde ich bestimmte seminare besuchen, die an besonderen orten stattfinden...

  • wer sich eine auszeit leisten kann, der hat schon einiges richtig gemacht...

  • ich bin sicher, du findest das richtige für dich...

  • bedenke bitte eines, du kannst die orte wechseln, und du nimmst dich immer mit...

  • das führt mich zu der überlegung, dass wir grundsätzlich mit uns selber klar kommen müssen, und auch an dem ort, an dem wir überwiegend leben, also im alltag...

  • vielleicht sind wir an anderen orten offener für impulse...

  • alles gute

Es gibt sehr viele Klöster in denen man sich zur Selbstfindung einmieten kann.

Ja, das habe ich mir auch schon angeguckt, da ich aber nicht religiös bin, ist ein Aufenthalt im Kloster glaube ich nicht ganz passend. Aber danke ;)

0
@Nica79

du mußt doch da nicht beten gehen, es geht dabei nur um den Ort. Sehr ruhig und in schöner Umgebung überlege es dir nochmal, so viel Ruhe wie in einem Kloster wirst du selten finden

0
@binima

Die Klöster sind offen für alle, die die Abläufe dort respektieren - egal welcher Religion einer angehört .

0

Schau mal unter www.kraftorte.de ..... Ich hoffe dir geht es bald besser!

Was möchtest Du wissen?