Suche perfekten Gaming-Monitor

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tja, bis jetzt sind die alle noch sehr langsam.

Nope.

2560x1440

60 Hz (96-120 Hz overclocked)

6ms Reaktionszeit

A-Grade ISP Panel

.

Overlord Tempest ftw.

0
@Idontknow241

http://www.humanbenchmark.com/tests/reactiontime/

Da bitte. Mach mal den Test und dann erzähl mir nochmal wie groß der Unterschied zwischen 2 und 6ms ist.

Zudem fast alle Hersteller die Grey-to-Grey Reaktionszeit angeben.

Im direkten Vergleich erkennt der Mensch durchaus den Unterschied zwischen 10 und 50 ms Verzögerung. Beim Zocken jedoch so gut wie gar nicht.

.

Immerhin ist das menschliche Hirn kaum dazu in der Lage auf mehr als 90 Bilder pro Sekunde zu reagieren (10ms Sekunden Verzögerung), bis das Signal von uns verarbeitet werden kann gehen laut Vsauce noch einmal 15ms drauf, das Internet schluckt 20ms, der Server hat (wenns gut läuft) eine Tickrate von 128 (BF4 verwendet 30) (8ms), eine Single-GPU (hier am Beispiel der 780Ti, die 660 braucht doppelt so lange) legt bei 50% Auslastung nochmal 18ms drauf, eine SLI-Konfiguration verdoppelt diesen Wert.

Da sind 4ms am Monitor gar nicht mehr so viel, mh?

0
@steini1904

Und dabei habe ich Networkinterlace (bis zu 100ms), Jitter (sehr verschieden, wie man sich denken kann) und Reaktionszeit, nachdem man realisiert hat, dass überhaupt etwas passiert, noch gar nicht berücksichtigt.

.

Vielleicht versteht ihr dann auch, was die Programmierer alles kompensieren müssen und schimpft ein klein wenig leiser auf EA's Netcode usw.

0
@steini1904

Sicher ist der Unterschied gering. Mein Bildschirm hat auch nur 5ms, dennoch meine ich wenn ich mal auf einem schnelleren Monitor gespielt habe( im direkten Vergleich) einen positiven Effekt gespürt zuhaebn. Ich schließe nicht aus das es vielleicht nur Einbildung ist.

Nur am Rande das Gehirn kann weit aus mehr als nur lächerliche 90 Bilder die Sekunde verarbeiten. (Das ist auch so ein Ding einer sagt das Hirn kann nur 25, der nächste sagt 90 usw und schon wird es geglaubt.

Man merkt sehrwohl es sehr deutlich wenn man gegen einen spielt der einen 50 Ping hat und man selber nur einen von 20-30. Wenn sie mehr über dieses Thema diskutiren wollen, dann schreiben sie mich Sonntag an.

0
@Idontknow241

Du missverstehst mich schwerwiegend. Ich habe nicht gesagt, dass wir nur 90 Bilder pro Sekunde verarbeiten können. Das Hirn empfängt die Signale der Rezeptoren (Stäbchen sind für das Zocken besonders wichtig, da sie ihre Informationen über schnellere magnozelluläre Sehbahnen weiterleiten. Evolutionsbiologisch bedingt nehmen diese Signale dann auch die dorsale Route, welche Bewegungen und Raum wahrnimmt) nicht in Wellen, sondern bei Stimulation einzelner Rezeptoren. Zu sagen, dass man also keinen Unterschied zwischen 30 und 120 fps sehen würde ist genauso falsch wie die Behauptung, dass man keinen Unterschied zwischen 1000 und 2000 fps sehen würde.

.

Meine Behauptung wahr, dass wir auf nicht mehr (voll wahrgenommene!!) Einzelbilder reagieren können. Ich habe diese Behauptung aus einem Gespräch mit einem Neurologen übernommen, der kurz danach angemerkt hat, dass diese Behauptung aufgrund der Art wie unser Hirn optische Informationen verarbeitet völliger Unsinn sei, den Kern der Sache jedoch recht gut treffe (ich selbst habe von diesem Thema btw. so gut wie gar keine Ahnung)

0

Was möchtest Du wissen?