Suche Pferderasse für Gelände und Freizeit

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe selber isis mit meiner freundin und die sind toll. Die sind eigentlich gelassen im gelände sind auch trittsicher und du kannst mit ihnen auch dressur und springen reiten. Natürlich können sie sich mal erschrecken das ist normal aber ansonsten und schnell sind sie auch man kann sie aber noch gut halten also mit 7jahren reiterfahrung geht es gut mit ihnen. Du kannst sie natürlich 1-2tage auf der weide lassen das überleben sie:)

Lulu325 01.09.2013, 19:18

Auf die Idee bin ich auch schon gekommen da ich selber seit 3 jahren Isis reite aber ich finde, dass sie nicht meine Traumpferderasse sind, aber fals ich nichts passendes finde nehm ich einen Isi :D

0

Hey :) also lern erstmal was über pferdehaltung was bevor du dir ein Pferd kaufst. Ansonsten kann ich dir nur die Lewitzerschecken empfehlen.Ich selber hab auch einen als Rb und bin begeistert weshalb wir das pferd auch bald kaufen die sind trittsicher können auch mal ein, zwei rage auf der Koppel stehen ja und die haben einfach charakter. LG Kassandra01 ;)

Lulu325 01.09.2013, 19:17

ICH KENNE MICH MIT PFERDEHALTUNG AUS! Ich habe nur noch keine Erfahrung, da ich noch kein eigenes Pferd hatte

0

Da du erst seit 7 Jahren reitest, vermutlich in einer Reitschule, rate ich dir dringend von einem rohen oder jungen Pferd ab. Warum? Du hast nicht die Erfahrung diese aus zu bilden. Wie komme ich darauf? Wegen der Frage: "Ist es möglich ein Paint Horse englisch auszubilden und auch zu reiten?". Das zeigt für mich, dass du dich noch nicht mit der Ausbildung von Pferden auseinander gesetzt hast.

Ich weiß das ist nicht das was du hören willst, aber hast du schon über eine RB nachgedacht? Da kannst du sehr gut in die Pferdehaltung einblicken und den Besi alles fragen. Theorie und Praxis sind zwei unterschiedliche Dinge.

Es kommt zum Großteil auf den Charakter und die Haltungsform an, ob das Pferd auch mal 1-2 Tage nicht von dir bespaßt werden muss. Je nach vorheriger Ausbildung und Erfahrung kann ein Pferd jeder Rasse Trittsicher und gelassen sein.

Ich rate dir aber von einem Isi oder sonstigen Gangpferd ab, wenn du keinen wirklich kompetenten Trainer dabei hast. Naja den solltest du auch bei jedem anderen Pferd eigentlich haben...

Lulu325 02.09.2013, 09:18

Ja das mit dem ausbilden war nur so ne idee das wäre mir zu kompliziert und würde mir auch zu lange dauern. Ich hatte auch schon mehrere RB, aber die waren alle ziemlich alt oder man konnte sie nicht mehr reiten. Wieso keine Isis? Ich komme mit ihnen gut zurecht und es ist im Gelände auch noch nie was passiert. Aber trotzdem Danke!

0
pMaIq 02.09.2013, 09:55
@Lulu325

Isländer sind nicht so ganz einfach, weil die Gangveranlagung dir das Leben erheblich erschweren kann. Hast du einen 4 Gänger mit wenig bis kein Tölt, ist es kein Problem diesen "normal" zu reiten. Hast du aber einen 5 Gänger mit erheblicher Passtendenz macht es dir das Leben verdammt schwer und du brauchst dann regelmäßig einen guten Trainer an deiner Seite, damit du den korrekt gymnastizieren kannst. Du musst dann viel intensiver auf die Gänge achten und diese analysien, damit du die Passdendenz nicht ungewollt unterstützt und so Verspannungen hervorrufst.

Natürlich lernst du langfristig viel genauer auf den Pferd zu achten und über Spannung zu arbeiten( bzw Entspannung), aber wenn du keinen guten Unterricht bekommst, hast du bald ein Tier was total verspannt ist und keinen klaren Gang mehr gehen kann. Deshalb finde ich Isis oder auch andere Gangpferde als Erstpferd etwas bedenklich.

0
Lulu325 02.09.2013, 18:26
@pMaIq

Ich hatte schon mehrer Isi RB's und auch eine tolle Lehrerin. Ich kenne mich sehr gut mit Isländern aus!

0
pMaIq 04.09.2013, 14:37
@Lulu325

Na dann kannst du meine Bedenken ja nachvollziehen ;)

0

Hey:)) Also man kan theoretisch jedes Pferd für jede Reitweise ausbilden:)) Meinst du mit Geländeritte Freizeit?? Also wir haben zwei deutsche Reitponys, die sind eigentlich superlieb, machen alles mit und können auch mal paar Tage auf die Weide, ohne, dass es ihnen was ausmacht:) Ansonsten wären Hafis sehr gute Partner fürs Gelände, da sehr gelassen und trittsicher. Auch die können paar Tage auf die Weide:)) ine Pferdeausbildung braucht Zeit und Geduld, wenn du das noch nie gemacht hast, wäre es gut, wenn du dir einen Fachmann zur Hilfe holst:)) Du fängst dabei ersteinmal an, dich mit deinem Pferd vertraut zu machen, machst mit ihm ganz viel Bodenarbeit, zeigst ihm "gefährliche" Dinge, wie z.B. Trecker usw die es später auf Ausritten usw. sehen wird. Dann natürlich Longenarbeit, Training mit Stimme und später dann auch mit Gurt, wenn es damit gut läuft, kannst du es mit einem Sattel versuchen:) Ich würde so denken, dass eine Pferdeausbildung bis zu einem Jahr dauern kann, da noch das Einreiten usw. hinzukommt:))

Lulu325 01.09.2013, 18:21

Okay vielen danke, aber ich glaube das dauert länger als ein Jahr :D

0

wenn du nur spazieren reiten möchtest, kannst du jedes Pferd nehmen. Wenn es etwas mehr wettkampfmäßig sein soll, so reite ich Anglo-Araber. Die sind total toll im Gelände. Auch 8-h Ritte machen denen Nichts aus. Du mußt selber entscheiden, welches Pferd dir liegt. Wenn du noch nie ein Pferd ausgebildest hast, solltest du dir unbedingt Hilfe holen. Man kann da ganz schnell Fehler machen, unter denen du und das Pferd den Rest des Lebens leiden werden

Lulu325 01.09.2013, 18:19

okay danke :D

0

Du kennst dich noch nicht mit der Pferdehaltung aus, und auch noch nicht mit der Pferdeausbildung aus? -> Dann rate ich dir dringend von einem rohem Pferd ab!

Natürlich kann man ein Paint Horse auch Englisch ausbilden, aber das würde ich an deiner Stelle dann dem Bereiter überlassen!

Ansonsten sind: Haflinger, Freiberger und Norweger noch sehr robuste Pferderassen^^

Liebe Grüße ☺

Lulu325 01.09.2013, 19:15

Danke und dass mit dem Rohling war nur so ne Idee das wäre mir zu kompliziert ich hatte ja noch kein eigenes Pferd. Ich kenne ich schon mit der Pferdehaltung aus aber ich habe halt noch keine Erfahrung. Weißt du wie viel es ungefair kostet sich ein Pferd aus bilden zu lassen? Danke

0

Ich kenne mich mit Pferdehaltung aus, aber ich habe noch keine Erfahrung, da ich selber noch kein eigenes Pferd hatte!!

Was möchtest Du wissen?