Suche rat! (Berufe)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Will man nicht studieren oder an der Theke irgendeines Studios für 6 Euro die Stunde Anfängern unnötige Proteinflaschen andrehen, so bleibt die große Bandbreite der Trainer-Jobs. Ist aber nicht so einfach, wie viele glauben. 1.) Da wird meistens auch nicht sehr gut verdien! 2.) Man muss den Kunden permanent einen Vorzeigekörper bieten, sonst wirkt man nicht glaubhaft. 3.) Man braucht Erfahrung, gute Kenntnisse, eine gewisse Ausstrahlung und eine dicke Haut. 4.) Spätestens mit 50 will Dich da kaum noch ein junger Mensch sehen. Lerne etwas ordentliches oder studiere Sport und steige dann ein. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Physiotherapeut, Trainer, Sporttherapeut, Berufssportler aller coleur, Sportlehrer ,

Wie es aussieht, hast du sehr viele Möglichkeiten. Dein schulisches Leistungsniveau spielt natürlich eine wesentliche Rolle. Du könntest in Richtung Sportmediziner, Physiotherapeut, Masseur studieren (setzt gute Latein Note voraus) oder eine Vorstufe als Berufsausbildung machen. wenn du Kampfsport betreibst, könntest du dich auch bei der Polizei oder Bundeswehr bewerben, da sind die Studienmöglichkeiten auch wesentlich einfacher.

Was möchtest Du wissen?