Suche Objektiv für meine Canon Eos 600D (Reitbilder)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hier zum Beispiel ist nicht schlecht: http://www.amazon.de/Canon-EF-70-200mm-bildstabilisiert-Filtergewinde/dp/B00005QF6T

Gibt es auch mit IS (Bildstabilisator) oder lichtstärker (2,8), aber deutlich teurer. Bei Sportbildern oder Tieren in Bewegung brauchst du ohnehin sehr kurze Verschlusszeiten, da ist der Bildstabilisator nicht unbedingt nötig bzw. kann man die Kamera irgendwo auflegen oder ein Einbeinstativ verwenden.

Zu den Objektiven hast du ja schon gute Tipps bekommen, darum beschränke ich mich auf das Wie.

Bewegte Objekte fotografieren, Sportbilder

Also egal ob du filmst oder fotografierst, immer gilt eines, bewege die Kamera im gleichen Tempo wie z.B. der Hund läuft oder das Auto fährt.

Beobachte doch einmal bei Filmaufnahmen oder Fotografen, wie die das im Fernsehen machen! Ich mache es mit meiner Kleinen, wie auch der großen Kamera, egal ob ich meinen Hund oder beim Stierkampf fotografiere, ich schwinge die Kamera immer in Hauptbewegungsrichtung mit.

Das habe ich zuvor mit meiner Kamera im fließenden Straßenverkehr geübt. Am einfachsten geht es, wenn sie seitlich an dir vorbeifahren.

Dann halte 1-2m, je nach Speed, vor das Auto und dann fährt dein Ziel ins Bild hinein, wenn du kontinuierlich weiterschwingst. Wenn ein Auto auf dich zukommt, hältst du weniger vor und wenn es von dir wegfährt, hältst du ein wenig mehr vor.

Beachte auch, deine Kamera braucht ja Zeit um scharfzustellen, wenn du dein Ziel also vorher schon fokussiert hast oder den Punkt, an dem er vorbeimuss, stelle darauf scharf und schwinge an, wenn es den Startpunkt passiert, dann geht es schneller, mit dem scharfstellen.

Oder drücke beim schwingen, halb durch, schwinge immer weiter und dann drückst du erst auf den Punkt genau durch. Am Besten geht es, wenn du auf Serie gestellt hast.

So etwas muss man üben, vorher. Denn es hört sich komplizierter an, als es ist, wenn man es geübt hat, ist es leicht.

Ich hänge dir mal ein Hundefoto an. Das habe ich mit 1/320 Zeit aufgenommen, dadurch konnte ich die Zeit reduzieren und hatte mehr Spielraum in der Tiefenschärfe, konnte eine höhere Blende nehmen. Beachte das Spiel von Schärfe und Unschärfe, um die Dynamik gut rüberzubekommen.

Wenn ich nicht geschwungen hätte, hätte ich ich wohl 1/1250 Zeit nehmen müssen und der Hintergrund wäre unscharf gewesen (was ja auch gut sein kann, wenn man es will). Der Ilo hat 15cm lange Haare, die bei dem Speed von ca. 20-30 km/h natürlich anliegen.

20110708_2045

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum fotografieren findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und zu den Tipps gehst.

Ilo im Sprung - (Sport, Pferde, Foto)

Bei Sportaufnahmen kommt es auf schnellen Fokus und kurze Belichtungszeiten an. - Und das wird teuer!

Das richtig gute und schnelle Canon 70-200 f/4 wurde schon genannt. In der Reithalle wird aber teilweise f/4 schon haarig und darum wollte ich dir die Alternative von Tamron ans Herz legen:

Tamron 70-200 f/2.8 - ca. 650 EUR - schau auf geizhals.de

Da diese Linsen aber alle ziemliche Keulen sind empfehle ich dir auf Dauer noch 30-40 EUR in ein Einbeinstativ zu investieren. Deine Arme werden es dir bei langen Fotosessions Danken ;-)

Da wird es wahrscheinlich einen guten Zoom haben sollen und evtl. einen Bildstabilisator (wenn die Kamera keinen hat). Meine Freundin hat eines mit 20-200 mm von Tamron.

Du meinst sicher das 18-200 und das hat weniger Lichtstärke und fokussiert nicht so schnell.

sie mein Post!

0

Was möchtest Du wissen?