Suche pc/gaming Monitor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kurz nebenbei: Die Monitorbranche hat meiner Meinung nach in den vergangenen 5 Jahren keine gute Arbeit geliefert und das Vertrauen in die Kunden wirklich sehr dumm ausgespielt. Das muss ich mal so knallhart sagen. Klar gibt es Ausnahmen, aber die sind seltener geworden. Heutzutage musst Du wenn Du Pech hast im Schnitt mehr als 3 Monitore wieder zurücksenden bist du einen Monitor erwischt hast, der von Werk aus akzeptabel ist. Die Qualitäts-/Warenkontrolle hat sich wirklich verschlechtert. Da reicht ein Blick in die vielen Online-Rezensionen die man vorfindet und sich zu mehren scheint.

Auch wenn es eine sehr vage Frage von Dir ist. Falls Du kein Hardcoregamer bist, also Gelegenheitsgamer bist und bei Dir die Reaktionszeit nicht unbedingt bei 1-3 ms liegen muss, und es Dir ganz wichtig ist, dass es kein IPS-Glow, Backlight Bleeding, etc. hat und Du auch mal Filme im Dunkeln genießen willst, dann empfehle ich dir Monitore die eine VA-Panel Technologie haben.

Diese Monitore haben meistens immer ein Kontrast von 3000:1. Backlight Bleeding nur in den seltensten Fällen. Schwarz ist auch wirklich Schwarz beim Monitor. Ganz anders schaut es bei den IPS Monitoren aus, die den Monitormarkt (leider) unnötig überschwemmen. Diese (IPS Monitore) kommen lediglich auf einen Kontrast von 1000:1 (nicht zu verwechseln mit dem dynamischen Kontrast - dieser sagt gar nichts aus). IPS-Glow und Backlight Bleeding ist immer zu einem gewissen vorprogrammiert.

Daher lieber VA-Panel Monitore. AMVA+ Panel sind zurzeit soweit ich weiß die aktuellste Technologie von VA-Monitoren. Samsungs neuester Curved-Monitor hat einen ein - eigens von Samsung entwickelten - VA Panel mit der neuesten Quantum Dot Technologie und 1ms Reaktionszeit (allerdings meiner Meinung nach nicht ausgreift, da ab Schärfenstufe 75-100 Lila-Purpurmäßige Artefakte auftreten). Ich selber besitze diesen Monitor, werde den aber meinen Bruder schenken, da ich mit "curved" einfach nicht klarkomme. Ich hoffe die bringen genau so einen in einer "flat" version raus mit WQHD in 24" und Problembehebung der Artefakte. Ansonsten mit 125% sRGB eine Hammer Darstellung. Diese gewaltige Farbdarstellung haut mich wirklich so um, dass ich sogar etwas runterschrauben muss.

Mein Tipp - auch wenn viele sagen, dass man wegen der Farbdarstellung einen IPS Monitor holen soll: Tue es nicht! Die heutigen VA-Monitore kommen schon auf lockere 100% sRGB. TN-Panel Monitore würde ich komplett sein lassen, allerdings kann ich mir gut vorstellen das es bestimmt 2-3 Monitore auf den Markt aktuell gibt, die bestimmt gut sind und auch von der Farbdarstellung überzeugen können Und für Bildbearbeitung und Filme sind diese heute absolut optimal. Das größte Problem ist viel eher Monitore in 24" passend zu finden. Man findet fast nur noch 27-30" Monitore, was eher für den Heimgebrauch meiner Meinung nach unptimal ist. Leider macht und tut sich die Monitorbranche mit Ihrem "Schwanzlängenvergleich-Wettbewerb" keinen Gefallen. Alles muss "größer, dünner, schneller" sein. Da wird viel Qualität(skontrolle) vernachlässigt.

Leider wird es auch so sein, dass man sich nur noch um 4K, 5K, 8K und sogar 12K beschäftigen wird und den Kunden so ausmelken kann, ohne dabei aber auf die Entwicklung anderer Feinheiten zu setzen (Bildhomogenität, Ausleuchtung, Farbräume etc.,Material etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BenQ fällt mir jetz spontan ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BenQ, asus, eizo, acer etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?