suche Rezept und Tipps für einen sehr knusprigen Krustenbraten

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krustenbraten Rezepte zum Nachkochen

1,8 kg Schweinebraten (Schweinebauch) mit Schwarte 150 g Zwiebel 150 g Karotten (Möhren) 150 g Sellerie 3 Knoblauchzehen 3 EL Öl Kümmel, gemahlen Salz&Pfeffer 180 ml Bier

0.6 L Brühe (Instant, Suppenwürfel)

ZUBEREITUNG:

Schweinebraten auf Schwartenseite mit kochendem Wasser übergießen, rautenförmig einschneiden. Zwiebel, Karotten, Sellerie in 2,5cm große Stücke schneiden.

Knoblauch fein hacken, mit Öl, Kümmel, Salz&Pfeffer vermengen. Das Fleisch damit rundum kräftig einreiben.

Im Bräter, am Besten über 2 Herdplatten, Öl auf höchster Stufe erhitzen und den Braten zuerst auf der Schwartenseite kräftig anbraten, dann kurz auf den anderen Seiten - heraus nehmen.

Geschnittene Gemüse als Bett im Bräter verteilen. Braten mit Schwartenseite nach oben darauf platzieren.

BACKROHR: Rohr auf 160-180°C vorheizen (Ober-Unterhitze und Umluft). Braten einschieben und ca 90 Min (je cm Durchmesser 10 Min mehr) im Rohr braten. - Öfter mit heißer Brühe übergießen.

30 Min vor Bratende mit Bier übergießen. Danach nicht mehr aufgießen! 15 Min. vor Bratende umstellen auf Oberhitze und maximale Temperatur, um die Schwarte richtig knusprig zu machen.

Braten aus dem Rohr nehmen und ca 10 Min rasten lassen.

SAUCE: Bratensaft und Gemüse durch ein Sieb passieren, Gemüse gut ausdrücken. Sauce kurz kräftig einkochen, eventuell mit Speisestärke (Maizena, Mondamin) binden.

SERVIEREN: Braten von der Schwartenseite her in Tranchen schneiden und im Bräter kredenzen.

Schweinefleischrezepte Informationen zu Schweinefleisch Rezepte, Tipps, Lexikon:

Tipps für schöne, knusprige Kruste: Um bei Ihrem Krustenbraten oder einem Spanferkel mit Schwarte eine schöne, knusprige Kruste zu bekommen, ist es wichtig, die Haut über Kreuz einzuritzen. Hierbei müssen Sie aufpassen, dass Sie wirklich nur die Haut und das darunter liegende Fett einschneiden, nicht das Fleisch.

Danach braten Sie das Fleischstück kurz von allen Seiten scharf an und geben es dann bei 160°C in den Ofen. Durch das Einritzen kann das Fett unter der Haut auslaufen und die Haut wird langsam kross. Kurz vor Ablauf der Garzeit, bestreichen Sie die Haut beispielsweise mit einer Mischung aus Balsam Essig und Honig. Das gibt der Schwarte eine super Farbe und eine leckere süß-saure Note.

Braten am nächsten Tag aufwärmen: Wenn Sie einen Braten aufwärmen, den Sie bereits am Vortag zubereitet haben, ist es ratsam ihn langsam im Backofen bei ca. 130-140° C zu erwärmen. Übergießen Sie das Fleisch dabei öfters mit dem Bratensaft, da das Fleischstück über Nacht etwas austrocknet. Durch das Übergießen regeneriert der Braten und wird wieder schön saftig.

Wenn Sie einen Braten am Vortag zubereiten, verfeinern beziehungsweise binden Sie die Soße immer erst kurz vor dem Verzehr. So verhindern Sie - gerade beim Zugeben von Crème fraîche oder Schmant - das Ausflocken der Soße.

Für zwei Personen (mit Hunger) brauchst Du 500 g. Aber eine so kleine Menge bekommst du als Braten nicht richtig hin - das muss schon ein größeres Stück sein! Ansonsten: langsam und gemütlich braten lassen, Kruste abdecken, sie soll dabei noch nicht verbrennen und hart werden. Wenn der Braten gar ist: Kruste mit Salzwasser einstreichen und unter dem Grill aufknuspern lassen.

Danke. Was würdest du raten, ab welcher Menge es gut wird. Kann man ja zur Not am nächsten tag noch weiter essen. Mit was sollte man die Kruste abdecken? Alufolie?

0
@Ceci22

Kann man nehmen (oder Backpapier), aber erst, wenn die Kruste anfängt, hart zu werden, nicht von Anfang an. Ich würde schon mindestens 1 kg Fleisch nehmen. Es hängt aber immer davon ab, welches Stück: Rücken finde ich für Braten nicht so toll (auch wenn das zur kleineren Menge passt), so richtiger Krustenbraten kommt meist aus der Keule und da dürfen es gerne auch 1,5 kg sein.

0

nimm' einen "normalen " Schweinebraten (2 pers. = 400g, eher unlustig, ein Braten unter 800g geht in die Hose, aber kalt aufgeschnittener Braten schmeckt köstlich), also 800g Schweinebraten in Pflanzenfett scharf anbraten, die Oberseite dann vorsichtig einschneiden (ca 5mm tief, wenn der Braten geschnürt ist, nur quer, sonst auch längs, dann bedecken mit einer Mischung aus 2TL Brösel (Paniermel), 2TL süssem Senf, 1TL Honig und ohne zu wenden bei ( kommt auf den Ofen an , wenn man Oberhitze hat, muss man vorsichtig sein) um 200°C (für 800g) so 40 min fertig backen, Zwiebeln und Paradeiser (Tomaten?) halten ihn saftig

Wie kriegt man selbstgemachte Kartoffelchips schön knusprig (oder zumindest einigermaßen fest)?

Habe jetzt schon ein paar Versuche gestartet, aber wenn ich sie aus dem Ofen hole, sind sie entweder schlabberig oder verbrannt. Kennt jemand ein Rezept, wie man sie schön knusprig bekommt oder zumindest einigermaßen fest?

...zur Frage

Mariniertes Trockenfleisch zu stark gewürzt

Hallo, ich habe gestern Rindfleisch in streifen geschnitten und über Nacht in einer Marinade ruhen lassen wie es im Rezept stand (Größtenteils Soja und Worcestersauce) und es im Backofen bei 60°C 4 Stunden getrocknet und es ist nun fertiges Trockenfleisch.

Nur schmeckt das Fleisch zuviel nach der Marinade und hat den ganzen natürlichen Fleischgeschmack verloren...

Habt ihr vill. einen Rat ? Wie man den Würzigen Geschmack neutraler bekommt ? Es gibt ja auch Tipps wenn etwas zu versalzen oder verpfeffert ist.

...zur Frage

Ente runherum knusprig - wie? Habt Ihr Tipps?

Wie bekomme ich meine Weihnachtsente runherum knusprig auf den Tisch? Zumindest wird der Teil, der vorher schon mal so schön braun und knusprig war, nach dem Wenden wieder weich. Auch Garen auf dem Rost bringt nicht viel. Das herunterlaufende Fett weicht die Haut auch wieder auf. Gibt es vielleicht doch einen Trick, wie man das Tier auch ohne Drehspieß rundrum braun und knusprig auf den Tisch bekommt?

...zur Frage

Warum bekommt man keine knusprigen Brötchen mehr?

Warum sind Brötchen aus den Backshops, Supermarkttheken, Fillialbäckereien nicht so schön knusprig wie bei einem alteingesessenen Bäcker?

Speziell meine ich die einfachen Wasser- oder auch Weizenbrötchen.

Alles was einem angeboten wird, hat zumeist eine dickere äußere Schicht und kann allein aufgrund dieser Tatsache, nicht mehr so knusprig sein!

Frage mich, weshalb?

...zur Frage

Alternative zu Rinder Rouladen für Beef Jerky?

Ich würde gerne mal Beef jerkey selber machen.

Rinder Rouladen hab ich bei uns Roh und ohne Soße nicht gefunden. Kann ich anderes Fleich verwenden? Rinder-Braten Fleisch oder so?

...zur Frage

Vegetarier werden was beachten?

Mein Entschluss steht fest, ich möchte kein Fleisch mehr essen! Ich liebe Tiere über alles und möchte nicht dafür verantwortlich sein dass die armen Tiere ein solch schreckliches Leben führen nur um billiges Fleisch zu werden. Wie gehe ich dass alles jetzt aber an? Wie ernähre ich mich trotzdem gesund? Muss man Vitamin b12 spritzen oder gibt es gute Alternativen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?